Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Cobb

Mitglieder
  • Content Count

    67
  • Joined

  • Last visited

About Cobb

  • Rank
    Mitglied +50

Recent Profile Visitors

280 profile views
  1. Mein Fazit sieht so aus, dass der Threadstarter hier in aller Öffentlichkeit kriminelle Energie an den Tag legt und mich letztlich nur noch interessiert, welche Waffenbehörde für ihn zuständig ist. Über eine Waffenrechtliche Erlaubnis jeglicher Art reden wir bei solchen Äußerungen garnicht erst, dass einzige, worüber verhandelt werden könnte, wäre das Verbot zum Umgang mit Waffen gem. § 41 WaffG... "Ich lass die Waffe wen anderen kaufen..." und seine Äußerungen bezüglich Waffenhandel ins Ausland verlagern etc. in einem anderen Thread...ich glaub mein Schwein pfeift, dass sich das hier jemand in der Öffentlichkeit traut. Da sind wir schon auch gleich bei § 6, persönliche Eignung, weil ein gewisses Mindestmaß an Verstand ebenfalls vorhanden sein muss. Wo sind wir hier, im Darknet?
  2. Ich habe andere, die einen Fehler begangen haben und nun dazu stehen und es wohl bereuen, verteidigt, ja. Diese Äußerungen klangen aber absolut anders als die des Themenstarters hier....
  3. Nein. Wir sind hier im Ordnungsrecht, nicht im Strafrecht. "Im Zweifel für den Angeklagten" gilt hier ausdrücklich NICHT, dass WaffG spricht von "Tatsachen die die Annahme rechtfertigen....". In meinen Augen sind die Tatsachen in den unmissverständlichen Äußerungen dieser Person hier mehr als gegeben. Ich habe kein Problem damit, wenn mal wer Mist gemacht hat, seine Strafe verbüßt hat und rückblickend zu seinen Fehlern steht. Schon in anderen Threads habe ich die Stigmatisierung solcher Personen vehement verteidigt. Wenn jemand aber "Stammkunde" zu sein scheint a la "ist mir egal, ich komm da auf alle Fälle ran und im Notfall macht jemand anderes für mich die WBK weil ich unbedingt und jetzt Zugriff auf eine Schusswaffe haben möchte..." meint sich über Recht und Gesetz hinwegsetzen zu können, dann stellt sich mir nur die Frage, welche Waffenbehörde für diese Person zuständig ist - Wie gesagt, die Voraussetzungen des § 5 WaffG sehe ich mit solchen Äußerungen als nicht erfüllt an. Von Waffenbesitzern ist eine hohe Gesetzestreue einzufordern. Andere Leute anstiften zu wollen jemandem Zugriff auf erlaubnispflichtige Waffen zu verschaffen deutet auf kriminelle Energie in besorgniserregendem Maße.
  4. Ich finde es immer sehr amüsant, wenn gewisse Waffentransportunternehmen aufzeigen, wie illegal es doch sein soll eine Waffe mit DHL zu versenden. Das ist natürlich total neutral.
  5. Ich habe mir jetzt mal alles hier überflogen... Grundsätzlich gilt: Die von ihm begangenen Straftaten sind nicht schwer genug, als dass sie eine 10-Jahres-Sperre auslösen. Ergo sind die ihm nach 5 Jahren nicht mehr vorzuhalten. Die zahlreichen Anzeigen, welche der Threadstarter gesammelt hat wie andere Briefmarken, können nicht gewürdigt werden, sobald alle oder die innerhalb der letzten fünf Jahre nach § 170 Abs. 2 STPO eingestellt wurden. Was ich aber sehr interessant finde, ist sein Verhalten hier, welches verdeutlicht, dass er auf alle Fälle Waffen besitzen möchte und ihm Gesetze in dieser Hinsicht egal sind. Ich meine hier insbesondere seine Überlegung, Verwandte anzustiften Waffen für ihn zu besorgen auf welche er dann Zugriff hätte und die Frage, was denn dann passieren könnte wenn das auffliegt. Ich sehe seine Zuverlässigkeit gemäß § 5 WaffG hiermit nicht mehr gegeben, weil Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass er leichtfertig mit Schusswaffen umgehen wird. Ich hätte ihm die WBK aufgrund dessen verweigert und wäre ggf. noch soweit gegangen, den im Haushalt mit ihm lebenden Personen die WBKs ebenfalls einzuziehen, da aufgrund seiner Aussagen die Annahme naheliegt, dass er Zugriff auf die Waffen erhält und ohnehin der Grundsatz gilt, dass eine im Haushalt lebende, unzuverlässige Person auch die Zuverlässigkeit der anderen "herunterzieht". Gruß aus der Verwaltung
  6. OK, danke für die Hinweise.
  7. Hallo, ich bin jetzt kurz davor, eine Waffe zu verkaufen und frage mich, wie ich es mit dem Versand am besten gestalten soll. Overnite finde ich bisschen arg übertrieben teuer. Ich sehe als weitere Möglichkeit DHL Eigenhändig - macht das hier jemand und wie sind die Erfahrungen damit? Soll zuzüglich zum Paketpreis nur 1,80€ mehr kosten, was ich für einmal kurz Ausweis angucken als fair angemessen erachte. Für andere Alternativen bin ich ebenfalls dankbar.
  8. Danke für die nützlichen Antworten! Das hilft wirklich viel weiter. Sogar alzis letzte Antwort war hilfreich.
  9. Den Verdacht hatte ich bereits, danke. Ich stehe kurz vor der Fachkundeprüfung und bin bei den Geschossen wirklich ratlos - ab davon ist definitiv alles logisch und selbst erklärend, aber in dem Bereich scheint irgendwie die Willkür zu herrschen. Gut, dann halte ich mich an die wesentlichen und gängigsten Typen und hoffe, da gut durchzukommen.
  10. OK, nachdem ich euren Forentroll kennengelernt habe, freue ich mich über weitere nette Beiträge von Leuten, die sich nicht zu arrogant sind einem fragenden einen Rat zu geben. Wenn es ein gutes Buch gibt, kaufe ich es auch gerne. Habe schon bei Amazon.com nachgeschaut, aber die Amerikaner haben eine echt große Auswahl, weshalb ich hier auf eine Empfehlung angewiesen wäre, da ich nicht einfach alles bestellen kann.
  11. Ich weiß generell mal nicht, weshalb Ahnungslosigkeit hier als etwas verwerfliches dargestellt wird. Das rechtfertigt nicht, sich wie ein Kotzbrocken aufzuführen. Ich befasse mich seit zwei Tagen wirklich intensiv mit dem Thema und stoße permanent auf Wiedersprüchliche Angaben. Also dachte ich mir, ich frage hier nach, ob jemand ggf. mir eine gute Quelle nennen kann die wirklich alle typen auflistet und beschreibt. Ich wollte damit niemandem etwas böses, weshalb ich dermaßen angegriffen werde, kann ich nicht verstehen. @Alzi: Ja ich habe gelesen und Bilder angeguckt und es tatsächlich nicht verstanden, weil es eben hier so behauptet wird und anderorts wieder anders. Das ich mich getraut habe hier zu fragen tut mir allerdings nicht leid, weil solche Exemplare wie du ja wohl die Ausnahme zu sein scheinen. Erst wirfst du mir vor, kein Selbststudium betrieben zu haben, und dann habe ich es falsch gemacht. Du bist nicht das Maß aller Dinge, sondern offensichtlich nur ein Choleriker.
  12. Ich befasse mich gerade damit aber treffe selbst bei Herstellerseiten auf Widersprüchliche Angaben. Wie Asozial im übrigen deine Antwort ist, muss dich dir wohl nicht erläutern. Deiner Einstellung nach kann man das Forum dann ja ganz abschaffen, weil definitiv alles im Selbststudium herausgefunden werden kann? @Manfred: Ich habe Bilder gegoogelt, wo definitiv keine Hohlspitze drin ist. Siehe hier: http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.shooterready.ca%2Fwp-content%2Fuploads%2F2013%2F01%2F124gr-9mm.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.shooterready.ca%2Fshop%2F147gr-9mm-tc%2F&h=1532&w=1540&tbnid=7URYUcc5FtNl_M%3A&zoom=1&docid=XZn_GoLMmyO6bM&hl=de&ei=aV9HVbvvN8asUbifgegG&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=240&page=3&start=87&ndsp=46&ved=0CLMCEK0DMFo
  13. Hallo, mir viel auf, dass viele Geschosse unterschiedlich bezeichnet werden, aber eigentlich garkeinen Unterschied haben. Das beste Beispiel sind Soft Point (SP) und Flat Point (FP) Geschosse. Beide haben einen flachen, nicht ummantelten Geschosskopf. Und warum werden sie unterschiedlich beschrieben? Oder auch sehr gut: Kegelstumpf Geschosse (TC – Truncated Cone) und Flachkopf Geschosse (FN - Flat Nose). Wo ist da bitte der Unterschied? Wann ist welche Bezeichnung richtig? Gibt es irgendein Buch welches quasi die Maßstäbe festlegt, oder eine Homepage? Bitte um Hilfe, weil ich bei diesem Durcheinander der Bezeichnungen nicht mehr durchblicke!
  14. Gibt es von dir auch Argumente, oder bleibt es nur bei Zwischenrufen aus der hintersten Reihe? Welcher Inhalt von mir ist denn inkorrekt?
  15. Noch so jemand, der seine Armseligkeit outen muss. Wenn man nicht in der Lage ist zu argumentieren, auf die Ignore-Liste setzen....so macht man es sich bequem und schont den Denkmuskel - wovon er ja bekanntlich größer wird. Was man dann allerdings in einem Forum sucht, welches von Diskussionen lebt, ist mir schleierhaft. Ein bisschen so, als würde sich ein Vegetarier zum Hamburgerwettessen anmelden. Es hat aber für mich den Vorteil, nicht wieder bei Adam und Eva anfangen zu müssen wenn solche Kandidaten von vornherein das Handtuch werfen. Da ist es nämlich leichter einem Hasen Schach beizubringen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.