Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Am kommenden Mittwoch, den 22.09.2021 wird das System

ab ca. 8:00 Uhr wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet.

Wir bitten um Euer Verständnis

Pi9mm

Mitglieder
  • Content Count

    5232
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1524 Excellent

About Pi9mm

  • Rank
    Mitglied +5000
  • Birthday 03/14/1967

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

2675 profile views
  1. Hatte mal Gelegenheit, erfolglos an solch einem (100er) Schloss eines falsch gelieferten Tresores zu spielen. Nie wieder.
  2. Irgendwann interessiere ich mich vllt. für (eine) IIIer (Durchgangs-) Archivraumtür(en); gesehen hatte ich Solche in mehreren Anbieterlisten. Diese nach innen öffnenden Türen könnten innovativ mit einer "normalen (etwa Holz-) Zimmer-Türoptik-Verblendung" getant werden... Lt. EINER lange zurückliegenden Herstelleraussage hieß es zu links angeschlagenen (normal nach außen öffnenden) Türen, sie wären zu den "Rechten") baugleich, aber es läge keine Prüfung vor. Gehe mal bei dem zitierten Beispiel von (mittlerweile) vorhandenen Prüfungen aus... Sollte politisch Frieden gewahrt bleiben; erwäge ich im zukünftigen Neubau ggf. einen Waffenraum mit meinen persönlichen Anforderungen (mind. 24er Sichtbeton / IIIer Tür); wodurch hoffentlich auch zukünftigen gesetzlichen Anforderungen entsprochen wird...
  3. Dann kann der Kehricht auch zu
  4. Schade, das Niemand Erfahrungswerte von (Standart-) Magnum (Mantelgeschosse !!!) aus Supermagnum / Maximum-Trommeln beisteuern kann. Oder den "Härtefall" .454 Casull aus .460 S&W-Trommel in größerer Menge (ok, von mir aus 500 Schuß). Was richten die schnellen Geschosse auf ihrem langen Weg & beim Eintritt in den Übergangskonus an ?
  5. Habe nichts gegen den Laden, hatte nie Probleme mit Denen & es mag gute Werbung sein. Vllt. würde man einen solchen Schlag auch als Gelegenheit zum Ausmisten (Reduzieren, wenns zuviel geworden ist) nutzen. Aber bevor ich JETZT mir wichtige Sachen aus der Hand gebe, schaffe ich eher einen ggf. notwendigen neuen Schrank zum Kameraden des Vertrauens & gut is.
  6. Glaube, es ist sich mal wieder kaum Jemand dem Ernst der Lage bewusst... Auch hier gilt private Kameradschaftshilfe !
  7. & wenns September politisches Hochwasser (so richtig schöne grünrotbraune Schlammbrühe) gibt, bleiben die Sachen auch gleich dort ?
  8. Ist die Verbandsschere auch ne Waffe ?
  9. Sich unter mehr oder minder starkem Drogenkonsum gehen zu lassen, kann weit teurer als ein bescheiden betriebenes Hobby sein, was die Aufrechterhaltung eines Mindestmaßes an Disziplin einfordert. Bequeme Wege gehen & kneifen gilt nicht. Wette drauf, das genau unser Hobby so Manchen bei der Stange gehalten hat; wenn auch unter noch so großer Kraftanstrengung & Entbehrung. Normal kann Jeder.
  10. Sicher. Es kommt jedoch auf die Gebäudelage an; wie lange also ungestört "gearbeitet" werden kann. Stichwort mit Diamantbohrkronen in Banken... (Das beträfe dann auch meine Wände; bzw. wäre dann ggf. auch meine 3er Tür noch schneller auf...) Ja, die Durchgangstür ist lebenswichtig. Jede äußere Manipulation sollte bei geschlossener Tür von innen durch einen einfachen Mechanismus blockiert werden können. Es darf dann weder mit Schlüssel, oder korrektem Code von außen geöffnet weden können. Also gleiche Verrigelungshandhabe wie außen auch innen (um Tür zuzuziehen & die Bolzen auszufahren) & zusätzliche, schnell (am besten intuitiv) auslösbare Sperre (ggf. "Doppelfunktion" der inneren Handhabe). Funktion muß auch bei Zerstörung der äußeren Codeeingabe, Füllen des Schlüsselloches, oder Blockieren der äußeren Handhabe gewährleistet sein. (Müßte dann schon Jemand außen die Tür zuschweißen, oder verkeilen...) Belüftung durch 2 verborgene 110er Rohre (oder Doppelrohr ähnlich Brennwerttechnik) vom Dach, ähnlich Kanalentlüftung / Schornstein. Strom für Lüfter ? Oder ebenfalls getarnte, 2. Luftzufuhr von unten; Kamineffekt ? Bin kein Lüftungsbauer. Eine stromlose Zwangsbelüftung wäre 1. Wahl ? Heizung ?
  11. Bin Berliner; was hier gefordert wird, weiß ich nicht. Gehe jedoch von MEINEM persönlichen Interesse an größeren Werten (& ggf. Nutzungsoption als Panicroom) aus. Unter 24er Stahlbeton & IIIer (Durchgangs-) Tür würde ich mir die Mühe eines solchen Raumes nicht machen. Wobei mir bereits als AUßENWÄNDE 24er nicht genügen würde, dort mind. 30er. Die Berliner-Mauerelemente in hoher Festigkeit hatten ca. 1 m über Boden einer Stärke von ca. 20 cm (finde die Daten auf die Schnelle nicht im Netz). Ging damals mit Vorschlaghammer (Gewicht weiß ich leider nicht) & 100cm-Bolzenschneider los & verschaffte an den Fugen zweier völlig unbeschädigten Elementen an der Stresemanstraße einen "neuen Grenzübergang". Die noch diensthabenden Grenzer warteten auf die besten Brocken zum Aufsammeln; das war Berliner Geschichte. Natürlich ist der Vergleich mit fugenlosem 20er Stahlbeton unbrauchbar, aber die Betonqualität & enge Bewehrung aus 13 mm Stahl war auch dort nicht zu verachten. Jedenfalls sind 24er Kalklochsteine, oder gar POROTON rasch stromlos atomisiert (ob nun schneller, als die Ier Tür, ist ne andere Frage). Somit wundern mich solch laxe Vorgaben weiterhin. Dennoch freut es mich natürlich, wenn so einfach Wünsche erfüllt werden können; Obiges ist nur meine persönliche Betrachtung.
  12. Ist eine Überraschung; hätte eher gedacht, das massives Mauerwerk gefordert wäre. Entweder volle Ziegel / Kalksandsteine (auch Letztere ohne Löcher). In eine solche 24er Kalksteinwand hatten wir für einen Hartgeldlagerraum im Keller eines Transportunternehmens noch in jede Horizontalfuge jeweils 2 x Bandstahl 20 x 3 eingelegt.
  13. Porotonsteine für einen Waffenraum ?
  14. Genau so. Kann schon fast therapeutische Wirkung haben.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.