Jump to content
IGNORED

eGun: "Arsenalwaffe, Topzustand"


Mark Pfennig

Recommended Posts

Vor ein paar Tagen habe ich bei eGun eine Waffe ersteigert, die im Angebotstext folgendermaßen beschrieben war:

"98k Topzustand, Arsenalwaffe..."

Bei der Abholung war ich sehr enttäuscht, was ich da mitnehmen sollte, ich habe es dann gelassen.

Der im Voraus bezahlte Kaufpreis von 785,- EUR wurde mittlerweile zurücküberwiesen - allerdings behielt der Verkäufer ca. 30,- EUR (die eGun-Gebühren) ein.

Mich interessiert Eure Meinung, was man bei der angegebenen Beschreibung erwarten darf und was nicht.

MP

Link to comment
Share on other sites

Das Problem kenne ich leider aus Erfahrung :016::016:

Manche Leute verwechseln eben die Worte "Schlachtfeldgequält" und "arsenalgepflegt" in ihren Beschreibungen. :crying::crying::crying:

Du hast die beste Möglichkeit gewählt,indem du das Teil nicht genommen hast,obwohl so etwas sehr sehr ärgerlich ist !!! Ich hoffe,dass Leute, die Waffen und andere Waren derart falsch beschreiben selbst mal ordentlich auf die Nase fallen :pissed::pissed:

Link to comment
Share on other sites

Vor ein paar Tagen habe ich bei eGun eine Waffe ersteigert, die im Angebotstext folgendermaßen beschrieben war:

"98k Topzustand, Arsenalwaffe..."

Bei der Abholung war ich sehr enttäuscht, was ich da mitnehmen sollte, ich habe es dann gelassen.

Der im Voraus bezahlte Kaufpreis von 785,- EUR wurde mittlerweile zurücküberwiesen - allerdings behielt der Verkäufer ca. 30,- EUR (die eGun-Gebühren) ein.

Mich interessiert Eure Meinung, was man bei der angegebenen Beschreibung erwarten darf und was nicht.

MP

300675[/snapback]

Gab es keine Bilder ?

Ich glaube ich wiederhole mich hier auch schon zum X-ten Mal :excl: : Kohle gibt es(bei höherpreisigen Sachen) NACH Besichtigung und Überprüfung mit der Beschreibung !

Ist das technisch nicht möglich - dann lasse ich es eben gleich bleiben :AZZANGEL: .

Es gibt nämlich mehr als genug Zeitgenossen, bei denen ich den Beweis bekam, daß sie offenbar unfähig sind , den Unterschied zwischen "Neuwertig und Schrottreif" zu erkennen :chrisgrinst:

Völlig unverständlich ist mir allerdings, die Ware selbst abzuholen - und trotzdem vorher zu zahlen :confused::confused: - DAS hat Dich jetzt 30 Öre gekostet, die Du unter "Lehrgeld" verbuchen kannst :cool3:

Mouche

Link to comment
Share on other sites

moin,

ich glaube, daß das ganze thema immer mit nem risiko verbunden ist.

zustandsbeschreibungen sind subjektiv und bilder oft nicht aussagekräftig.

ist allerdins bei nem zeitschriften-inserat auch nicht anders.

es soll ja händler geben, die eine waffe als arsenalgepflegt beschreiben, wenn noch licht durch den lauf scheint.

ich kaufe keine hochpreisigen sachen, ohne sie zuvor in der hand gehabt zu haben - eben weil mir das risiko, da geld in den sand zu setzen, einfach zu groß ist.

zu streiten, ob ne zustandsbeschreibung richtig war oder nicht, ist meiner ansicht nach unrentabel, gerade auch in so nem fall.

außer ärger und weitere ksten wirds wohl nix bringen.

cu

klaus

Link to comment
Share on other sites

Wer ist denn so naiv , mal ehrlich ?

Des einen Schrott (wird billig weggeworfen) ist des anderen hochpreisige Rarität - davon leben Auktionshäuser und der gesamte Gebrauchthandel.

Da es für alles und jedes keinen allgemeinverbindlichen Standart gibt , halte ich es für dummen und zudem bodenlosen Leichtsinn , gierig und nochmals gierig sich bei einer anonymen Internetauktion in solche Preisgefilde zu stürzen.

Schau mal aufmerksam, warum wohl in manchen Auktionstexten mit detaillierten Texten extrem gegeizt wird , und die Bilder von saumiserabeler Qualität sind: so schlechte Digicams gibts doch garnicht.

Wenn ein Anbieter detaillierte Fragen nicht oder nur unzureichend beantwortet , keine scharfen Detailbilder liefern kann/will , eine Vorabbesichtigung warum auch immer nicht möglich ist , das Preisniveau das sonst übliche erreicht oder überschreitet: Finger weg von der Tastatur.

Was meist schon vorab hilft, ist ein ausführlicher Dialog in schriftlicher Form, z.B. per Email. Manche wollen nicht angemailt werden, und wollen sich nur telefonisch fragen lassen. ?? Klar, was nicht schriftlich vereinbart und bestätigt wurde, ist später kaum beweissbar

Wenn aber die Bietergier unermesslich wird ?

Aktuelles Beispiel:

in Kassel lag ein Korth Sportrevolver 6" .357 mag für rund 900 euro ausgezeichnet , ehrlich wie neu, bei einem Händler = mit Garantie - er lag bis Sonntag, und dann erst ein anderer Händler den gekauft hat (wohl zwecks höherpreisigem Weiterverkauf)

Bei Egun wird gerade ein ähnliches Modell für weit mehr Geld verramscht, obwohl die Waffe sogar laut ehrlichem Verkäufer grossflächige Korrosionsschäden im Laufinneren hat. Natürlich unter ausdrücklichem Verzicht auf Rückgabe und Gewährleistung.

Und der gierige Mob schraubt den Preis weiter in die Höhe :gaga:

Na denn: kauft mit Verstand und nicht in gieriger Kauferektion oder spendet das scheinbar überflüssige Geld lieber für Fernost

Link to comment
Share on other sites

top- zustand ist schon relativ weit auslegbar - aber was arsenalgepflegt heißt ist mir bis heute angesichts diverser dick eingefetteter rostrohre mit splitterholzschaft auch noch nicht klar.

der rat, sich hochpreisige artikel vor dem bezahlen anzusehen ist m.e. der einzig richtige. so habe ich es auch bis jetzt immer gemacht. das bedeutet zwar, dass man sich entweder angebote von weiter her verkneift oder das risiko, für 'ne kiste müll umsonst durch die halbe republik gereist zu sein.

im zweifel habe ich mir immer per mail detailfotos senden lassen bzw. gezielte fragen gestellt. da merkte man sehr schnell, dass beschiss im spiel ist, wenn der anbieter stumm blieb.

was das hochtreiben der gebote angeht: wenn mir eine sache das geld nicht wert ist, dann biete ich nicht - so einfach ist das . und wenn einer die knete hat, für das, was ich für gerümpel halte, viel zu bieten - ok! das ist wie beim sex: wenn beide zufrieden sind war's doch gut. ;)

s+r

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.