Jump to content
IGNORED

Treffer auf 300m schlechter als auf 100 m ?


Shorty

Recommended Posts

In Halbautomaten-SKS wird behauptet, die Waffe wäre auf 100m Spitze, nicht aber auf 300m.

Wie kann das sein, da die 300m Scheibe 3x so groß ist wie eine 100m Scheibe ?

Das Schußbild sähe ringzahlenmäßig auf 300m also genauso aus, wie auf 100m, ein windgeschützter Stand vorausgesetzt.

Oder sitze ich auf dem falschen Dampfer ?

Shorty

Link to comment
Share on other sites

Die Ringeinteilung der 300 m Scheibe ist kleiner als die, der auf 100 m verwendeten. Zumindest wenn es um die UIT-Scheiben geht.

Und die Präzision der Ex-Militär-Waffen in 7,62x39 ist über 100 m hinaus sicherlich nicht am Optimum.

Link to comment
Share on other sites

Wie kann das sein, da die 300m Scheibe 3x so groß ist wie eine 100m Scheibe ?

Das Schußbild sähe ringzahlenmäßig auf 300m also genauso aus, wie auf 100m, ein windgeschützter Stand vorausgesetzt.

Hhm,

prinzipiell müsste es so sein, aber mir scheint das dann ein arger Laboraufbau zu sein. Imho besteht die Streuung auf 300m eben nicht nur aus Winddrift und "verreißen" des Schützens (erstes würde auf einem windstillen Stand entfallen und zweites wäre theoretisch bei Dreifacher Größe der Scheibe wieder ausgeglichen.

Möglicherweise können die Ingenieure hier im Forum das besser erklären, aber so Dinge wie Vo-Abweichung, Geschwindigkeitsverlust und Stabilisierung der Geschosse etc. spielen da auch noch rein.

Gruß

Bounty

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.