Jump to content
IGNORED

Problem mit Hämmerli 480


Hilli

Recommended Posts

Hi!

Ich habe ein kleines Problem mit einer Hämmerli 480: irgendwo ist das Ding undicht, d.h. nach 2 Tagen sind statt knapp 200bar nurnoch 10 - 15 bar im Presslufttank. Ich tippe mal auf eine defekte Dichtung.

Wer hat/hatte auch so ein Problem? Kann man die Dichtungen selbst wechseln bzw. in welchen Preisregionen bewegt sich ein Dichtungswechsel durch einen Büchsenmacher?

------------------

FWR 019283

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hilli

schick sie zu Hämmerli nach Waldshut-Tiengen. Da bekommst du sie generalüberholt zurück und so ein Dichtungswechsel war bei mir immer kostenlos.

Schade dass die Landesmeisterschaften schon vorbei sind. Da sind auch immer Service-Wagen da. Ich hab festgestellt dass die da immer sehr sehr grosszügig sind (meistens umsonst)

Link to comment
Share on other sites

Das gleiche Problem hab ich an meiner 480 K auch. Hab das hier schon mal irgendwo gepostet. Ich hatte sogar letztes Jahr das Pech, daß ich vor der Fahrt zur oberbayrischen Meisterschaft ( 40min ) die Kartusche aufgefüllt hatte und nach 20 Schuß der Wettkampf wegen Luftmangel für mich zuende war. Die Kugel draf gerade noch die Rückwand.........( irgendwo knapp über dem Boden ).

Hab aber seitdem nichts mehr machen lassen. Ich schraub die Kartusche einfach nach Gebrauch immer von der Waffe ab. Dann hält die Luft. Und soviel mehr Arbeit ist das auch nicht.

Übrigens hab ich grad meine Lupi in der Hand. Hab seit April nicht mehr damit geschossen ( Sommerpause ) und es ist immer noch Luft drin. Man wills ja fast nicht glauben.........

Gruß

Sentenced7

------------------

There is only one way to come into this world, but so many ways to leave.

Mitglied im FWR Nr. 22154

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Ich hab mir die Sache mal genau betrachtet: Auf dem Gewindezapfen sitzt ein grüner Dichtring ( der sieht noch OK aus ) und in der Kartusche sitzt ganz unten kurz vorm Ventil noch ein grüner Dichtring, der schon recht zerfranst aussieht. Scheint kein Problem zu sein das Teil zu wechseln, mein BüMa hat sogar noch welche vorrätig smile.gif

Muss die Dichtung noch gefettet werden und wenn ja mit was? An der jetzigen Dichtung hängt irgendwas schmieriges/fettiges dran, ist das original oder nur der Dreck der Jahrhunderte?

------------------

FWR 019283

[Dieser Beitrag wurde von Hilli am 10. September 2002 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

Normalerweise sind beim Kauf sogar Dichtungen dabei...

Schreib Hämmerli an dann werden dir mit Sicherheit ein paar neue Dichtungen zugeschickt.

Selber wechseln ist kein Problem. Die O-Ringdichtung sitzt auf dem Gewindezapfen, wo die Kartusche aufgeschraubt wird.

Grüsse Mirko

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.