Jump to content
IGNORED

südafrika


SlideForward

Recommended Posts

nachdem ja leztes jahr der eine oder andere von euch in südafrika war cool.gif, hätt ich mal ne frage: ich flieg demnächst zu einem kleineren localen match dorthin (und mach gleichzeitig ein wenig urlaub). ein kolege hatte mir nach der WM berichtet dass man die waffe als sportschuetze in südafrika auch führen darf. jetzt frage ich mich, ob das sinn macht. rumtragen muss ich sie mangels tresor sowieso. und im blick auf die krimnalität scheint mir führen auch logisch.

was habt ihr für erfahrungen gemacht?

Link to comment
Share on other sites

uns wurde berichtet, ein WM Teilnehmer sei beim Geldabheben in Pietersburg am Automaten ueberfallen und mit einem Ziegelstein schwer verletzt worden (krankenhausreif).

Obwohl ZA mir eher friedlich erschien, ist der arm-reich Kontrast schon unuebersehbar, und Ueberfaelle auf Auslaender sind wohl keine Seltenheit.

In der Tat (ich sprach dort mit der Polizei) ist das Waffeneinfuhrdokument auch gleichzeitig "carry permit". Ich jedenfalls habe von diesem Privileg (nicht aber der Waffe...) Gebrauch gemacht.

Natuelich haengt alles von Deinem Training und deiner Einstellung ab.

--Detlef

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hab zur WM in Südafrika letztes Jahr neben meinen Wettkampfwaffen noch eine Glock zum Führen mitgenommen. Das Dokument, dass du bei der Registireung der Waffen in Südafrika bekommst, berechtigt dich zum verdeckten Führen der Waffe.

Gruss

Oliver

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

ich war im september 2001 in RSA. Zwei Dinge vorab:

1) Bei der Fluggesellschaft abklären ob die Waffen transportieren - British Arways macht es nicht, LTU kein Problem.

2)Waffe immer am Mann!! Kapstadt ist schon heiss, aber Johannisburg zu gefährlich.

Wenn Du mit mehreren dort bist, bist du "no target". Du solltest aber tunlichst am Geldautomaten auch Augen hinten haben. Ausserdem sind die Kollegen dort scharf auf Waffen, da die Polizei kaum welche an Privatpersonen befürwortet - jedenfalls nicht den dunkelhäutigen (jetzt schlagt wegen der Formulierung bloss nicht auf mich ein!)

Das Import perment wird dir am Firearms Schalter ausgehändigt, gegen Vorlage deiner WBK werden die Waffendaten in ein Formular eingetragen, welches dich zum Führen der Waffe und Munitionserwerb berechtigt.

Kleine Anekdote am Rande:

Nachdem der Officer Nachts um drei nicht zu erreichen war, hat man uns angeboten die Waffen ins Hotel zu bringen (sig!) - wo erlebt man schon soviel Gastfreundlichkeit?! Jedenfalls nicht in D!

Als wir dann gegen fünf Uhr wieder am Flughafen waren, bekamen wir unsere Waffen incl. Schein ausgehändigt. Als ich die Knarre dann wieder in den Koffer tun wollte, wurde ich höflich darauf hingewiesen, das man die Waffe entweder im Tresor oder am MANN trägt. eek2.gif einen Tresor hatte ich ja nicht dabei also: Holster anlegen, aufmunitionieren, durchladen und holstern - und das alles in einer out of bound area! Anschliessend durch die Personenkontrolle, wobei der Metalldetektor direkt anschlug. Ein kurzes: legal weapon owner reichte völlig aus! chrisgrinst.gif

Wenn wir das in Düsseldorf gemacht hätten, währen nette Verhöre sicher mad.gif

Wieder zurück in Kapstadt fuhren wir erst mal zu Hugo´s Gun Shop. Dort trafen wir einen netten Policeofficer der uns als Einkaufsberater für Munition zur Verfügung stand. Federal Hydrashock blush.gif

So was möchte ich auch mal bei Kettner erleben wink.gif

Wenn Du noch mehr wissen willst, dann ruf an!

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

1) Bei der Fluggesellschaft abklären ob die Waffen transportieren - British Arways macht es nicht, LTU kein Problem.


Huch, woher hast Du die Info? Ich hab neulich mit British Airways telefoniert. Die Dame am Telefon sagte mir, das sei kein Problem, und hat mir sogar das Procedere genau erläutert (was mich darauf schliessen lässt, dass sie wusste, wovon sie redet).

In Antwort auf:

Das Import perment wird dir am Firearms Schalter ausgehändigt, gegen Vorlage deiner WBK werden die Waffendaten in ein Formular eingetragen, welches dich zum Führen der Waffe und Munitionserwerb berechtigt.


Wollten die von Dir irgendwas anderes sehen, z.B. Match-Einladung oder sowas? Auf den offiziellen Seiten der SA Police steht ausserdem was von einer Export-Permit des Heimatlandes (die meines Erachtens in Deutschland nicht benötigt und daher auch nicht ausgestellt wird).

In Antwort auf:

Als wir dann gegen fünf Uhr wieder am Flughafen waren, bekamen wir unsere Waffen incl. Schein ausgehändigt. Als ich die Knarre dann wieder in den Koffer tun wollte, wurde ich höflich darauf hingewiesen, das man die Waffe entweder im Tresor oder am MANN trägt.
eek2.gif
einen Tresor hatte ich ja nicht dabei also: Holster anlegen, aufmunitionieren, durchladen und holstern - und das alles in einer out of bound area! Anschliessend durch die Personenkontrolle, wobei der Metalldetektor direkt anschlug. Ein kurzes: legal weapon owner reichte völlig aus!
chrisgrinst.gif

Wenn wir das in Düsseldorf gemacht hätten, währen nette Verhöre sicher
mad.gif


GRINS, Südafrika wird mir immer sympathischer ... smile.gif

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.