Jump to content
IGNORED

Schaltplan


Guest

Recommended Posts

Haben eine etwas ältere Duell-Anlage (von Jung-Stuttgart) im Schützenhaus, nun plagen wir uns seit geraumer Zeit mit Elektroproblemen an der Anlage rum.

Habt Ihr eventuell bei euch im Schützenhaus auch so eine Anlage und könnt mir eine Kopie des Schaltplans zukommen lassen, bei uns fehlt der Schaltplan leider.

Kann auch nur sagen das die Anlage von Jung-Stuttgart ist, habe keine genauere Bezeichnung von der Anlage am Kasten gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Haben eine etwas ältere Duell-Anlage (von Jung-Stuttgart) im Schützenhaus, nun plagen wir uns seit geraumer Zeit mit Elektroproblemen an der Anlage rum.

Habt Ihr eventuell bei euch im Schützenhaus auch so eine Anlage und könnt mir eine Kopie des Schaltplans zukommen lassen, bei uns fehlt der Schaltplan leider.

Kann auch nur sagen das die Anlage von Jung-Stuttgart ist, habe keine genauere Bezeichnung von der Anlage am Kasten gefunden.

Könnte es diese Firma sein

http://www.polytronic.ch/poly/

Link to comment
Share on other sites

Guest 112-Oymanns@fvlw.de
Hier das Bild des Schaltkasten.

mein Rat: Schaltkasten abmontieren, ins Museum geben und eine neue SPS-Steuerung einsetzen.

Link to comment
Share on other sites

Hier das Bild des Schaltkasten.

Hmmm... das sieht aber nicht nach einem "Serienprodukt" aus. Behaupte mal, die besagte Fa. Jung, Stuttgart, ist/war einfach ein Elektrikerbetrieb oder dergleichen und hat das Teil auf Zuruf angefertigt. Da wird's mit Schaltplänen extrem düster aussehen, fürchte ich mal.

Greetinx,

R.L.B.

Link to comment
Share on other sites

mein Rat: Schaltkasten abmontieren, ins Museum geben und eine neue SPS-Steuerung einsetzen.

Schaltkasten einfach ersetzen geht nicht, da die Anlage durch Gegenstrom gebremst wird (die Motoren der Anlage haben noch keine Bremse eingebaut wie heutzutage üblich)

Hmmm... das sieht aber nicht nach einem "Serienprodukt" aus. Behaupte mal, die besagte Fa. Jung, Stuttgart, ist/war einfach ein Elektrikerbetrieb oder dergleichen und hat das Teil auf Zuruf angefertigt. Da wird's mit Schaltplänen extrem düster aussehen, fürchte ich mal.

Weis es nicht, zumindest wurde schon im eGun so ne Anlage Versteigert.

Link to comment
Share on other sites

Guest 112-Oymanns@fvlw.de
Schaltkasten einfach ersetzen geht nicht, da die Anlage durch Gegenstrom gebremst wird (die Motoren der Anlage haben noch keine Bremse eingebaut wie heutzutage üblich)

Bremsen mit Gegenstrom sollte Steuerungstechisch kein Problem sein.

Ernsthaft, bevor du die Fehlerquelle(n) in diesem alten Kasten und die notwendigen Ersatzteile findest, ist es einfacher, etwas Neues einzubauen.

Ein Mitglied (Betriebselektriker) von uns hatte sich vor mehreren Jahren der alten Duellanlage angenommen, den alten Mist rausgerupft, eine SPS-Steuerung programiert, eine einfache Tastenschaltung aufgebaut und Ruhe war in der Kiste. :D

Link to comment
Share on other sites

Bremsen mit Gegenstrom sollte Steuerungstechisch kein Problem sein.

Ernsthaft, bevor du die Fehlerquelle(n) in diesem alten Kasten und die notwendigen Ersatzteile findest, ist es einfacher, etwas Neues einzubauen.

Ein Mitglied (Betriebselektriker) von uns hatte sich vor mehreren Jahren der alten Duellanlage angenommen, den alten Mist rausgerupft, eine SPS-Steuerung programiert, eine einfache Tastenschaltung aufgebaut und Ruhe war in der Kiste. :D

An der Anlage war schon der dritte Elektriker dran, jedesmal lief die Anlage dann für 2-3 Wochen (wobei bei uns in der regel nur Sonntags die Anlage in benutzung ist) ehe sie wieder Streikte.

Es haut wohl als nen Relai kaputt, aber weshalb warum ! (hast recht das Relai bekommt man nicht mehr so leicht und ganz billig ist es dann auch nicht)

Der Tenor war halt sie benötigen den Schaltplan zur genaueren Fehler suche.

Link to comment
Share on other sites

Beschreibe mal

wenns noch aktuell ist, was die anlage können mus. Hast Du Bilder von den Motoren? Typenschild...

'Mit Gegenstrom bremsen' macht man bei Gleichstrom und Universalmotoren z.T. auch durch das Kurzschließen des Motrs. Das bremst dan, wie beim Fahrrad/ Dynamo. Wenn das Ding dann nach ein paar mal per Relais den Geist aufgibt, dann kann es sein, dass das Kurzschließrelais noch an Spannung hängt. Ich kenne für 24V DC Motoren ein geiles Steuergerät, welche bis zu 200W vorwärts/ rückwärts und bremst. elektronisch, gegenseitig veriegelt.. Kosten so 120€/ Stk. Dazu noch eine kleine SPS, so 120€ und etwas Bastelarbeit.

Kannst Du mal ein Bild von innen machen?

Greetz, Tom

Link to comment
Share on other sites

Beschreibe mal

wenns noch aktuell ist, was die anlage können mus. Hast Du Bilder von den Motoren? Typenschild...

'Mit Gegenstrom bremsen' macht man bei Gleichstrom und Universalmotoren z.T. auch durch das Kurzschließen des Motrs. Das bremst dan, wie beim Fahrrad/ Dynamo. Wenn das Ding dann nach ein paar mal per Relais den Geist aufgibt, dann kann es sein, dass das Kurzschließrelais noch an Spannung hängt. Ich kenne für 24V DC Motoren ein geiles Steuergerät, welche bis zu 200W vorwärts/ rückwärts und bremst. elektronisch, gegenseitig veriegelt.. Kosten so 120€/ Stk. Dazu noch eine kleine SPS, so 120€ und etwas Bastelarbeit.

Kannst Du mal ein Bild von innen machen?

Greetz, Tom

Von Elektrik hab ich keine ahnung, werd sehn das ich die gewünschten Bilder heut Nachmittag machen kann.

Wenn ich das jetzt richtig Verstehe meinst Du den Kasten abhängen und mit den von Dir genanten Komponenten Ersetzen, Richtig !

Grüße Kay

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kay,

da ich meine Brötchen mit einem elektrotechnischen Beruf verdiene, kann ich mich den Vorrednern nur anschließen. Eure Anlage ist nicht mehr zeitgemäß.

Wendet euch an eine Anlagenfirma die Schaltschrankbau und SPS-Programmiersteuerung beherrscht und laßt die Anlage neu installieren. Kleine SPS-Logo Steuerungen sind nicht teuer. Ebenso die Antriebstechnik anpassen. In unserer Firma benutzen wir heute Drehstrommotoren mit elektrisch angesteuerter mechanischer Bremse.Die sind kostengünstig und langlebig.

Gruß Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Mit

dem Kasten selber kann man evtl noch was anfangen, als Gehäuse.

Schön wären die Daten und eine genaue Ansicht von 'dem Gezumpel'.

Drehströmer mit Bremse, wenn vernünftige 'Scheibenwischermotoren' da sind sind imho auch net zwingend nötig.

Den preislichen Rahmen zu sprengen dürfte (leider) kein Problem sein. Andererseits ist eine Bastellösung auch nicht die Lösung, ihr habt schließlich Publikumsverkehr in einem halbwegs öffentlichem Gebäude.

Mit Glück hast Du nen Netzteil drin, die Mots laufen auf 12- 24V Gleichstrom und die Bremse wir über ein Kurzschließen des Motors realisiert. Dann ist es 'ein Äpfelchen' das 'Hirn' zu erneuern..

Greetz, Tom

Link to comment
Share on other sites

Da die Steuerung anscheinlich nach der Reparatur für einige Tage funktioniert, bevor das Relais (Schütz) verbrennt vermute ich ein Problem an den Endschaltern der Scheibenverstellung. Wahrscheinlich sind einer (oder mehrere) Endschalter durch Witterungseinflüsse, Alter und haüfiges schalten verschlissen. Dadurch kann es zu einer Überschneidung beim Anziehen der Schütze kommen und das benannte Relais (Schütz) verbrennt nach einiger Zeit immer wieder.

Befrage (wie zuvor) einen Elektriker!!! um dort nachzuschauen. Solche Verschleißteile kann man manchmal für kleines Geld ohne Schaltplan austauschen.

Die andere Variante (alles neu) wurde Dir ja schon angeboten...

Viel Erfolg dabei!

Sukram

Link to comment
Share on other sites

Hier mal noch ein Bild vom Inneren der Anlage und des Motors, Sorry für die schlechte Bildquallität bekomme es leider nicht besser hin.

aufgezeichnet2009118000.th.jpg

aufgezeichnet2009118000.th.jpg

Link to comment
Share on other sites

Nee,

reicht schon...

der Siemens Motor deutet auf den Drehstömer hin. Die Stecjverbinder von dem sehen ja ganz schön morode/ oxidiert aus. Bitte mal die Anlage abschalten und die Stecker reinigen und mit nem Kontaktspray/ Pressluft gut reinigen. auch dort wo das Kabel in den Motor geht, so richtig dicht is dass ja net mehr...

Das Ding hat ja schon eine 'SPS' drin, das Schrittschaltwerk. Mit den Relais drin sind da aber noch ne Menge Fehlerquellen möglch...

Wenns meine wäre: rausreißen, echte µ-SPS, also Logo, Klöckner Moeller, o.a. rein, was ordentliches mit Wendeschütz, vllt. Gleichstrombremse uns so rein.

Evtl mal nen aktuellen Anlagenhersteller fragen, obe der Euch die Anlage renovieren kann.

Wenn ihr nen Instandhalter aus dem E- Bereich habt, der in der Maschinentechnik richtig fit ist, könnte der Euch helfen, behalte aber die Nummer, ihr werdet den öfter brauchen...

*Erfolg wünsch*

Greetz, Tom

Link to comment
Share on other sites

Alles noch uralte offene Bauteile im Schaltschrank. Ob der Motor einen Schluß hat , in der Steckverbindung Krichströme fließen, das alles kann man an Bildern nicht beurteilen. Ein Schaltplan nützt dir garnichts, wenn du ihn nicht lesen kannst.

Man muß wissen, wo muß wann welche Spannung anliegen, wo welcher Stom fließen und wo darf ich Verbindung haben und wo nicht. Eine gute Elektrofachkraft vor Ort braucht für diese Anlage keinen Plan. Holt euch jemanden bei, der Industrieerfahrung in Automationstechnik hat. Der hat in Kürze die Ursache gefunden warum sich andauernd ein Schütz oder ein Relais verabschiedet.

P.S. Eigentlich ist jeder Euro zuviel, den ihr in die Anlage steckt! Wegwerfen und neu kaufen:

Schließlich haben wir ja auch eine Wirtschaftskrise! :glare:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.