Jump to content
Das System am Donnerstag im Laufe des Vormittags kurzfristig wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis
IGNORED

IPSC Anfänger S&W 686 Major


proton85

Recommended Posts

Hallo!

Nach gelegentlichem Rumballern mit meiner CZ75 fühle ich mich eher dem Revolver zugetan.

Mittlerweile habe ich einfach keine Lust mehr auf Pistolen. Habe einiges mit meiner CZ75 (immerhin schon fast 30 Jahre alt) versucht und kaum getroffen. Dann einmal einen Revolver in der Hand gehabt...und es hat einfach gepaßt. Verstehe ich nicht, aber ich lass es darauf bewenden.

Ein Revolver muß her. Gut, preiswert und IPSC-Tauglich.

Geraten wurde mir zum 625 in ACP. Gegenüber dem bin ich aber eher kritisch eingestellt. Der 686 gefällt mir besser, ich empfinde 357 als das universellere Kaliber (auch für andere Bewerbe). Ausserdem reizt mich der 6 Zoll lauf am 686. Nachdem ich gerne gebraucht kaufen möchte, ist der 686 wegen dem größeren Angebot auch die bessere Wahl.

Ich habe in meiner Nähe einen Verein, der hauptsächlich IPSC Revolver schießt.

Was ich nun noch gerne wissen möchte:

-ist der Major-Factor von 170 mit dem 686 6 Zoll problemlos mit Fabriksmunition zu erreichen (ev. Mun-Tips?)

-wieviel kostet die Umrüstung des 686 auf Moonclips ca.?

-oder doch besser der 625er?

-welche Überarbeitungen an der Waffe sind erlaubt und sinnvoll?

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Leider sind noch ein paar Fragen aufgetaucht, die ich mal eben auf die schnelle nicht selbst beantworten kann:

-welches 686er Modell ist zu empfehlen? Egal welches Baujahr?

-wie ist die Preisspanne bei einem gebrauchten Revolver? Welche Plattformen für Gebrauchtwaffen gibt es in Österreich (außer waffengebraucht.at und egun)

-wie viel sollte ich für den Umbau der Trommel auf Clips veranschlagen? wer kann sowas machen?

auch überlege ich, einfach eine bearbeitete Trommel extra dazuzukaufen. Kann man dann die Trommel einfach so tauschen oder sind da gravierendere Anpassungsarbeiten notwendig?

Ist es waffenrechtlich unproblematisch einfach eine passende Trommel in den USA zu bestellen?

Da der Markt in Deutschland wesentlich grö0er ist, stellt sich mir die Frage ob ein Import aus D nach Ö rentabel ist. Werde dazu noch selbst suchen, falls jemand von euch allerdings einen Link an der Hand hat wäre ich sehr dankbar.

Link to comment
Share on other sites

@proton

Die meisten deiner Fragen wurden in diesem Forum in den letzten Jahren bereits mehrfach beantwortet.

Hast Du die Suchfunktion (Beispiel) dazu schon mal benutzt?

Ich habe selbst mehrere Jahre einen auf Clips umgebauten .357er geschossen. War allerdings ein Ruger.

Bin dann aber doch auf einen 625er umgestiegen.

Die Gründe:

Der Reload beim 625er funktioniert auch bei einem Grobmotoriker wie mir deutlich einfacher.

Die Hülsen kommen beim 625er deutlich leichter raus.

Die Moonclips für 625er sind leichter verfügbar.

Die Moonclips für 625er funktionieren mit praktischen allen Hülsen, die für 357er sind deutlich wählerischer.

Die Moonclips für 357er sorgen bereits bei leichten Verformungen für Störungen und sind dann nur noch Abfall.

Außerdem hält sich die Verfügbarkeit von .357er Munition mit Majorfaktor und Rundkopfgeschossen in deutlichen Grenzen.

Gruß

MaWo

Link to comment
Share on other sites

Ok, leider kann ich aber keine 625er zu akzeptablen Preisen finden.

Was sind die Vorteile der 45 ACP gegenüber der 357 Magnum?

Die erwähnten Rundkopfgeschosse dienen ja nur dem leichteren Laden, oder?

Ich will ev. noch andere Disziplinen schiessen, weshalb mir der 686 einfach mehr zusagt.

Kannst du mir sagen, was der Trommel umbau ca. gekostet hat?

Link to comment
Share on other sites

Was sind die Vorteile der 45 ACP gegenüber der 357 Magnum?

Die erwähnten Rundkopfgeschosse dienen ja nur dem leichteren Laden, oder?

Ich will ev. noch andere Disziplinen schiessen, weshalb mir der 686 einfach mehr zusagt.

Kannst du mir sagen, was der Trommel umbau ca. gekostet hat?

Vorteile .45 ACP im IPSC gegenüber .357:

-deutlich kürzer mit dickerem Geschoss, das erleichtert das Nachladen erheblich

-mit schweren Geschossen erreicht man mit sehr viel weniger Energie den major Faktor

-kurze Patrone/Hülse hat weniger Hebel als die .357 und Clips werden nicht so schnell verbogen

-Clips haben mehr Material an den dünnsten Stellen - das macht sie stabiler

-Weicheres Schussverhalten mit Majorladungen als .357

Nachteile:

Trommel im .357 ist leichter/schlanker und braucht weniger Kraft um schnell zur nächsten Kammer gedreht zu werden. Dadurch bei schnellem Schießen weniger "Abzugsgewicht"

Sonst fällt mir auf die Schnelle nichts ein...

Du kannst ja einen günstigen 686 für die Standarddisziplinen beantragen und damit erst mal anfangen - von 4 Zoll rate ich ab! Der Feuerball und der Krach bei Majorladungen ist schon sehr lästig. Da ist ein 6 Zöller die bessere Wahl!

Und bei Bedarf den 625er für IPSC beantragen. :)

Ich habe beide, schieße aber nur selten mit dem 686er - vielleicht 2-3%. Allerdings kann ich auf Präzision den 625er dagegen sofort wieder einpacken!

Link to comment
Share on other sites

Ok, ich bin überzeugt!

War heute beim Verein und konnte den 625 schiessen. Einfach super.

Wird also definitiv ein 625.

Nun habe ich gesehen, dass der 625 in der 5" Variante gar nicht mehr auf der S&W Homepage auftaucht. Auch bei einigen Händlern ist er nicht lieferbar.

Wird dieser Revolver überhaupt noch gebaut?

Link to comment
Share on other sites

Leider war kein 635 aufzutreiben, weshalb ich mir einen gebrauchten 686 gekauft habe.

Nun stellt sich mir die Frage mit welchem Kaliber da Training mehr Sinn macht: 38 oder 357?

Hallo Proton,

bist Du Wiederlader? Wenn ja, dann hast Du mehrere Optionen. Ich würde auf jeden Fall .38SPL Hüslen (oder kürzer... :rolleyes: ) bevorzugen (da die langen .357 erheblich schwerer nachzuladen sind) und diese mit schweren Geschossen auf Major laden.

Wenn nein, dann nimm trotzdem .38er (Grund s.oben) und schiesse Minor.

Gruß,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.