Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

fritzthemoose

Mitglieder
  • Content Count

    444
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

18 Good

About fritzthemoose

  • Rank
    Mitglied +250

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

942 profile views
  1. 1913 das bezieht sich auf Deinen Beitrag in dem Du geschrieben hast was ist bei euch im Alpenland mit Perkussionswaffen wie Steinschlossgewehr und Perkussionsgewehr und Pistole? Bei uns soll sogar die Dekowaffe rgistriert werden. Dieser Beitrag ist etwas weiter oben Im Moment schaut es so aus als ob es hier Erleichterungen geben würde. Waffen die vor 1871 entwickelt wurden haben, auch wenn Replika, schon bis dato keinen Platz auf der WBK weggenommen. Jetzt scheint es so zu sein, dass B Waffen die vor 1900 gebaut wurden auch keinen wegnehmen. Langwaffen dieser Art waren sowieso schon immer C und daher ab 18 Jahren frei erwerbbar. Einfach ins Geschäft gehen und kaufen
  2. Big Mamma das bezieht sich auf deinen Beitrag wo Du nach dem Unterschied fragst. Sorry ich versteh die Frage nicht ganz. Wo ist der Unterschied zw. HA verboten und HA erlaubt oder was meinst Du?
  3. Beim nächsten Vollzitat im HA Forum setzt es einen Verwarnungspunkt.

     

    Es ist die "@" Funktion zu nutzen.

    1. fritzthemoose

      fritzthemoose

      Sorry versteh nicht was Du meinst. Was ist ein Vollzitat was ist die @ Funktion? 

    2. Cascadeur

      Cascadeur

      Mach dich schlau.

    3. fritzthemoose

      fritzthemoose

      Ich zitier einfach von heute an gar nichts mehr und dann sollte passen oder? Ist wohl einfacher und stressbefreiter als ewig rumsuchen 

  4. Die Jäger haben sicher eine bessere Lobby als die Sportschützen und, zumindest der Jagdverband, kaufen sich viel politisches Kapital indem er sich aktiv gegen Sportschützen stellt. Sowas wird von der Politik natürlich gewünscht und ausgenutzt. Auf der anderen Seite wird Politik halt von Politikern gemacht sprich von Menschen aus der absolut untersten Schublade der menschlichen Gesellschaft. Also was soll man erwarten. Wenigsten haben wir in Österreich zumindest einen gewissen Anteil an Pro-Waffen Politikern in der Regierung was den Unterschied zw. dem österreichischen und z.B. dem deutschen Waffengesetzt erklärt
  5. Was sich da neu tut muss man abwarten bis der tatsächliche Text bekannt ist. Was dann nächste Woche sein sollte. Bis dato sind D und C Waffen ab 18 frei verkäuflich. Also auch jegliche Art von Steinschloss oder Perk usw. Für solche Kurzwaffen ist eine WBK notwendig sie nehmen aber keinen Platz auf der WBK weg.
  6. Wien (APA) - Die durch eine EU-Richtlinie notwendige Änderung des heimischen Waffengesetzes ist auf Schiene. Der entsprechende Entwurf, mit Verschärfungen, aber auch Erleichterungen, wird am Montag in Begutachtung gehen und Anfang 2019 in Kraft treten. "Die Novelle schafft die richtige Balance zwischen Sicherheitsbedürfnis, Verantwortung und Freiheitsrechten", sagte Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).Magazine mit großer Kapazität - maximal 20 Schuss bei Faustfeuerwaffen, zehn bei halbautomatischen Langwaffen - werden verboten. Dies hat auch Auswirkungen auf die entsprechenden Waffen.In einer zweijährigen Übergangsfrist sind die Magazine bei der Behörde zu melden, dürfen aber behalten werden. Die dazugehörige Waffe wechselt damit in die Kategorie A, "verbotene Waffen", wofür eine Genehmigung erteilt wird.Anders als beim Verbot der Pumpguns, die nicht veräußert werden dürfen, hängt die Einstufung der Waffe nur vom Magazin ab.Vernichtet man jenes mit der großen Kapazität, ist die Waffe "nur"Kategorie B und kann von anderen Berechtigten weiterhin erworben und mit den "kleinen" Magazinen verwendet werden. Sportschützen dürfen auch weiterhin große Magazine kaufen, wenn sie neben weiteren Voraussetzungen nachweisen, international anerkannte Wettbewerbe zu schießen, für die sie diese benötigen.Erstmals werden die Sportschützen in Österreich nach der Maßgabe der EU-Richtlinie als solche definiert. Als Mitglied in einem solchen Verein kann der Bedarf für weitere Schusswaffen sukzessive erhöht werden. Dank der Novelle kann er über eine Periode von 20 Jahren nach und nach zehn Waffen erwerben. Eine Verschärfung gibt es hingegen beim psychologischen Test für die Ausstellung eines waffenrechtlichen Dokuments. Diese Prüfung konnte früher beliebig oft wiederholt werden. Wer nun durchfällt, ist für sechs Monate und nach dem dritten negativen Antritt für immer gesperrt."Wesentliche Verschärfungen dienen dem Kampf gegen den Terrorismus", betonte der Ressortchef. So sieht die Umsetzung der Richtlinie vor, dass Waffenhändler bei verdächtigen Transaktionen meldepflichtig sind. Etwa wenn die Herkunft des Geldes nicht gewiss ist oder der Käufer mit großen Bargeldbeträgen Waffen einkaufen will. Die Überlassung einer Schusswaffe jeglicher Kategorie muss zudem angezeigt werden, um den Besitzer ausfindig machen zu können.Bisher war beim Erwerb einer Waffe im Ausland die Angabe eines Vorbesitzers nicht nötig gewesen. Schrotflinten mussten nur registriert werden, wenn diese nach 2012 gekauft wurden. Diese müssen nunmehr ebenfalls eingetragen werden.Der Umbau einer Schusswaffe hat in Zukunft keine Auswirkungen mehr auf die Zuordnung zur Kategorie. Eine zu einer halbautomatischen Schusswaffe umgebaute vollautomatische Schusswaffe bleibt in der Kategorie A und somit eine verbotene Waffe. Zum Besitz bedarf es daher einer Sondergenehmigung des Verteidigungsministeriums.Erweitert wird das Waffenverbot für Drittstaatenangehörige.Bisher waren für Asylwerber oder Asylberechtigte nur Schusswaffen nicht zulässig, zukünftig umfasst das Waffenverbot alle Formen von Waffen - also auch Stich- und Hiebwaffen. Kickl: "Aufgrund des eklatanten Anstiegs von Verbrechen gegen Leib und Leben durch Stichwaffen müssen wir als Sicherheitsbehörde reagieren." Beim Mitführen eines Messers droht eine Geldstrafe, bei Nichteinbringung Haft. Betroffen sind nur Personen, die ihren Lebensmittelpunkt in der Alpenrepublik haben, also keine Touristen.Justizwachebeamte und Militärpolizisten müssen in Zukunft nicht mehr einen Bedarf zum Führen einer Faustfeuerwaffe nachweisen, sondern bekommen wie Polizisten einen Waffenpass. Besonders durch die berufliche Nähe zu Personen mit erhöhtem Gewaltpotenzial befänden sich diese Berufsgruppen in einer vergleichbaren Situation wie Polizisten, für die die Kaliberbegrenzung als sachlich nicht zu rechtfertigend gestrichen wurde.Erfüllt wird ein Wunsch der Jägerschaft: Die weitverbreiteten Gehörschäden bei den rund 130.000 Weidmännern und ihren Hunden sollen durch die Verwendung eines Schalldämpfers an der Schusswaffe verhindert werden. Diese durften bisher nur bei Berufsjägern Verwendung finden, ab 2019 auch bei allen anderen Jagdkartenbesitzern. Anders als in Hollywood bleibt der Schuss in der Realität bei Verwendung eines Schalldämpfers weiter laut hörbar- ist jedoch nicht mehr gesundheitsschädlich.Künftig wird es den Weidmännern auch erlaubt, eine Faustfeuerwaffe bei der Jagdausübung mitzuführen. Damit soll der erhöhten Gefahr bei der Nachsuche, vor allem in der Nacht und in schwierigem oder dicht bewachsenem Gelände begegnet werden.
  7. EU FWP Einladung und einfach hinfahren
  8. coole Sache. Ein Match mehr
  9. nächstes Jahr? Ist das fix?
  10. ein 1-6 hat in der Regel immer eine kleinere Eyebox als ein 1-4 egal bei welcher Vergrösserung. Sprich beide auf 1x hat das 1-4 mehr Eyebox genauso wenn beide auf 4x sind. Da hab ich noch nie durchgeschaut aber auch wieder in der Regel wird die Austrittspupille umso kleiner umso mehr Zoom Faktor. Ich persönlich versuche Zoom Faktoren über 4x zu vermeiden. Wenn ned anders geht halt mal 5x oder 6x aber Zoomfaktor 10 ist für mich kein Thema.
  11. Eyebox hat nichts mit Sehfeld zu tun. Das Svaro 1-6 zb hat ein Sehfeld von so 42m glaub ich bei 1x auf 100m und mein Tac30 hat 33m oder so. Trotzdem hat das TAC die grössere Eyebox. Eyebox ist einfach wie genau oder eben nicht genau man das Auge hinter dem Glas positionieren muss um ein klares Visierbild zu haben. Umso kleiner die Eyebox umso genauer muss man positionieren und umso weniger darf man wenn man die Position hat bewegen damit man nicht schwarz sieht bzw. damit kein schwarzer Rand und Paralaxe usw ist. Das wird besonders bei eben den blöden Positionen ein Thema wo es sowieso schon schwer ist eine stabile Position zu bekommen weil einfach die ganz Kopf und Körperhalten nicht normal ist. Wird dann natürlich bei einer Vergrösserung noch schlimmer bzw schwerer. Da ist dann, zumindest für mich, jeder mm mehr Austrittspupille Gold wert. Bei 6x zb. wirds dann doppelt schwer, weil man natürlich bei 6x schon automatisch weniger hat als bei 4x plus fängt schon mit weniger an. Hier hab ich dann bei 4x eben auch wieder das doppelte ungefähr als Du bei 6x mit dem Svaro. Wenn ich mich jetzt zb hinschmeissen muss um vom 2Bein auf 300m zu schiessen hab ich einfach viel schneller ein Visierbild bzw. viel weniger Probleme mit Paralaxe. Auch kann ich Zielwechsel usw schneller machen weil ich eben nicht so genau positioniert sein muss mit dem Auge. Klar schiesst die Spitze 6x aber warum? Einerseits schiesst die Spitze sprich Finnen und eben andere Skandinavier oft auf über 300m und da hat dann 5x oder 6x natürlich Vorteile bzw. ist sogar notwendig. Andererseits schiessen die so viel, dass sie selbst bei kleiner Eyebox immer perfekt positioniert sind. Aber er von uns schiesst schon 50.000 plus im Jahr und kann dadurch das mehr oder weniger blind. Die Spitze geht mit 2 Waffen zum Training. 2 damit eine immer auskühlen kann.
  12. Die Art von Glas ist insofern nicht ideal weil einerseits 1,5 sprich wird da schon schwer als Rotpunkt Ersatz zu verwenden. Dafür sollte ein echtes 1x oder halt was in der richtung 1,1 max 1,2 sein. Ausserdem ist so ein Glas gern einem Rotpunkt im Offset im Weg durch die grosse Linse bzw muss man mehr ins Offset als nötig um vorbei zu sehen.
  13. Also ich hab bei verschiedenen Gläsern die Austrittspupille verglichen und zwar Gläser nebeneinander auf Tisch und dann gemessen. Die meisten Hersteller, geben ja in ihren technischen Daten die errechnete sprich nicht wirkliche an. Tatsache ist, dass ein 1-6 bei 1x selbst wenn es die gleiche Modellreihe vom gleichen Hersteller ist eine kleiner Austrittspupillel hat als ein 1-4 bei 1x. Man kann sich zwar so immer um 1mm oder so vermessen aber selbst einfach nebeneinander legen und von hinten reinschauen zeigt den Unterschied. Svaro zb. gibt sogar die wirkliche an. Rechnerisch wäre sie bei einem 24iger Glass bei 1x eben 24mm und bei 4x 6mm bzw. bei 6x 4mm egal bei welche Glas von welchem Hersteller. Sprich hier hätte ein 10 Euro China Glas rechnerisch die gleiche wie ein Svaro oder ein Khales oder ein Zeiss usw. Das stimmt natürlich nicht. Svaro gibt für das Z6 1-6x24L zb bei 1x 9,6mm an was von dem was ich so eben gemessen habe hinkommt. Mein Tac30 liegt bei 1x im Bereich 19-20mm. Hat also die doppelte Austrittspupille und dementsprechend auch die viel grössere Eyebox. Wie gesagt, einfach 2 Gläser nebeneinander auf den Tisch legen und in einem Abstand von so halben Meter reinschauen. Da sieht man selbst ohne messen den Unterschied. Klar kann ich sagen, dass mir die Eyebox nicht so wichtig ist und ich hier keinen Nachteil für mich persönlich sehe bzw. dass der Vorteil von 6x vür mich mehr wiegt als der Nachteil der Eyebox. Tatsache bleibt aber, dass sie kleiner ist bei einem 1-6
  14. Das Viper 1-4 kenn ich nicht. Hab zwar ein Vortex Viper aber ein 6,5-20. Das ist total OK. Das Millet hab ich auf einer KK. 1a für den Preis und geht auch auf einer 223 problemlos. Svaro oder Kahles oder sowas ist es natürlich nicht für den Preis. Das TAC30 kann ich auch nur empfehlen. Da ist aber ein ziemlicher Preisunterschied ob direkt aus USA oder eben bei uns. Gefühlt ein viel grösserer Preisunterschied als bei anderen Gläsern. 1-6 kann ich Dir nicht wirklich helfen. Hab mein TAC30 mit einem Kahles 1-6 verglichen und würde das Kahles nie verwenden. Das liegt aber daran, dass mir Eyebox am wichtigsten ist und das Kahles hat grad mal die halbe. Ansonsten ist das Kahles natürlich mit 6 bis 7x so teuer eine andere Liga.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.