Jump to content
IGNORED

Exportbescheinigung aus USA:


joealt

Recommended Posts

Hallo!

Ich bin an einem Waffenteil aus den USA interessiert. (Magazinschacht und Magazin für Remington 700)

Der Händler würde zwar nach Deutschland schicken, aber nur wenn ich mich selbst um eine

Exportbescheinigung kümmere.

Hat jemand damit Erfahrung?

Danke,

joealt

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich bin an einem Waffenteil aus den USA interessiert. (Magazinschacht und Magazin für Remington 700)

Der Händler würde zwar nach Deutschland schicken, aber nur wenn ich mich selbst um eine

Exportbescheinigung kümmere.

Hat jemand damit Erfahrung?

Danke,

joealt

Keine Ahnung wie es geht, aber ich bin hier im Forum schon öfters auf den Betrag von 250$ für die Bescheigung gestossen.

Lohnt das dann noch?

Link to comment
Share on other sites

hi

die dinger sind ITAR pflichtig

du benoetigst einen professionellen exporteur der das fuer dich auf die reise schickt

das ITAR permit alleine kostet mal 250,-

aber der exporteur will auch was verdienen

und die versandkosten ...

Link to comment
Share on other sites

Punkt!

Hallo,

bitte nicht hauen wenn das jetzt total am Thema vorbei geht...aber ich frage trotzdem.....

Kann mir wer eine kurze Info geben was alles notwendig ist um eine Waffe die auch hier in DE als Sportwaffe zugelassen ist, zu importieren?

Selbst in die Staaten reisen, Urlaub machen , einkaufen... und mit den nötigen Papieren am Deutschen Zoll "hallo" sagen ?

Hintergedanke ist schnell erläutert : meistens ist es ja so das Gegenstände alle Art (auch Waffen) in den Staaten ca. 50% güstiger sind, ja es gibt auch außnahmen... darum geht es jetzt nicht !

Oder sollte man das lieber schnell vergessen weil der Bürokratische Aufwand zu groß / teuer ist ?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Oder sollte man das lieber schnell vergessen weil der Bürokratische Aufwand zu groß / teuer ist ?

hi

im prinzip ja

bitte such doch nach ITAR

aber in kurzform:

waffen duerfen dir als auslaender in den USA nicht verkauft werden

daher hilft dir der aufanthalt dort nur wenig, erspart bestenfalls die telefonkosten

waffen duerfen nur von haendlern die eine entsprechende berechtigung haben exportiert werden

die kosten fuer diese berechtigung richtet sich nach der menge von ware die von denen im jeweiligen vorjahr exportiert wurde

sind ein paar protzent vom wert

unabhaengig davon muss jeder export genehmigt werden

jede einzelne genehmigung eines exportes (egal wieviele waren da drauf stehen) kostet 250,-

daraus resultiert sich ein betrag von ca 400,- an "spesen" in den USA und die versandkosten dir durchaus happig sein koennen

rechne nochmal mit ca 200,- damit kommst du durch

dieser gesamte aufwand inkl. des warenwertes muss dann in DE versteuert (19%Mwstr) und verzollt (meist ca 6%) werden

damit kannst dir ja mal grob ausrechnen wie hoch der warenwert sein muss damit das deutlich billiger wird als in DE zu kaufen

und wenn du den betrag kennst kannst weiter nachdenken

vor allem darueber ob du so eine menge geld wirklich irgendjamnd x-beliebigen ueber den teich ueberweisen willst den du ned kennst und von dem du nix weisst

evt magst bei der gelegenheit ja auch nach ETSS suchen

um zu sehen dass etwas was jahrelang gut funktioniert zat ploetzlich mal garnimmer funktionieren kann

aah ja

der zeitfaktor

ca ein halbes jahr darfst schon rechnen

eher mehr

viel erfolg

Link to comment
Share on other sites

Vom Prinzip hat abo ja schon alles schön aufgezählt.

Dazu kommt noch Beschussamt.

Ach ja, was machst du denn, wenn etwas dran sein sollte?. Garantieabwicklung mit USA kannst du natürlich vergessen. Und bei dem, was sich die Amis manchmal montags zurechtbauen, wäre das für mich schon ein Aspekt, der mich einen Eigenimport vergessen ließe.

Sparen ist ja ganz schön aber im Endeffekt wird es teurer.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.