Jump to content
IGNORED

Volksrepublik Deutschland


Mike57

Recommended Posts

Dazu gab es sogar eine Pressekonferenz .... ,lief ca vor 14 Tagen auf Phönix, da habe ich mir mal den Buchtitel aufgeschrieben.Inhaltlich höchst Interessant:

Kurzbeschreibung

Die SPD beteuert immer wieder, es werde 2009 auf Bundesebene keinerlei Zusammenarbeit mit der Linkspartei geben nichts, null, basta. Doch könnten die Sozialdemokraten der Versuchung, mithilfe der Linken und den Grünen wieder den Kanzler zu stellen, wirklich widerstehen? Dieses Buch wagt einen Blick voraus in eine rot-rot-grüne Zukunft. Es beginnt am Nachmittag des 27. September 2009, dem Wahlsonntag. Und endet mit der Wahl des ersten von einer rot-rot-grünen Mehrheit getragenen Kanzlers. Eine frei erfundene Geschichte, gewiss; aber eine durchaus realistische. Denn sie bezieht ein, was die politischen Akteure des rot-rot-grünen Spektrums in der Vergangenheit gesagt und geschrieben haben. Nicht zuletzt basiert das Buch auf den Programmen und Beschlüssen der potenziellen Koalitionspartner. Und die weisen sehr, sehr große Schnittmengen auf. Das alles muss nicht so kommen. Aber es kann so kommen. Und es wäre fahrlässig, darüber nicht vorher nachzudenken. Es wird nach der nächsten Bundestagswahl keine Koalition mit der Linkspartei geben!

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier bei seiner Nominierung am 18. Oktober 2008

Die Aussage ist eigentlich eindeutig. Wenn es nicht eine gewisse SPDTradition gäbe, vor Wahlen über Die Linke anders zu reden als nach Wahlen: z. B. Andrea Ypsilanti 2008 in Hessen z. B. Klaus Wowereit 2001 in Berlin z. B. Harald Ringsdorff 1998 in Mecklenburg-Vorpommern z. B. Reinhard Höppner 1994 in Sachsen-Anhalt

Wer wollte nach all dem ausschließen, dass SPD und Die Linke nach der Wahl 2009 nicht doch gemeinsame Sache machen, zusammen mit den Grünen? Dieses Buch beschreibt, wie es dazu kommen könnte. Mit erfundenen Nachrichten, Reden und Dialogen aber sehr wohl auf der programmatischen Basis von SPD, Linkspartei und Grünen.

Autor:Hugo Müller-Vogg

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich viel mehr wundern, wenn es nicht so kommt. Noch ein wenig Kapitalisten-Bashing statt Eingeständnis verfehlter Planwirtschaft, dazu noch eine Verschärfung der Krise (Folge von noch mehr Planwirtschaft) und die feuchten Träume der Nationalen Sozialisten werden Realität.

Link to comment
Share on other sites

Dazu gab es sogar eine Pressekonferenz .... ,lief ca vor 14 Tagen auf Phönix, da habe ich mir mal den Buchtitel aufgeschrieben.Inhaltlich höchst Interessant:

Kurzbeschreibung

Die SPD beteuert immer wieder, es werde 2009 auf Bundesebene keinerlei Zusammenarbeit mit der Linkspartei geben nichts, null, basta. Doch könnten die Sozialdemokraten der Versuchung, mithilfe der Linken und den Grünen wieder den Kanzler zu stellen, wirklich widerstehen?

Meiner Meinung nach käme das selbe Argument wie bei Ypsilanti oder auch bei von Beust, als er mit Schill koalierte:

"Der Wähler will einen Wechsel, und wir müssen diesem Wunsch entsprechen, da sind vorher gemachte negative Koalitionsaussagen sekundär".

:00000733:

Ich denke aber, es wird relativ knapp, daher kann eine rot-rot-grüne Bundesregierung nicht zustandekommen. Wie auch in Hessen werden nämlich einige Delegierte das Spiel nicht mitmachen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.