Jump to content
IGNORED

Revolverflinten bei IPSC Standard Repetierflinte


Schwarzwälder

Recommended Posts

@Schwarzwälder:

Mit was willst Du denn da antreten? Striker 12x12 oder Kettners 5-Schuß 12er Jagdflinte? Sind IMHO beide chancenlos bei IPSC... Und eine 12-Schuß Trommel dürfte auch nur mit max. 9 Schuß geladen werden. 8+1 ist die maximale Kapazität bei Standard Repetierflinte (gestern im SuRT gelernt... :D ) Wenn die Trommel leergeschossen ist, dauerts sowieso viel zu lange, bis sie wieder nachgeladen ist. Im Long Course können bis zu 32 Schuß verlangt werden.

Mit Deiner favorisierten Saiga 12 könntest Du mit ausreichend Magazinen aber in der Offenen Klasse (8201) groß abräumen...

Just my 0,02 €

Jake C.

Link to comment
Share on other sites

@Schwarzwälder:

Mit was willst Du denn da antreten? Striker 12x12 oder Kettners 5-Schuß 12er Jagdflinte? Sind IMHO beide chancenlos bei IPSC... Und eine 12-Schuß Trommel dürfte auch nur mit max. 9 Schuß geladen werden. 8+1 ist die maximale Kapazität bei Standard Repetierflinte (gestern im SuRT gelernt... :D ) Wenn die Trommel leergeschossen ist, dauerts sowieso viel zu lange, bis sie wieder nachgeladen ist. Im Long Course können bis zu 32 Schuß verlangt werden.

Mit Deiner favorisierten Saiga 12 könntest Du mit ausreichend Magazinen aber in der Offenen Klasse (8201) groß abräumen...

Just my 0,02 €

Jake C.

Ja, du hast Recht: Die Striker/Protecta sollen extrem langwierig zum Nachladen sein. Kann man vergessen.

Ich dachte eher an die russische MT255s; eine Revolverflinte, die es auch im Kal. 20 gibt. Aber ich habe nochmals nachgeguckt: Die hat nur eine 5-Schuss-Trommel. Damit ist man dann chancenlos. So ein Ding mit 8 Schuss wäre aber nicht zu verachten.

Für die Offene Klasse gibt es in D mit der Saiga SWAT eigentlich die perfekte Flinte.

Für Büchse-Repetierer kenne ich kein geeignetes Revolvergewehr (die Mateba Revolvergewehre gelten als Selbstlader), da wäre so eine Pumpe a la: Remington 7615, die Standard M16 Magazine fasst (die einzige Langwaffenklasse in D mit unbegrenzter Magazinkapazität ist ja IPSC Repetierbüchse Open Division) das Ideale:

hier für gut 500 Euro *2

Grüße,

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

@Schwarzwälder:

ich stimme Dir dahingehend zu, daß die Remington #7615P recht gut geeignet für die Standard Repetiererklasse bei IPSC-Büchse ist. Ansonsten ist diese Klasse aber IMHO eher etwas für Individualisten (sympathisch) oder Anfänger, die sich erstmal kein spezielles Sportgerät zulegen wollen und mit einem Ordonnanz- (z.B. Rifle No. 4 oder SMLE) oder Jagdgewehr (UHR) mal mitmachen wollen. In ein paar Jahren sind wir schlauer, welche Waffen in den verschiedenen Klassen immer vorne sind.

Bzgl. Revolverflinte: die lange Nachladezeit durch den vorherigen Hülsenauswurf wird sich hierbei nicht wegzüchten lassen und sie sind eher die Antwort auf eine Frage, die hierzulande niemand gestellt hat. In anderen Ländern, mit anderen gesetzlichen Vorschriften mögen sie eine Daseinsberechtigung haben.

Gruß mit DVC

von Jake C.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.