Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

BJ68

Mitglieder
  • Content Count

    1165
  • Joined

Community Reputation

1126 Excellent

About BJ68

  • Rank
    Mitglied +1000

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Naja die Idee hatte ich auch schon mal.....zwar nicht mit »Bürger*innenräte« sondern, dass im Bundestag ein Teil der dortige Plätze an die Bürger verlost werden....um da andere Meinungen reinzubringen und dem Klüngel zu begegnen. bj68
  2. Holland bzw. "Die Holländer" z.B. denn obwohl dort Cannabis in den Coffee-Shops für Holländer (so halb)* legal ist....ist der Anbau dort illegal, was zur netten Folge hat, dass jeder Coffee-Shop-Betreiber Kunde bei Leuten ist, die der OK (organisierten Kriminalität) zugerechnet werden können. Sehr böse Zungen behaupten auch, dass diese "Schnaps-Idee" auch einer der Gründe** ist, dass in den Niederlanden die ganze Palette an illegalen Drogen ziemlich verbreitet ist und so richtig eine Trennung der Märkte ("harte"/"weiche" Drogen) nicht stattgefunden hat und natürlich die OK dort sehr gut profitiert und Profit macht und dann noch anderen "Geschäften" nachgeht.....und sich dann ein Herr Oberstaatsanwalt Patzak (sorry den Typ habe ich gefressen und bin mit ihm in einem Forum ziemlich aneinander geraten) hinstellt und was von "das holländische Modell" (hinsichtlich Cannabis) sei gescheitert fabuliert. Klar.....wenn da der Fehler im System liegt (siehe oben) und jeder Hinz und Kunz nach Holland kommt, um da was legal zu kaufen*** oder zu rauchen...... * = ist nicht gesetzlich legalisiert, sondern wird nur toleriert....gäbe sonst Probleme mit der Anti-Drogen-Konvention der UN...vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Einheitsabkommen_über_die_Betäubungsmittel **= ein anderer....wären die Häfen Rotterdam und Amsterdam....die zwangsläufig zu Schmugglertätigkeiten führen und wo nur die Spitze des Eisbergs überhaupt erwischt wird.....weil die Suche logistisch nicht möglich ist..... ***= gegenüber ausländischen Kunden werden diverse Maßnahmen versucht vgl. [...]Ende Mai 2011 beschloss die niederländische Regierung eine landesweite Regelung, dass Coffeeshops weiche Drogen nicht mehr an Auswärtige verkaufen dürfen, sondern nur noch an volljährige niederländische Staatsbürger ab Herbst 2011.[7][8] Dies scheiterte am Widerstand vieler Städte und Kommunen. Unter anderem verweigerten die Bürgermeister von Amsterdam (Eberhard van der Laan) und Maastricht (Otto Hoes) die Umsetzung.[...] Einfach mal lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Coffeeshop_(Niederlande) Anderer Punkt ist auch die Mengenbegrenzung [...]Keine großen Mengen, weder beim Verkauf an Gäste (max. 5 g pro Person und Tag) noch beim Bestand im Café (maximal 500 g).[...] die dann dafür sorgt, dass illegale Händler immer Kundschaft haben..... bj68
  3. Gelöscht... Sorry falsch beantwortet.. bj68
  4. Naja....Herr Gepperth, das mag sein, dass es einen Art Handel gab.....es bleibt aber unterm Strich dabei, dass Sie und andere Damen und Herren mit dieser Beschränkung der gelben WBK schlicht verarscht worden sind, weil vorher nichts aber auch gar nichts davon auf den Tisch gelegt worden ist plus dass diese Beschränkung bezüglich Sicherheit und Co. nichts aber auch gar nichts bringt d.h. so unnötig wie ein Kropf ist bezüglich des Besitzes legaler Waffen und von der Lüge, dass möglichst sparsam nur das was die EU da verbindlich vorschreibt umgesetzt wird, mal ganz zu schweigen..... Vielleicht sollte man die Schnappatmung bei dieser Art von Landesbürokraten durch ein Zitat von Frau Nahles ergänzen, was sie zur Wahl 2017 als Fraktionsvorsitzende gemacht hat.....oder anders gesagt...Wer sind diese "besonders wohlgesonnenen“ Landesbürokraten" damit man diesen auf den Zahn fühlen kann und u.U. dafür sorgt, dass diese nicht mehr an den Trog kommen? bj68
  5. bis die Spielräume weiter eingeschränkt werden und die nächste Klatsche kommt....entweder weil der Gesetzgeber und EU wieder mal Lücken sieht oder nicht will dass ihm das BKA auf der Nase rumtanzt... bj68
  6. BJ68

    Stromausfälle

    Ouch...da ist noch mehr "nettes" drin: Stellt sich die Frage was da überwiegt.... bj68
  7. Zeigt doch nur wieder, dass diese Regelung für den Arsch ist und die Teile wenn überhaupt* wie eine Armbrust behandelt werden sollten.... *= vgl. https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Klappmesser-gibt-es-schon-fuer-2-50-Euro/Die-Armbrust-Part-3c-Bund/posting-35591731/show/ zu wie die Armbrust ins WaffG rutschte..... bj68
  8. Von der (juristischen) Logik her...sinnvoll, wenn man unterstellt, das aus dem oder besser das Gehäuse zum bau von was Schießendem verwendet werden könnte....solange es in dem Dekoteil verbaut ist, kann es nicht anderweitig verwendet werden... Allerdings ob davon so eine riesen Gefahr ausgeht und die eigentliche Zielgruppe die als Begründung dafür immer angeführt wird, wirklich auf das angewiesen ist um an Waffen zu kommen....LOL......ist ein wenig so wie mit der FN Five-seven, die in Deutschland wegen dem Kaliber (1.2.5 mehrschüssige Kurzwaffen sind, deren Baujahr nach dem 1. Januar 1970 liegt, für Zentralfeuermunition in Kalibern unter 6,3 mm, wenn der Antrieb der Geschosse nicht ausschließlich durch den Zündsatz erfolgt;) nicht erlaubt ist.....unterm Strich ist das Nonsens.....weil vom legalen Besitz einfach keine Gefahr ausgeht.... bj68
  9. Schau mal auf das zweite Zitat in https://forum.waffen-online.de/topic/463158-ergänzung-tritium-visierung/?tab=comments#comment-3048028 was von 2011 ist.....dort wurde das anscheinend eingeführt....allerdings mit einem sehr zweideutigen Begriff..... Wo kein Kläger...kein Richter.....bzw. das in Verkehr bringen ist eine Ordnungswidrigkeit* laut §194 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a) https://www.gesetze-im-internet.de/strlschg/__194.html wo der §6 Abs. 3 "(3) Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates zu bestimmen, welche Tätigkeitsarten nicht gerechtfertigt sind. " https://www.gesetze-im-internet.de/strlschg/__6.html erwähnt wird plus ich habe meine Zweifel, ob dass "behördliches Allgemeinwissen" ist d.h. dass die dafür sensibilisiert worden sind. *= d.h. Opportunitätsprinzip https://de.wikipedia.org/wiki/Opportunitätsprinzip bj68
  10. Das auszunutzen was ihm von Staate zur SV gnädigerweise legal genehmigt wird.....mal ganz unabhängig davon welche Vor- und Nachteile die gewählte Methode hat. bj68
  11. Wieder ein wenig mehr gefunden: Ab "Rechtliche Voraussetzungen nach Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) für die Herstellung von Konsumgütern in Deutschland" in https://www.bfs.de/DE/themen/ion/anwendung-alltag/uhren/uhren.html und daraus folgendes Zitat: D.h. jegliche Verwendung von radioaktiven Stoffen in Konsumgütern ist genehmigungspflichtig und das unabhängig von der Freigrenze. Heißt dann aber auch, dass die Anlage 1 (zu § 2) Liste der nicht gerechtfertigten Tätigkeitsarten http://www.gesetze-im-internet.de/strlschv_2018/anlage_1.html zu 100% gilt, weil für das die Freigrenzen nicht relevant sind..... Edit: Stellt sich die Frage ob Visierungen auch Konsumgüter sind..... Edit die Zweite: Obiges heißt auf Deutsch: Du bekommst für Tritium-Gaslichtquellen die in Nachtsichtgeräten, Zieleinrichtungen und Ferngläsern verwendet werden, wegen der Anlage 1 (siehe obigen Link) Strahlenschutzverordnung keine Genehmigung nach § 40 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) um die in DE in den Verkehr zu bringen.... bj68
  12. Sollte gehen....schreibe Dir mal was... Edit: Inbox war voll...ist jetzt behoben... bj68
  13. Okay....wird aber konstruktiv kompliziert (plus Manipulationen zugänglich) und teuer.... bj68
  14. Was physikalisch nicht geht....oder es dann heißt ab Temperatur xyz ist das Spielen einzustellen....weil die Teile nicht mehr funktionieren.... bj68
  15. Naja.....da mit Druckgas betrieben ist damit der Betriebsdruck temperaturabhängig und damit auch die Abschussgeschwindikgeit und mit ihr Verbunden die Geschossenergie. Ist der Unterschied von Theorie und Praxis...in der Theorie oder Gesetzestext ist alles glasklar...in der Praxis schaut es dann wieder anders aus..... bj68
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.