Jump to content
IGNORED

Peta kills Animals ?


Oli

Recommended Posts

Dazu muß man wissen, daß in den USA jährlich Millionen von Haustieren in staatlichen Shelters getötet werden. Nur wenige private Organisationen betreiben no-kill shelters. Traurig, aber wahr: Peta kann auf einem derart übersättigten Markt nur absolute Traumtiere vermitteln- hunderte ältere, behinderte, verhaltensgestörte Katzen und Hunde haben null Chancen. Und die Kosten ersetzt der Staat natürlich nicht. Im Gegenteil, Promis und Politiker zeigen sich fast nur mit teuren Rassehunden.

Der Tierschutz kann nur mit Sterilisationsprogrammen und Information dagegenhalten.

Ist eben die absolute Wegwerfgesellschaft, die ja nichtmal für gestrandete Menschen Geld ausgibt- mit vielen verantwortungslosen Idioten. Vielleicht sollte man die aussondern... ;)

Nachtrag: weit sind wir ja auch nicht von diesen Zuständen entfernt. Dank der wahnsinnigen Hundegesetze schmoren hunderte Hunde der inkriminierten Rassen in den Tierheimen - ohne Chance auf Vermittlung. Und der Staat stellt die Tierschützer vor die Wahl, entweder dafür aufzukommen, die Tiere einzuschläfern oder in staatliche "Sammellager" ala Hamburger Hundehalle, wo Dutzende Tiere umkamen, abzuliefern.

Link to comment
Share on other sites

@Cato

Nur wenige private Organisationen betreiben no-kill shelters

Das heißt, diese Vorwürfe treffen zu, und PETA betreibt also tatsächlich kill-shelters? :eek2:

From July 1998 through the end of 2003, PETA killed over 10,000 dogs, cats, and other "companion animals" -- at its Norfolk, Virginia headquarters.

Dass es sich bei dieser Anti-PETA-Organisation "CCF" (Center for Consumer Freedom) um eine Dritte Kolonne der Tabak-, Alkohol-Industrie etc. handelt, die auch Aktionen wie z.b. "Mothers Against Drunk Driving" attackiert, ändert ja nun nichts an der Stichhaltigkeit dieses Tötungsvorwurfes.

:peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Nein, Peta schläfert nur unvermittelbare Tiere ein- und zu diesem Verhalten sind die meisten Tierschützer drüben gezwungen. Der Unterschied zu den Kill Shelters: dort hat das Tier eine 3 Tage bis max. 2 Wochen Gnadenfrist in der der Besitzer es zurückholen kann- dann werden auch die schönsten, liebsten Tiere getötet.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.