Jump to content
IGNORED

Private Homepage und Schießsport


Mopsi

Recommended Posts

Halle Leute,

ich bin gerade dabei über mich u. meine Familie eine private Homepage zu erstellen.

Neben der beruflichlichen Tätigkeit (bin selbständig) sollen auch die Hobbys der Familie mit rein.

Außer dem Schießen angle u. fotografiere ich noch, das ist recht problemlos.

Niemand wird Anstoß an Bildern nehmen wie "Mein erster Hecht mit 14 Jahren","Mein größter Dorsch in Norwegen".

Nun zum Schießsport. Wie ist es mit Bildern "Meine erste KK-Pistole", "Meine Lieblingsbüchse" u.s.w.

Sollte man das Thema meiden oder offensiv sein?

Z.B. ein Bild vom Schießstand mit Waffe im Anschlag mit reinnehmen u. dazu in der Art schreiben:

Ich bin Sportschütze u. Legalwaffenbesitzer, dafür muß ich besonders zuverlässig sein,

geschätzte 97% der Straftaten werden mit illegalen Waffen begangen, also sollten den Sportschützen ihre Freiheiten gelassen werden!

Dazu dann einige Links.

Sicher bin ich nicht der einzige mit einem solchen Projekt.

Wer betreibt selbst eine solche Seite u. kann mir Anregungen geben?

Ich meine aber wirklich private Seiten, keine von Vereinen, Waffengeschäften u.s.w.

Gruß Mopsi

Link to comment
Share on other sites

Sicher bin ich nicht der einzige mit einem solchen Projekt.

Wer betreibt selbst eine solche Seite u. kann mir Anregungen geben?

Ich meine aber wirklich private Seiten, keine von Vereinen, Waffengeschäften u.s.w.

Gruß Mopsi

Ich habe zwei solche seiten

eine Schützenfamilie website: http://www.sailer.cc

und eine mit schützenfreuden: http://www.rapidfireteam.com

hab noch nie was negatives gehört.

lg. ösi

Link to comment
Share on other sites

Zum einen bin nich der Meinung, das wir uns nicht zu verstecken brauchen, und uns auch für nichts schämen müssen. Und es ist sicherlich nicht schädlich, wenn die Leute sehen, das wir Sportschützen, ganz normale Leute sind.

Auf der anderen Seite, ist das gerade zu eine Einladung für Kriminelle. Die wissen dann, das es bei dir als Selbstständigen (also einem in ihren Augen potentiell reichem Typ), bei einem Einbruch nicht nur eine Fotoausrüstung, sondern dazu auch gleich noch Waffen zu erbeuten gibt.

Abwägen musst du selbst.

Ich persönlich würde prinzipiell keine HP mit irgendwelchen privaten Infos über mich ins Netz stellen, aber wenn ich es schon machen würde, dann würde ich mein Lieblingshobby sicherlich nicht verschweigen.

Link to comment
Share on other sites

wenn du es machst, dann (ich spreche aus Erfahrung) musst Du damit rechnen das "jeder" die Bilder kopieren kann und dann in einen ganz anderen Zusammenhang wiedergibt - deswegen empfehle ich Dir gleich auf der ersten Seite den Urheberschutz und die Konsequenzen für denjenigen der den Urheberschutz verletzt, hervorzuheben. Vor allem dann wenn die Bilder in einem anderen Zusammenhang dargestellt werden als von Dir geplant (Sportschütze). Aber an sonsten finde ich auch das "man" sich nicht verstecken muss - nur sehr intime Details würde ich weglassen - DAS NETZ VERGISST NIE!

und bezüglich der Adresse: Wenn Du das ganze gewerblich machst, dann musst Du das IMPRESSUM beachten, wenn nur PRIVAT dann kannst Du IRGENDEINE Adresse angeben - am besten die der nächstgelegenen Polizeistation :00000733:

Gruß

Slot

Link to comment
Share on other sites

Wir schimpfen ständig und mit Nachdruck über die Datensammelwut und den "Überwachungsstaat".

Da machen "private" HP`s natürlich sehr viel Sinn. Daten und sehr viele Infos freiwillig der Welt, nicht nur einem SB oder einer Behörde, zu präsentieren, sollte gut überlegt sein. Diese Daten/Infos werden auch in -zig Jahren noch vorhanden und verwendet werden können.

Manch einer wäre heute froh, hätte er sich als Schüler oder Student in dieser Richtung zurückgehalten.

Gewerbliche HP`s - gut, sehe ich ein, komme auch nicht drum herum. Aber diese Entscheidung muss keder für sich allein treffen.

Aber er hat dann spätestens kein Recht mehr, über einen "Überwachungs- und Schnüfflerstaat" zu blafaseln.

Link to comment
Share on other sites

Bei einer privaten Homepage muss man auch damit Rechnen, dass Kunden im Zuge von Recherchen auf die Seite stoßen werden.

Da kann es durchaus passieren, dass sich potentielle Kunden dann eher distanzieren würden.

Da muss man sehr vorsichtig sein und sich genau überlegen was man wie darstellt.

Das ist nicht negativ gemeint, nur Denke ich ein Bild mit der Waffe im Anschlag, könnte je nach Betrachtungsweise, bei aussenstehenden negativ wirken, auch wenn man sich wegen seinem Hobby nicht zu verstecken braucht.

Link to comment
Share on other sites

"Falsche Adresse im Impressum" ist sinnlos, denn über DENIC ist durch die Domain die richtige Anschrift online ratzfats zu bekommen.

Ich persönlich wüsste mehr mögliche Nachteile, als dass ich mir irgend welche Vorteile erhoffen würde,

wenn ich meine privaten Sachen mit der Firmenwebseite verbinden würde.

An dem uralten Spruch: "Geschäft ist Geschäft - privat ist privat" könnte etwas drann sein!

Evtl. kommt es auch noch auf das Gewerk und die Ortslage an.

Für kleines Geld, eine zweite Domain als Anhängsel der Ersten

oder noch sicherer: kmpl. neu auf z.B. Mädchenname der Frau nehmen!

Da ggf. zusätzlich Freunden usw. ein Passwort geben, damit diese auf persönliche (geschützte) Seiten zugreifen können.

Diese geschützten Seiten wären dann auch bei der Firmenseite denkbar!

Link to comment
Share on other sites

"Falsche Adresse im Impressum" ist sinnlos, denn über DENIC ist durch die Domain die richtige Anschrift online ratzfats zu bekommen."

Vorrausgesetzt diese Adresse war bzw. ist immer noch richtig! (Umzug usw.)

Ist ja auch nicht für die "SPEZIALISTEN" gedacht, der Vorschlag, sondern für den 08/15 Betrachter - wer "WILL" bekommt jede Information!

Gruß

Slot

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.