Jump to content
IGNORED

Patronenbeschaffung von Linksextremisten/-terroristen


SolidShooting

Recommended Posts

In einem aktueller Beitrag im linken Szeneblatt Interim v. 16.04.2010 heißt es u.a.

"Mittelspersonen können ohne Probleme in Schützenvereinen eintreten und sich dort an den Beständen vollhamstern".

Also Augen auf bei der Abgabe von Vereinsmunition....

Weiter heißt es:

"Patronenpressen gibt es ab 200 Euro im Set frei zu kaufen. Die Grundsubstanzen für Nitrocellulose oder Schwarzpulver gibt es, trotz Horrormeldungen über Chemikalienverbote, tonnenweise frei zu kaufen. 100 kg Kaliumnitrat kosten etwa 140 Euro und sind frei erhältlich".

Link to comment
Share on other sites

SP herzustellen ist zwar theoretisch kein großes Problem, aber in größeren Mengen - könnte schnell ein Problem daraus werden.

Und ob ich K-nitrat nehmen würde?

Der einzige Vorteil - frei erhältlich.

und ob man dann mit SP Mun in selbstgebauten Waffen oder in ner AK auch schießen will?

nen Molli ist da wohl sicherer

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.