Jump to content
IGNORED

Flammenwerferattentat


lmoeller

Recommended Posts

Ursula Kuhr Schule Flammenwerferattentat in Köln

Hallo Freunde,

wer weiß von damals noch mehr dazu? Wer könnte in Köln mal bei den Zeitungen recherchieren?

Gruß LutzM

From: "UKS" <Ursula-Kuhr-Schule@t-online.de> To: <l.moeller@snafu.de>Sent: Wednesday, November 20, 2002 9:32 AM

Subject: Attentat-Dokumentation

Sehr geehrter Herr Möller,

mit großem Befremden haben wir festgestellt, daß Sie unsere Internet-Dokumentation über das schreckliche Attentat an der Volkhovener Schule auf Ihrer Homepage unter

http://home.snafu.de/l.moeller/Ursula-Kuhr...erattentat.html ohne unser Wissen oder Einverständnis kopiert haben. Bestimmt wissen Sie, daß das nicht zulässig ist. Wir fordern Sie auf, diese Seite unverzüglich zu löschen.

Bei Nichterfüllung behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor. Da wir mit der Gesamtaussage Ihrer Seite zum Thema "Waffen" in keiner Weise einverstanden sind, untersagen wir auch einen Link oder sonstige Verweise auf unsere Seite.

Mit freundlichen Grüßen

W. Claus (webmaster)

R. Westphal (Konrektorin)

Ursula-Kuhr-Schule

Volkhovener Weg 140

50767 Köln

Guten Tag Herr Claus, guten Tag Frau Westphal,

Sie wissen, Ihre Schule heißt nach der Lehrerin Ursula Kuhr, die 1964 ein Flammenwerferattentäter zusammen mit einer weiteren Kollegin und 8 Kindern tötete. Mit Befremden stelle ich fest, daß Sie im Jahre 2002 nach dem Erfurter Attentat, ihre Geschichte, in der ein mutiger Kleingärtner mit seiner Waffe einen irren Flammenwerferangreifer aufhielt weiteren Schaden anzurichten, vom Netze nahmen. Zwar war ich bei dem Attentat nicht zugegen und kenne die Geschichte nur aus allgemeine Quellen, aber Sie scheinen nicht begreifen zu wollen, daß allein entschlossene bewaffnete Gegenwehr derartige Angriffe verhindern kann, obwohl gerade in ihrem Falle der bewaffnete und beherzte Kleingärtner von nebenan mit seinem Tesching den Angriff beendete. Die Polizei kam wie immer zu spät.

Wenn Sie also wünschen, ich möge den Beitrag entfernen, will ich dem, wie in den Richtlinien zugesichert, entsprechen. Zu verlangen, keinen Verweis auf die Ursula Kuhr Schule anzubringen, weise ich als anmaßenden Zensurversuch entschieden zurück.

Fall jemand zu dem Attentat etwas von mir wissen möcht, möge er sich bitte per Email an mich wenden. Anders als die Ursula Kuhr Schule will ich die Geschichte als mahnendes Beispiel schützender Wehrkraft erzählen, statt wie Sie die Geschichte totzuschweigen. Gerade im Gedenken an die Namensgeberin ihrer Schule, die bei dem Angriff ihr Leben einbüßte, sollten sie sich schämen, Ihre Geschichte leugnen zu wollen. Überlegen Sie mal, ob ihr das wohl recht wäre!

Lutz Möller

Link to comment
Share on other sites

ACHTUNG

einen solchen Anschlag gab es in der Schweiz auch schon mal. Ist zwar länger her aber sicher auch interessant. Warum ist ja wohl klar. Leider habe ich im Moment keine Zeit danach zu suchen. Aber vielleicht findest es ja ein anderer?

Damal hat der Mann sich seinen Flammenwerfer selbst gebastelt aus ne Pfanzenspritze.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.