Jump to content
IGNORED

MHW-Akademie: Selbsthilfekurs für die Bevölkerung


MrDriver

Recommended Posts

Hallo,

heute bei einer Gewerbschau auf folgendes gestossen:

http://www.mhw-akademie.de/index.php?facti...=24&open=24

Klingt recht interessant:

* Station 1: Allgemeine Hygiene in Not- und Krankheitszeiten

* Station 2: Behelfstrinkwassergewinnung

* Station 3: Kochen ohne Strom

* Station 4: Löschen von Bränden

* Station 5: Überleben im Brandfall

* Station 6: Bevorratung für Notzeiten

* Station 7: Wundversorgung

* Station 8: Verhalten bei Verkehrsunfällen

Kosten: 94,12 € (Teilnahmegebühr)

+ 17,88 € (19% Mwst.)

112,00 €

Kennt das von euch jemand?

Die Erfahrungsberichte würden mich mal interessieren, bin da eher ein Neuling auf diesem Gebiet, bin aber schon der Meinung, dass es nicht schaden kann, sich damit etwas zu beschäftigen.

Link to comment
Share on other sites

bin da eher ein Neuling auf diesem Gebiet, bin aber schon der Meinung, dass es nicht schaden kann, sich damit etwas zu beschäftigen.

Sich damit beschäftigen schadet sicher nicht. Was den Kurs angeht: Ich kenne ihn nicht, aber bei ca. 8 Stunden Ausbildungszeit für 8 verschiedene Themen sieht man schon, dass es nicht sehr in die Tiefe gehen kann.

Es kommt auch darauf an, ob es mehr theoretische oder praktische Inhalte gibt. Ich tippe auf ersteres (okay, eine praktische Feuerlöscherunterweisung ist wohl mit dabei).

Meine Meinung: Die Inhalte des Kurses lassen sich mit Sicherheit auch mit einiger Internetrecherche selbst herausfiltern.

Es kommt darauf an, wie viel Zeit Du dafür investieren willst und kannst.

Der Vorteil des Kurses ist einfach, dass es dir fertig zusammen gefasst serviert wird, wobei ich über die Qualität nichts sagen kann.

Erwarten würde ich, schon wegen der geringen Stundenzahl, nicht all zu viel.

Wenn keine weite Anreise nach München notwendig ist: Warum nicht, ich habe 112 € schon weit sinnloser (aber nie ohne Spass) ausgegeben.

Eine Anreise durch die halbe Republik würde ich aber nicht dafür auf mich nehmen.

Wie geschrieben, zu nahezu allen Punkten lässt sich im Internet was finden und einen Erste Hilfe Kurs sowie eine Feuerlöscherunterweisung findet man i.d.R. auch bei sich vor Ort.

Just my 2 cents.

Link to comment
Share on other sites

Ja, 8h ist wirklich sehr kurz, schon die knappsten Erste-Hilfe-Kurse wie der zum Autoführerschein dauern etwa so lange und die etwas umfangreicheren, die die Organisationen wie Johanniter etc. extra auch für die Normalbevölkerung anbieten, noch deutlich länger. Ein umfangreiches Survival-Buch hat man ebenfalls nicht annähernd in der Zeit durchgelesen.

Ich würde den Kurs nicht mitmachen. Lieber erst mal viel Literatur lesen und selber Dinge draußen ausprobieren wie Feuer machen, Wasser auffangen / behandeln, essbare Pflanzen bestimmen, Schieß-/Jagdtraining (auf leblose Ziele natürlich). Ansonsten einen richtigen etwas umfangreicheren Erste-Hilfe-Kurs machen; eine Feuer-Unterweisung sollte man bestimmt bei der Feuerwehr mitmachen können - vielleicht mal anfragen, ob man sich dazugesellen kann, wenn eine betriebliche Schulung von Mitarbeitern durchgeführt wird. Unter einem richtigen Survival-Kurs würde ich schon mehr verstehen, eine Woche in der deutschen Wildnis realitätsnahe Theorie- und Praxisvermittlung; so in der Art.

Link to comment
Share on other sites

Wer sich wirklich noch gar nicht mir dem Thema beschäftigt hat, findet im Buch "Die Krise kommt... und sie trifft uns unvorbereitet" von Michael Winkler, erschienen im Hohenrain-Verlag etwas Material zum einlesen.

Aber auch nur wenn man sich bisher noch nicht mit der Materie beschäftigt hat.

Neues kommt nämlich nicht darin und die ständigen Kommentare des Verfassers über den Zustand des Staates und der Gesellschaft nerven auch - aber MSM verblendeten helfen sie vielleicht die Augen zu öffnen.

Die Geschäftsidee der MHW-Akademie ist auf den ersten Blick gar nicht schlecht, aber sie wird am Desinteresse der Bevölkerung scheitern.

Link to comment
Share on other sites

Anreise nach München wäre nicht das Problem (60km), ist aber Richtung Rosenheim.

Ich denke, der Vorteil an der Sache wäre, dass man die Sachen gezeigt bekommt und mal ausprobieren kann, ist halt was anderes als angelesen.

Dass man danach nicht gleich der Survivalprofi ist, sollte klar sein, denke es geht um das Überleben in der eigenen Wohnung ;)

Vielleicht als Einstieg in die Materie nicht schlecht, 112 Euro wäre jetzt doch noch im Rahmen, da ich jetzt auch nicht gleich in einen Wochenkurs investieren würde.

Werde mir aber den Buchtipp mal genauer anschauen.

Hab mich bisher nur hier etwas eingelesen und in diversen Internetseiten und mir Gedanken um die Thematik gemacht, was ich nicht uninteressant finde und wichtig.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.