Jump to content
IGNORED

Muß ein 19-Jähriger seinen Revolver.357 abgeben?


Beyer

Recommended Posts

Hallo zusammen.

In meinen Verein habe ich einen 19-jährigen Schützen der seit einem Jahr einen .357 Mag Revolver besitzt. Das er den

Test machen muß ist klar. Muß er die Waffe wieder verkaufen ,

weil er noch nicht 21 Jahre alt ist ?

Kennt sich da wer aus?

Gruß H. Beyer

Link to comment
Share on other sites

Nur wenn der Test negativ wird.

Siehe aber:

WaffG § 58 Absatz 9, wer am 1.April eine Erlaubnis hatte und nicht 25 war, hat innerhalb eines Jahres den Idiotentest nach § 6 vorzulegen.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde diesen "Meschugge-Test" Menschenverachtend.

Wird in NAHER ZUKUNFT ein GENTEST verlangt??

Wenn jemand Aggresive Gene hat,gibts garnichts mehr?

Minorityreport,wo man schon vor der Tat,bestraft wird! pissed.gifgaga.gif

Link to comment
Share on other sites

@Beyer:

Nein, er darf die Waffe behalten. Er darf die Waffe auh behalten, wenn er den Test nicht macht. Allerdings kann dan die Behörde möglicherweise nach dem Verwaltungsverfahrensgesetz die vorhandene WBK widerrufen. Vor dem Widerruf wird er aber erst angehört werden und kann sozusagen dann noch während des Verfahrens den Idiotentest nachliefern...

Könnte aber auch in die Hose gehen...

Einer meiner Kumpel hat mal so eine Idiotentestprüfung wegen Führerschein nicht während der Frist gemacht, weil er keine Kohle hatte. Das Amt wollte ihm dann den Lappen wegnehmen. Während des Verfahrens hat er dann den Test nachgereicht und er durfte den Lappen behalten...

Jede Menge Ärger kann ich Dir sagen...

Gruß,

frogger

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.