Jump to content
IGNORED

OKO Montage, Shop in Tschechien


VL-Pistolero
 Share

Recommended Posts

Hallo

Problem: Gebraucht gekaufte Caspian Racegun mit OKO red dot, Montage zu sehr nach vorn geneigt

die Waffe schiesst bei Einstellung auf max. Tiefschuß eta 12 cm zu hoch, auf maximalen

Hochschuß etwa 140cm zu hoch

Lösung: neue OKO 1911 Montage, der Importeur sieht es als Einzelanforderung, kann es nicht beschaffen

direkte Anfrage bei OKO läuft

kennt jemand einen Shop in .cz, möglichst mit Internet Präsenz, der nach Deutschland liefert

oder kennt jemand einen Büchsenmacher, der 1911/2011 mit OKO versieht und vielleicht noch so eine Montage hat

(an der Basis ungebohrt, wie auf dem Bild)

(unter "http://www.oktarget.cz/prislusenstvi_en.html" unter Accessories ist der Colt 1911 mount sogar abgebildet)

Ziel: An der BDS DM und beim Steel Challenge mit der neuen Montage starten

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Problem: Gebraucht gekaufte Caspian Racegun mit OKO red dot, Montage zu sehr nach vorn geneigt

die Waffe schiesst bei Einstellung auf max. Tiefschuß eta 12 cm zu hoch, auf maximalen

Hochschuß etwa 140cm zu hoch

Lösung: neue OKO 1911 Montage, der Importeur sieht es als Einzelanforderung, kann es nicht beschaffen

direkte Anfrage bei OKO läuft

kennt jemand einen Shop in .cz, möglichst mit Internet Präsenz, der nach Deutschland liefert

oder kennt jemand einen Büchsenmacher, der 1911/2011 mit OKO versieht und vielleicht noch so eine Montage hat

(an der Basis ungebohrt, wie auf dem Bild)

(unter "http://www.oktarget.cz/prislusenstvi_en.html" unter Accessories ist der Colt 1911 mount sogar abgebildet)

Ziel: An der BDS DM und beim Steel Challenge mit der neuen Montage starten

Es muss nicht unbedingt sein, dass die Montage falsch ist, es kann auch das OKO sein. Die Höheneinstellung erfolgt über eine scharfkantige Schraube in einem halbrunden Kunststoffteil. Nach vielen Schüssen arbeitet sich die scharfkantige Schraube so in den Kunststoff ein, dass der Verstellbereich sich drastisch verringert.

Eine mögliche Abhilfe ist, wenn du die Höhenverstellschraube ganz herausschraubst, die vorderen Kanten abrundest und neu versuchst, einzustellen. Manchmal geht das. Durch die Rundung der Schraube kannst du über die Kante Kunststoff heraus verstellen.

Ansonstzen würde ich dir wirklich raten, vom OKO Abstand zu nehmen und dir ein C-More auf die Waffe zu setzen, das ist deutlich langlebiger.

Edited by RalfHenn
Link to comment
Share on other sites

Je mehr ich die Schraube rausdrehe, um so tiefer schiesst die Pistole, so bei etwa 3,5 Umdrehungen ändert sich

das Trefferbild nicht mehr, geht nicht weiter nach unten, ich bin davon ausgegangen dass sich auch nach Entfernen

der Schraube nichts ändert. Beim Reinarbeitenmüsste der Treffpunkt doch eher tiefer werden?

Ein Verstellbereich von 20cm zu hoch bis 140 cm zu hoch (also 120cm auf 25m) entspricht

120 : 2 x Pi x 2500 x 360° = 2,75°

x 60 sind 165 MOA (Winkelminuten) das ist doch nicht wenig, oder ?

Aber andrerseite:

Auf den C-more Web-Seiten ist zu finden: Up to 800 inches of adjustment @ 100 yards: also 2032 cm auf etwa 100m

entsprechen 508 cm auf 25 m, das ist schon deutlich mehr.

Falls ich aber auf C-more umsteige brauche ich auch eine ungebohrte Montage

da die Löcher im Griffstück schon vorhanswn sind.

welches C-more ist zu empfehlen

welche Montage (die die vorhandenen Löcher im Griffstück verwendet)

möglicherweise mit Weaver-Schiene am oberen Ende

welcher Büchsenmacher (Raum Stuttgart)

Es muss nicht unbedingt sein, dass die Montage falsch ist, es kann auch das OKO sein. Die Höheneinstellung erfolgt über eine scharfkantige Schraube in einem halbrunden Kunststoffteil. Nach vielen Schüssen arbeitet sich die scharfkantige Schraube so in den Kunststoff ein, dass der Verstellbereich sich drastisch verringert.

Eine mögliche Abhilfe ist, wenn du die Höhenverstellschraube ganz herausschraubst, die vorderen Kanten abrundest und neu versuchst, einzustellen. Manchmal geht das. Durch die Rundung der Schraube kannst du über die Kante Kunststoff heraus verstellen.

Ansonstzen würde ich dir wirklich raten, vom OKO Abstand zu nehmen und dir ein C-More auf die Waffe zu setzen, das ist deutlich langlebiger.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen!

Als langjähriger OKO Schütze mit genug Schuß auf der Waffe (ca 10 Jahre) muß ich Ralf klar widersprechen!

Das OKO hat bei mir bis zum Wechsel nach über 10 Jahren problemlos gehalten, da hat sich nichts verstellt, gelockert oder was auch immer!

Der Wechsel erfolgte einfach aus dem Grund, daß ich (als einer der Ersten) auf eine "Senkrechtmontage" gewechselt bin und das ging nur mit dem C-More. Nebenbei, wenn es um die Klarheit und Sichtbarkeit des Punktes geht ist OKO immer noch meine Erste Wahl.

@ VL-Pistolero (???), ich sollte noch eine ungebohrte OKO Montage bei mir haben, ebenso, wie auch eine mit C-More-Löchern.

Wenn es interessant für Dich ist, laß es mich wissen.

Beste Grüße

Roland

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen!

Als langjähriger OKO Schütze mit genug Schuß auf der Waffe (ca 10 Jahre) muß ich Ralf klar widersprechen!

Das OKO hat bei mir bis zum Wechsel nach über 10 Jahren problemlos gehalten, da hat sich nichts verstellt, gelockert oder was auch immer!

Der Wechsel erfolgte einfach aus dem Grund, daß ich (als einer der Ersten) auf eine "Senkrechtmontage" gewechselt bin und das ging nur mit dem C-More. Nebenbei, wenn es um die Klarheit und Sichtbarkeit des Punktes geht ist OKO immer noch meine Erste Wahl.

@ VL-Pistolero (???), ich sollte noch eine ungebohrte OKO Montage bei mir haben, ebenso, wie auch eine mit C-More-Löchern.

Wenn es interessant für Dich ist, laß es mich wissen.

Beste Grüße

Roland

Ja, Roland, leider habe ich schon OKO Verstellungen auf dem Tisch gehabt und wenn Du sie siehst, wirst du mir Recht geben. Die scharfkantige Schraube bildet eine Kante in der Verstell-Mulde und nach einer gewissen Zeit kannst du die Schraube hereindrehen, wie du willst aber sie geht nicht mehr über die Kante und schiebt die Diode deshalb nicht mehr weiter hoch. Sie bohrt sich nur weiter in den Kunststoff.

Wenn du jahrelang mit derselben Einstellung schießt, mag das ok sein aber wenn du mal die Ladung wechselst und die Verstellung ändern musst, wirst du feststellen können, dass ich Recht habe. Und dann kannst du nur die Schraube ganz herausdrehen, bis du sie in der Hand hast, den scharfen Rand vorne abrunden und dann kann es möglich sein, den Verstellbereich weiter zu drehen. Muss nicht unbedingt aber die Chance ist da.

Auf jeden Fall ist die Umstellung auf C-More besser und wenn eine ungebohrte C-More Montage vorhanden ist, kann man danach das C-More aussuchen.

Und immer dran denken, die Montage muss mit 1° Neigung nach vorne verbohrt werden, weil der Lauf auch nicht parallel zum Griffstück sitzt, wenn er in der Verriegelung ist.

Aber das sollte Ralf Merkle in Backnang wissen und da würde ich hingehen, wenn ich im Raum Stuttgart wohne.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Roland

Beide Montagen haben keine Löcher an der Basis, wo sie an die Pistole geschraubt wird?

Ich bin schon interssiert, was würdest du für beide verlangen?

Kannst du ein Photo schicken?

--> ohaerter@gmx.net

Ich habe gestern abend das OKO zerlegt, hatte beim Steelmaster Aussetzer des Rotpunkt. Im Batteriefach haben sich

das mittige runde Plättchen, das den Kontakt zur Unterseite der Lithiomzelle gelöst und der Ring, der die Zelle umschliesst und den Kontakt zum 2.ten Pol herstellt. War das geklebt? Oder doch gelötet, weiss nicht, ob ichs wieder drankriege

Bin am Überlegen, ob ich mir ein gebrauchtes OKO zulege oder doch ein C-more

Wenn natürlich das gebrauchte auf der vorhandenen Montage funktionieren würdem bräuchte ich keine weiteren Montagen

und wäre schlagartig sorgenfrei...

Gibt es eigentlich einen Standard für den Abstand der 3 Löcher an der Basis der Montage?

Eine Montage zur senkrechten Montage des C-more gibt es bei Double-Alpha, aber offenbar nur gebohrt

MfG

Otto Härter, alias vl-pistolero

Guten Morgen!

Als langjähriger OKO Schütze mit genug Schuß auf der Waffe (ca 10 Jahre) muß ich Ralf klar widersprechen!

Das OKO hat bei mir bis zum Wechsel nach über 10 Jahren problemlos gehalten, da hat sich nichts verstellt, gelockert oder was auch immer!

Der Wechsel erfolgte einfach aus dem Grund, daß ich (als einer der Ersten) auf eine "Senkrechtmontage" gewechselt bin und das ging nur mit dem C-More. Nebenbei, wenn es um die Klarheit und Sichtbarkeit des Punktes geht ist OKO immer noch meine Erste Wahl.

@ VL-Pistolero (???), ich sollte noch eine ungebohrte OKO Montage bei mir haben, ebenso, wie auch eine mit C-More-Löchern.

Wenn es interessant für Dich ist, laß es mich wissen.

Beste Grüße

Roland

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Otto ;)!

Ich gehe am Wochenende mal auf die Suche, leider komme ich vorher nicht dazu!

Die Löcher à la C-More sind an sich so ziemlich Standard nach meiner Kenntnis.

Bezüglich einer Senkrechtmontage für C-More kann ich Dir empfehlen, Dich entweder mit Hubi Burch (www.burchwaffen.ch) oder mit Maurice Drummen (www.mauricedrummen.nl) in Verbindung zu setzen, beide haben m.E. sehr gute Montagen, ich selber nutze einen Proto von Hubi und bin äußerst zufrieden. Die Montagen von Saul Kirsch machen auch einen guten Eindruck aber, wenn es die nur gebohrt gibt, sprich mal mit den anderen beiden.

Ich melde mich bei Dir.

Beste Grüße

Roland

Edited by Roland
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.