Jump to content
IGNORED

WBK


momme der1te

Recommended Posts

hallo WO-Forianer,

ich hatte vor drei Jahren wegen längerem Auslandaufendhalt meine Waffen abgegeben.

Da ich es nicht vorhatte mir wieder Schußwaffen zuzulegen, gab ich meine WBK beim Polizeipräsidium ab,warum auch immer.

Heute würde ich gerne wieder mit dem Schießsport anfangen.

Kennt sich jemand damit aus, ob ich die WBK zurückverlangen kann oder muß ich den Sachkundeunterricht neu belegen.

MfG.

momme der 1te

Link to comment
Share on other sites

hallo WO-Forianer,

ich hatte vor drei Jahren wegen längerem Auslandaufendhalt meine Waffen abgegeben.

Da ich es nicht vorhatte mir wieder Schußwaffen zuzulegen, gab ich meine WBK beim Polizeipräsidium ab,warum auch immer.

Heute würde ich gerne wieder mit dem Schießsport anfangen.

Kennt sich jemand damit aus, ob ich die WBK zurückverlangen kann oder muß ich den Sachkundeunterricht neu belegen.

MfG.

momme der 1te

Was war das denn für eine WBK? Grün, rot, gelb-alt oder gelb-neu?

Und was macht Dein Bedürfnis? Bist Du noch oder wieder in einem Verein/Verband?

Nimmst Du regelmäßig an einem Schießtraining teil?

Wie alt ist Dein Sachkundenachweis? Ist der irgendwie eingeschränkt?

Fragen über Fragen!

Da Du unglücklicherweise auch noch in NRW wohnst, fürchte ich mal, dass Du wieder von (fast) vorne anfangen musst.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Also erstmal: Willkommen !

Sachbearbeiter/in fragen....

So wie ich das auffasse, hast Du Dein Bedürfnis verneint (bei Abreise) und korrekt Deine Kanonen einem Berechtigten überlassen. (Wer war denn das ? Verkauft ?)

Jetzt hast Du wieder Bedürfnis (wie schön !), musst das aber wie jeder Schütze nachweisen (wie unschön !) Also Film ab: Verein beitreten, Verband beitreten, Schießen, Schießbuch führen, Befürwortung durch Verein und Verband anfordern, Voreintrag in WBK beantragen, Sachkunde und Zuverlässigkeit überprüfen lassen, Gebühren bezahlen, ab zum Händler.

Da man Dir ja schon einmal eine WBK erteilt hat, sollte das möglicherweise mit einer Ersatzausstellung Deiner "Alten" machbar sein. Fragen, das scheint mir Ermessenssache deines SBs zu sein. Was dann mit den Voreinträgen/Einträgen geschieht ? <Schulterzuck>

Schwieriger wird es, wenn Du Deine Sachkunde vor langer Zeit (vor 2003) gemacht hast. Dann bestehen die Ämter möglicherweise auf neuer Prüfung.

Ach und ich gehe die ganze Zeit davon aus, daß Du Sportschütze bist, nicht Jäger oder Sammler. Als Jäger reicht glaub ich ein neuer Jagdschein und Ersatzdokument WBK. Sammler ist für mich noch mehr fremde Welt.

Viel Erfolg

Link to comment
Share on other sites

--schnip--

Heute würde ich gerne wieder mit dem Schießsport anfangen.

--schnipp-

momme der 1te

Hallo!

Offensichtlich "Sportschütze"?! Mit Gelber WBK?!

Meine Antwort: Komplettes, neues Programm!

Mit deiner damaligen Rückgabe deiner WBK, Vereinsaustritt, also mit einer klaren Verneinung zum aktiven Schießsport hast du dir wohl den leichten Rückweg versperrt.

Gruß

Heinz

Link to comment
Share on other sites

..danke an Euch für die nützlichen Informationen.

Unterlagen vom Sachkundeunterricht liegen beim PP.

Den Sachkundeunterricht hatte ich 1994 belegt.

Da werde ich ihn wohl neu belegen müssen.

MfG.

Hallo!

Offensichtlich "Sportschütze"?! Mit Gelber WBK?!

Meine Antwort: Komplettes, neues Programm!

Mit deiner damaligen Rückgabe deiner WBK, Vereinsaustritt, also mit einer klaren Verneinung zum aktiven Schießsport hast du dir wohl den leichten Rückweg versperrt.

Gruß

Heinz

Hallo Heinz,

die Befürchtung habe ich auch. Ich weis auch nicht, was mich damals "geritten" hat.

Die WBK "frißt doch kein Brot"

MfG

Oskar

Link to comment
Share on other sites

..danke an Euch für die nützlichen Informationen.

Unterlagen vom Sachkundeunterricht liegen beim PP.

Den Sachkundeunterricht hatte ich 1994 belegt.

Da werde ich ihn wohl neu belegen müssen.

MfG.

hallo erstmal.

Ich finde es jetzt nicht " so schlimm", die Sachkunde neu zu machen. Hat sich ja doch einiges geändert seit 1994( Aufbewahrung usw.--> und Unwissenheit schützt bekanntlich NICHT vor Strafe!), und wenn du schonmal mit Waffen zu tun hattest wird es ja zu schaffen sein.

Link to comment
Share on other sites

Also erstmal: Willkommen !

Sachbearbeiter/in fragen....

So wie ich das auffasse, hast Du Dein Bedürfnis verneint (bei Abreise) und korrekt Deine Kanonen einem Berechtigten überlassen. (Wer war denn das ? Verkauft ?)

Jetzt hast Du wieder Bedürfnis (wie schön !), musst das aber wie jeder Schütze nachweisen (wie unschön !) Also Film ab: Verein beitreten, Verband beitreten, Schießen, Schießbuch führen, Befürwortung durch Verein und Verband anfordern, Voreintrag in WBK beantragen, Sachkunde und Zuverlässigkeit überprüfen lassen, Gebühren bezahlen, ab zum Händler.

Da man Dir ja schon einmal eine WBK erteilt hat, sollte das möglicherweise mit einer Ersatzausstellung Deiner "Alten" machbar sein. Fragen, das scheint mir Ermessenssache deines SBs zu sein. Was dann mit den Voreinträgen/Einträgen geschieht ? <Schulterzuck>

Schwieriger wird es, wenn Du Deine Sachkunde vor langer Zeit (vor 2003) gemacht hast. Dann bestehen die Ämter möglicherweise auf neuer Prüfung.

Ach und ich gehe die ganze Zeit davon aus, daß Du Sportschütze bist, nicht Jäger oder Sammler. Als Jäger reicht glaub ich ein neuer Jagdschein und Ersatzdokument WBK. Sammler ist für mich noch mehr fremde Welt.

Viel Erfolg

hallo Tyr13,

danke für die Informationen.

MfG

Oskar

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.