Jump to content
IGNORED

Riemenbügel entfernen, aber wie am besten?


Mathi
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Ich habe meine Frage mal hier eingestellt, weil ich nicht eine passende Rubrik gefunden habe.

Es geht darum:

An einer Bockflinte Kal. 12/76 sind serienmässig die Halter für einen Gewehrtrageriemen angebracht. Da die Waffe aber ausschliesslich zum Trapschiessen benutzt wird, sind diese Halterungen überflüssig und wurden entfernt, allerdings nur zum Teil.

Die untere Halterung war nur in den Schaft eingeschraubt und liess sich leicht herausschrauben.

Bei der oberen konnte jedoch nur der Riemenhalter abgeschraubt werden, die Basisplatte ist weiterhin dran.

So, wie es ausschaut, ist sie von unten an den Lauf gelötet.

Lässt sich sowas ablöten, ohne den Lauf zu gefährden, ist das eine Hartlot oder nur weichgelötet?

Wie bekommt man danch die Lotreste vom Lauf, damit die Stelle wieder kaltbrüniert werden kann?

Ich hoffe auf euch, dass hierzu jemand etwas sagen kann, denn vielleicht komme ich ja um den Gang zum BüMa herum bzw. wenn dieser das machen kann ohne dass man es nachher so sehr sieht.

Viele Grüsse

Mathi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mathi,

lass es einfach so wie es ist!

Natürlich kann man den Sockel am Lauf ablöten.

Dann bleibt eine Stelle mit Lotresten die man natürlich mit den

gebräuchlichen "Brünierungsausbesseren" niemals nur halbwegs ansehnlich bekommt.

Ob nun Tauchbrünierung oder wie bei deiner Flinte Streichbrünierung, beides ist alkalisch.

Die Wundermittel zum Nachbessern sind sauer und das beißt sich halt.

Das Gun Blue oder wie die alle heißen ist komplett für den Orsch.

Gruß

oswald

Link to comment
Share on other sites

Tja, ich könnte den hervorstehenden Teil, also die Halterung für die Öse, abschneiden/flexen dann bliebe nur noch diese rechteckige flache angelötete Platte übrig. alles schön handschmeichlerisch beschliffen und mit Paste wieder schwarz gemacht wäre schon mal eine Wahlmöglichkeit.

Wenn der gesamte Lauf mal irgendwann ne neue vollständige Brünierung brauchen sollte, wäre immer noch das Ding abzulöten und alles schön glattzuschleifen bis auch keine Lotreste mehr da sind. Das feine Glätten würde man vor einer richtigen Neubrünierung ohnehin machen, denke ich.

Viele Grüsse

Mathi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.