Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

BJ68

Mitglieder
  • Content Count

    720
  • Joined

Community Reputation

625 Excellent

About BJ68

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Naja...die haben halt mehr Platz, weniger Leute und wildere Natur, wo man schießen kann ohne andere zu gefährden/belästigen und wo Waffen dazu da sind, gegenüber Tieren mit durchbeißenden Argumenten doch das letzte Wort zu haben....ansonsten: http://live.chilloutzone.net/fun/p/534/die-sache-mit-dem-baer Plus und das dürfe wohl der Hauptpunkt sein bei beiden Länder....eine andere Geschichte...."Wilder Westen" usw. wo Leute den Schutz/Versorgung von sich selber und ihren Familien in die eigene Hand nehmen mussten....hier in Europa eher das Gegenteil...als Feuerwaffen aufkamen, gab es hier schon politisch feste Systeme und z.B. die Armbrust und auch die Feuerwaffen wurden, obwohl sie "von den Mächtigen" für ihre Zwecke auch genutzt wurden, schon in den Händen der einfachen Leute kritisch gesehen....als Gefahr und das zieht sich bis in die Gegenwart. Kommen noch die zwei letzten Kriege dazu.....und eine in der Gesellschaft eher verbreitete negative Einstellung zu Waffen, zur SV und allem was damit zusammen hängt.....eine "GunLobby" würd hier nicht hochkommen bzw. überhaupt zugelassen werden....da würden Medien und Politik Hand in Hand dagegen Strum laufen.....und sorry bei sowas https://forum.waffen-online.de/topic/460842-nrw-zusammenkünfte-in-sportvereinen-einstellen/?tab=comments#comment-2948059 braucht man sich dann auch nicht zu wundern, dass da in der Richtung nichts aber auch überhaupt nichts zusammen geht....und so eine Meinung ist kein Einzelfall..... bj68
  2. Da gab es was von Rheinmetall nannte sich Fly-K Mörser http://www.angelopodesta.com/documenti/1-Fly-K_Mortar_EN.pdf oder ist vom Prinzip her ähnlich wie das Pfeilabschussgerät.... bj68
  3. Wobei es nicht darum geht ob Angehörige dieser Staaten hier in CH Scheiße damit bauen, sondern ob die Teile dann illegal, den Weg in die betreffenden Staaten finden.... bj68
  4. Die geht aber noch weiter: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20081148/index.html#a12 wird oft nicht erwähnt.....das der noch etwas umfassender ist... bj68
  5. https://appleseedinfo.org/ lässt sich bei mir nicht erreichen (To long to respond)....wäre daher an einer kurzen Zusammenfassung der Geschichte von Lexington und Concord interessiert, wenn Du möchtest und was ist "Gewehrschießen mit Schlinge"? bj68
  6. Ja....oder zumindest zum Teil, wenn Du in Richtung Gegenstände (schreibe ganz bewusst nicht richtige Waffen)* zur SV denkst, denn im Fall des Falles hat auch der Täter einen Anspruch drauf, dass seine Unversehrtheit vom Staat geschützt wird....läuft dann auf eine Art Abwägung (okay klingt blöde) der einzelnen Unversehrtheitsrechte (Deines und das vom Täter) hinaus unter Berücksichtung der kriminellen Energie (z.B. Täter hat gefährlicher Gegenstand, den er einsetzen möchte) und der Umstände (Putativnotwehr, Überraschung, Irrtum (der Rocker der durch die Tür einen Polizisten erschoss, weil damit rechnen musste, dass ihn andere umbringen wollen) usw.) *= https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Waffenhandel-Haftstrafe-fuer-Migrantenschreck-Betreiber/Hab-mal-ein-wenig/posting-33622880/show/ Das Sternchen dürfte bei uns auch wegen dieser Abwägungssache vorhanden sein.... bj68
  7. @Friedrich Gepperth Eine Frage...besteht die Möglichkeit zu erfahren, WER da diese glorreiche Idee hatte....würde mich interessieren, was diese Person/Personen für einen Werdegang hat, welche politische Richtung, welche Ausbildung und u.U. welche Meinungen sie z.B. zur Thematik Waffen vertritt.... Begründung dafür: Ich werde nämlich da das Gefühl nicht los, dass diese Person(en) sehr genau wussten/wissen was mit so einer Magazinidee einher geht, was sie auslöst (Rechtsunsicherheit), dass es unterm Strich für den kommunizierten Zweck nichts bringen wird (weil die die es betreffen sollte, es nicht interessiert, die Teile nicht verschwinden werden und es auch keinen präventiven Effekt gibt) und daher eine hirnrissige Idee ist. D.h. entweder sind diese Personen so unbeleckt, dass es nur so staubt (nur was haben die dann in der Kommission zu suchen?) und/oder handeln nach "Wir müssen doch was tun" wo sich dann die Frage stellt warum?, deren Pöstchen ist doch sicher und die werden vom mündigen Bürger abgewählt....oder es ist da eine Agenda dahinter siehe die UN-Vorstösse zu den "Small Arms" und das was hier EU-mäßig läuft ist nun die EU-Ausgabe davon. Sprich die Sache kompliziert ausgestalteten, um Staaten die Möglichkeit zu geben, über Bande ihre Vorstellung von mehr Restriktionen umzusetzen, Waffenbesitz und legale Verwendung möglichst unattraktiv und beschwerlich zu machen , um so eine Reduktion der legalen Waffen in Privatbesitz zu erreichen. Dazu würde auch passen, dass in DE die Sachen schärfer und komplizierter umgesetzt werden als in anderen Ländern..... Daher wäre es sehr interessant die Namen und damit die Personen die hinter diesen Ideen standen zu kennen....damit sich die Ideen einordnen lassen woher diese kommen und um auch zu sehen, wo diese "Experten" noch die Fäden ziehen bzw. ziehen werden...... bj68
  8. BJ68

    Armbrust-Garten

    okay....werde mal nach Videos von dem Herrn suchen... bj68
  9. BJ68

    Armbrust-Garten

    Da würde mich die Grundlagen dafür interessieren.....denn genau da scheiden sich die Geister.... Nicht unbedingt.... a) zum einen muss sich da wer finden der ihm ans Bein pissen will und b) der muss das auch können d.h. dafür zuständig sein und/oder der Vorfall so gravierend sein, dass auch ein Nichtbetroffener da was machen kann... c) und vor allem wenn die Sache nicht so klar ist, kann es durchaus sein, dass bei dem die Sache toleriert wird, um kein klares Urteil zu bekommen, was u.U., weil der den Rechtsweg über die Instanzen ausschöpft dann eine bundesweite Wirkung entfaltet, was Behörden dann oft nicht wollen. Gerade bei jemanden der so in der Richtung aktiv ist, kann das durchaus zur Schonung führen....und bei jemand anderen wird da dann jedes Register gezogen... bj68
  10. BJ68

    Armbrust-Garten

    Der Thread https://forum.waffen-online.de/topic/460878-im-garten-mit-compoundbogen-schiessen/ hat mich bewogen* die folgende Fragen zu stellen: Wie schaut die Sache mit einer Armbrust aus? Die gilt ja als Waffe....meine Recherche brachte da verschiedene Ergebnisse....einige meinten das Schießen sei okay, wenn sichergestellt ist, dass die Pfeile das Grundstück nicht verlassen (können???), einige meinten allerdings dass man mit dem Teil nur auf einem offiziellen Stand mit Zulassung schießen darf. Im § 12 Ausnahmen von den Erlaubnispflichten WaffG Abs, 4 https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__12.html wird in der Nr. 1 Buchstabe a) nur die 7.5 Joule Regel erwähnt....was dem in De. zugelassenen Luftgewehr entspricht, nicht aber den Schusswaffen gleichgestellt Gegenstände wie eine Armbrust vgl. Anlage 1 zum WaffG. So wie ich das nun lesen würde, wäre es tabu mit einer Armbrust auf seinem eigenen Grund zu schießen, weil sie nicht unter die Ausnahmen der Erlaubnispflichten fällt....oder sehe ich da was falsch... Ist anscheinend noch der alte Stand.....konnte nichts über die "Pfeilabschussgeräte" finden....d.h. da kann sich was geändert haben.....wenn auch nicht zum Guten.... bj68 *= wollte mich an den dortigen Thread nicht anhängen, weil dort OT
  11. Weil die Sachen u.U. Kinder finden könnten und sich damit in Gefahr bringen.....weil die Rennleitung u.U. länger braucht und man da nicht warten möchte.... bj68
  12. und was man wenn da keine Disziplin schießen möchte, sondern einfach mal 30 Schuss z.B. mit https://www.sportshooter.de/de/glock_33_schuss_magazin-49041.html auf die Scheibe setzen will, weil einem z.B. die Zeit in der man es schafft und das Schussbild interessiert? Oder wenn man z.B. so was hat: https://www.fab-defense.com/imagelib/mid2/266-kpos-g2-3d-open-optimal-png-mon-jan-21-16-54-54.jpg und da könnte ich mir durchaus ein "Spaß-Schießen" vorstellen, wo ein größeres Magazin sehr nett ist... bj68 Edit: Ist auch nicht meckern...eher die Anmerkung, dass es eben nicht nur die Disziplin xyz gibt, sondern auch Anderes, was auch Spaß macht, seine Daseins-Berechtigung hat....meine Meinung....
  13. Nö....zeigt aber immer wieder auf, das es auch anders geht.....und wie woanders auch schon mal angemerkt wurde lesen hier nicht nur Leute mit die legal Waffen besitzen und sich mit den diversen Waffengesetzen des eigenen und auch anderer Länder auskennen. Dich mag es langweilen oder auch gar ankotzen, wenn solche Einwürfe kommen die an der Situation in DE nichts ändern....aber bei stillen Mitlesern kommen da u.U. doch Fragen auf....und deswegen kommt von mir da so ein Einwurf... bj68
  14. Auch die Schweizer....da reicht ein Schrank der abgeschlossen sein sollte (weil man u.U. Besuch bekommt und wenn was getrunken wird....damit keine Scheiße passiert).......die wenigen Einschränkungen die es da gibt setzte ich mal als bekannt voraus.... bj68
  15. Der zweite Zusatz zur der dortigen Verfassung oder meinst Du da was anderes z.B. das dort die Sheriffs von den Bürgern gewählt werden oder ähnliches? bj68
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.