Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Freedom Arms Shoot 2009


Mitr

Recommended Posts

Hallo Revolverschützen

Am Wochenende des 10. und 11. Oktobers, Schiesszeiten jeweils 9 - 17 Uhr, findet in Philippsburg der Freedom Arms Shoot statt. An diesem Anlass wird NUR mit Revolvern geschossen. Es kommen fünf einzelne Wettbewerbe zur Austragung.

-Freedom Arms Cup

Distanz 25m

5 Probeschüsse in 1 Minute

2 x 5 Schuss in je 60 Sekunden

2 x 5 Schuss in je 45 Sekunden

2 x 5 Schuss in je 30 Sekunden

Bei diesem Wettbewerb sind nur Revolver der Marke Freedom Arms ohne optische Visiereinrichtungen zugelassen, Mindestkaliber .454Casull, Mindestenergie 2000J. Daher auch das Motto dieses Wettkampfes "Real Guns - Real Loads". Die zehn besten Schützen schiessen am Ende des Wettkampfes im Final, immer Mann gegen Mann, jeweil 2 x 5 Schuss in 30 Sekunden, der jeweilige Sieger kommt in die nächste Runde, bis der Sieger dieses Wettkampfes feststeht.

Scheibenbeobachtung nicht erlaubt!

Kein Nachkauf!

-Ladies Cup

Ablauf wie beim FAC, nur Mindestkaliber .357 Magnum, Mindestenergie 1000J, kein Finalwettkampf. Kein Nachkauf!

-Field Revolver

Hier sind alle Revolver ab Kaliber .30, ohne Mindestenergievorgabe zugelassen. Es gibt zwei Einzelwertungen, offene Visierung und Optik.

Keine Probeschüsse!

1 x 10 Schuss in 10 Minuten auf 50 Meter

1 x 10 Schuss in 10 Minuten auf 75 Meter

1 x 10 Schuss in 10 Minuten auf 100 Meter

Geschossen wird stehend frei auf frei hängende Stahlplatten, Scheibenbeobachtung erlaubt. Bei Gleichstand der Treffer kommt es zu einem Shoot- Off! Nachkauf bei genügender Standkapazität möglich.

- Longe Range Revolver

Auch hier sind alle Revolver ab Kaliber .30, ohne Mindestenergievorgabe zugelassen. Auch in diesem Wettbewerb gibt es zwei Wertungen, offene Visierung und Optik.

13 Schuss in 10 Minuten auf 100 Meter

13 Schuss in 10 Minuten auf 150 Meter

13 Schuss in 10 Minuten auf 200 Meter

Geschossen wird sitzend, Scheibenbeobachtung erlaubt. Ausgewertet werden die zehn besten Treffer je Distanz. Kein Finalwettkampf. Nachkauf bei genügender Standkapazität möglich.

- Die fliegenden Schweine

Dieser vom bekannten, bayrischen Büchsenmacher Klaus Hiendlmayer erfundene Wettkampf hat sich zum Zuschauermagneten gemausert. Geschossen wird auf eine Distanz von 12 Metern, Ziel ist eine Stahlplatte von 1,8kg Gewicht, frei auf einem Holzbalken stehend. Mit einem wohlplatzierten Treffer ist das Schwein von seinem Standort weg zu befördenrn, zur Auswertung kommt die Distanz Balken - Schwein.

Neu ist dieses Jahr, dass in dieser Wettkampf in drei Kaliberklassen eingeteilt wird. Nämlich:

.357 / .44

.454 Casull

Big Bore

Jeder Schütze hat pro Durchgang zehn Schuss, die jeweils weiteste Distanz pro Durchgang geht in die Wertung. Keine Probeschüsse, keine Scheibenbeobachtung. Nachkauf bei genügender Standkapazität möglich.

Interessenten am Hauptwettkamp FAC, die keinen eigenen Revolver der Marke FA besitzen, können sich mit dem Organisator dieses Anlasses, Frank Reiche über Email

Frank.Reiche@t-online.de

in Verbindung setzen um Verfügbarkeit von Leihwaffen zu oirganisieren. Weitere Details und die Geschichte dieses Wettkampfes können auch bei

www.freedomarmsshoot.de

eingesehen werden. Gleichzeitig mit dem FAS findet in Philippsburg ein Bianchi Cup statt.

Eine schweizer Delegation steht bereits in den Startlöchern. Ich hoffe, dass sich jedoch noch viele Revolverschützen aus den umliegenden Ländern in Philippsburg einfinden um diesen einmaligen Wettkampf zu geniessen.

Mit den besten Grüssen aus dem herbstlichen Wallis!

Mitr

__________________

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo Leute

Der Waffenkoffer ist gepackt, die letzten Murmeln gestopft, der "Europäische Feuerwaffenpass" ist beim Reisepass, die Route ist geplant, am Freitagvormittag starte ich Richtung Philippsburg.

Nur noch eine kleine Frage; Was kostet z. Z. der Diesel in Deutschland?

Schönen Abend!

Mitr

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute

Der Waffenkoffer ist gepackt, die letzten Murmeln gestopft, der "Europäische Feuerwaffenpass" ist beim Reisepass, die Route ist geplant, am Freitagvormittag starte ich Richtung Philippsburg.

...

Heute hats nochmal ordentlich gerumpelt im Sinziger Wald, alle Schrauben sind nachgezogen, normale + Schweine-Mun steht zu Hause im Schrank schon ganz vorne, bin am Sonntag da!

Gruß

Hilli

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die prompte Antwort! Wie sich die Zeiten ändern. Früher war Diesel in Deutschland immer markant billiger als in der Schweiz. Nun kostet des Saft in Deutschland mehr als in der CH. Zum Glück hat mein Voralpenschnüffler nur geringen Durst und schafft die Fahrt durch die deutschen Landen mit einer tankfüllung.

Ich bin morgen am späten Nachmittag in Philippsburg. Erfahrungsgemäss wird Hilfe bei der Installation der Long Range Bahnen benötigt.

MfG

Mitr

Link to comment
Share on other sites

ja, und ich düse am Samstag los...schnell hin, schießen und wieder zurück....time is money. :eclipsee_gold_cup:

Freue mich schon drauf :00000733:

Sven

Link to comment
Share on other sites

So, der FAS ist rum. Es war eine wirklich tolle Veranstaltung!

Gruß

Hilli

Ja, war wieder trotz 4 Stunden Anfahrt prima - und sooo schlecht war ich zu meiner Überraschung unter all den "Profis" gar nicht ;-))

Sven

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.