Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

moosjager

Mitglieder
  • Content Count

    47
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

About moosjager

  • Rank
    Mitglied +25

Recent Profile Visitors

288 profile views
  1. Vielen Dank für die vielen Beiträge und Ratschläge! Die Schwiegereltern unserer Tochter werden einen Anwalt einschalten, der sich mit Waffenrecht auskennt. Bin echt gespannt, wie die Sache ausgehen wird. Viele Grüße, Moosjager
  2. Hallo Mitglieder, hier bin ich wieder! Wollte mich vom Thema nicht ausklinken und abtauchen, sondern, wie Godix schon sagte, erst mal einige Antworten abwarten. Wie zu erwarten, ist aufgrund der Antworten die Einschaltung eines Rechtsanwaltes wohl unumgänglich; ich habe dies meinem Schwiegersohn bereits mitgeteilt. Vielen Dank an Godix für den Hinweis BJV/Waffenrecht. Der Umzug in das neue Haus fand vor ca. 15 Jahren statt; ist also schon eine Weile her; die Aufbewahrungsbestimmungen waren damals noch wesentlich anders; soll aber nicht als Entschuldigung dienen. Ich selbst bin seit knapp dreißig Jahren Jäger und kenne die Leute auch schon seit zehn Jahren und versorge sie mit Wild. Wir reden gelegentlich über Jagd und Waffen; aber es wurde mit keinem Wort ein eigener Waffenbesitz erwähnt. Ich denke, dass das Thema bei denen völlig ausgeblendet sein musste; anders kann ich mir das nicht erklären. Die Leute sind absolut seriös. Gruss Moosjager
  3. Hallo liebe Gemeinde, bie den Schwiegereltern meiner Tochter bahnt sich ein echtes Problem an. Vor ca. 30 Jahren waren diese in einem Schützenverein und erwarben dabei eine Kleinkalibersportpistole sowie einen 357.-Revolver. Eine Waffenbesitzkarte wurde ausgestellt. Durch Umzug in eine andere Kleinstadt hatte sich das sportliche Schießen erledigt (kein Verein am Ort). Aber jetzt kommt es! Vor ein paar Tagen meldete sich das Landratsamt formgemäß wegen der sicheren Aufbewahrung der Waffen. Dabei stellten die beiden fest, dass die zwei Waffen sich nicht mehr im Haus befinden und unauffindbar sind. Der Umzug fand bereits vor einigen Jahren statt. Das klingt zwar irgendwie blöd; ist aber so. Weiss einer von Euch wie das jetzt weitergehen wird und mit welchem Strafmaß zu rechnen ist? Ist es sinnvoll, sich einen Anwalt zu suchen; wenn ja, kennt einer von Euch einen Anwalt im Bereich München, der sich im Bereich Waffenrecht auskennt?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.