Jump to content
IGNORED

Facts und Erfahrungen zum Schiessen in Norwegen


Schwarzwälder

Recommended Posts

Hei vom Schwarzwälder, den es nach Nordnorwegen verschlagen hat.

Hier nur kurz ein Erfahrungsbericht:

Export : Wer temporär (> 3 Mo.) ins Ausland zieht, braucht eine Exportgenehmigung seiner Waffen, die es beim BAFA gibt. Gilt für alle GK und ”vollautomatische KK-Sportwaffen” (wusste gar nicht, dass der dt. Amtsschimmel eine solche Kategorie kennt chrisgrinst.gif). Gleiches gilt für alle Munition ausser KK. Ein enormer bürokratischer Aufwand, wobei die Mitarbeiter beim BAFA aber wirklich sehr freundlich sind. icon14.gifgrin.gif

Transit Dänemark : EFWP allein genügt nur, wenn man zu Jagd- oder Sportzwecken durchreist. Umzug gilt nicht – somit muss man für alle Waffen und Munition eine besondere Erlaubnis beim dänischen Justizministerium beantragen. Diese kostet zwar nichts, dauert aber!!!

Transit Schweden : Antragsstellung kostet 500 Schwedische Kronen, Transitgenehmigung gilt dann für ein Jahr, bei der Einreise am Zoll Formular ausfüllen und abstempeln lassen, u.U. muss man für bestimmte Waffen auch noch bei der nächstgelegenen Polizei einen Stempel abholen. Insgesamt aber freundliche Bearbeitung!! smirk.gif

Einreise Norwegen: Zöllner will den EFWP sehen und eine Auskunft der Polizeibehörde des künftigen Wohnorts. Ganz wichtig: das norwegische Waffengesetz gibt zwar grobe Richtlinien an die Hand, über die für den Waffenbesitzer wesentlichen Genehmigungen entscheidet aber stets ein Verwaltungsbeamte in der lokalen Polizeibehörde!

Norwegen Sammler : Seit 1998 gilt als Sammler nur noch, wer in dem einzigsten anerkannten Waffensammlervereins Norwegens Mitglied ist. Dieser hat eine Abmachung aushandeln können, dass alle Sammler mit ihren Waffen auch schiessen dürfen -–auch den vollautomatischen shocked.gifchrisgrinst.gifchrisgrinst.gif, die es für anerkannte Sammler prinzipiell noch gibt. Ein Sammler in Stavanger nennt sogar eine moderne HK-Vollautomatensammlung sein eigen. smirk.gif

Man muss allerdings in besagte Waffensammlergesellschaft EINGELADEN werden – ein norwegischer Schützenkollege meinte, dass ihm ”2 Jahre Speichelleckerei dafür” es nicht wert seien. rolleyes.gif

Norwegen Jäger : Nach obligatorischer Jägerprüfung (schriftlich und Schiessprobe) kann man Flinten (Mindestlauflänge 55 cm) und Büchsen (auch SL mit max. 3+1 Schuss, aber keine ”militärische”) erwerben. Unter bestimmten Bedingungen geht auch noch das Jagen mit Schalldämpfer. Keine Kurzwaffen. Vor jeder Jagdsaison muss mit jeder Waffe , mit der man grösseres Wild jagen will, eine erneute Schiessprüfung abgelegt werden. Ab 2005 kein Bleischrot mehr!

Norwegen Sportschützen : Für Kurzwaffen 6 Monate Mindestmitgliedschaft. Je nach schiessportlicher Aktivität Einteilung in unterschiedliche Klassen, die zu unterschiedlich grosser Waffenbesitzmenge berechtigen. Strengstes crazy.gifBedürfnisprinzip, dann aber (z.B. für IPSC-practical rifle) auch halbautomatische Militärgewehre (AUG, SIG 551, 552 etc.). wink.gif

Norwegen Miliz/Homeguard: Derzeit steht in über 80.000 norwegischen Haushalten eine vollautomatische AG3 = HK G3. Die örtlichen Homeguard-Verbände sehen es satzungsmässig als eine der wichtigsten Aufgaben an, unzuverlässige oder ”nur wegen des dann möglichen Besitzes einer vollautomatischen Schusswaffe motivierte” Interessenten rauszufiltern . Man will die Homeguard auch zahlenmässig in den nächsten Jahren deutlich reduzieren.

Habe mit geliehener Glock im Juni in schönster Natur 2,5 Tage einen IPSC-Kurs mitgemacht smile.gif. Schiessstände gibt es hier oben selbst jenseits des Polarkreises zuhauf: 50 Bahnen a 200 m und weitere long range-Bahnen bis 450 m allein an meinem Wohnort sind ein Wort cool.gif.

Allerdings sind viele der Schiessanlagen irgendwie dem DFS (Det frivillige skyttervesen) angeschlossen, der wiederum vom norwegischen Staat (Verteidigungsministerium) gefördert wird – und dafür seit 1894 eine Verordnung hat, dass die Schiessstände nur von norwegischen Staatsbürgern benutzt werden dürfen… frown.gif aber dazu mehr in meinem anderern Thread hier:

Mein Alptraum - Norwegen Teil 2

So weit, so grob - wer sonst noch Fragen hat: gern!

Hat det,

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.