Jump to content
IGNORED

Bajonett fürn IG11


Recommended Posts

Zuallererst will ich den Wunsch umschreiben. Ich hab ein nummerngleiches IG11, Schussleistung mit selbergestopften Pillen solala bis passabel. Original GP11 ist im Umkreis nicht oder nur (unverschämt) teuer zu bekommen. Ich glaube es war Ende 2007, da musst ich pro Patrone um die 90 Eurocent löhnen. Unverschämt halt. Da da gute Stück aber nummerngleich und, bis auf eine aufgefrischte Konservierung vom Schaft mittels Leinölfirnis, unverbastelt ist hätt ich gern ein Bajonett dazu. Original solls sein. Original, im Sinne von, wurde mit bzw für der/die Büchse ordonnanzmässig eingeführt. Nummerngleich zur Büchse wär schön aber das ist verständlicherweis nicht realistisch. Das Stück ist das älteste und am besten verarbeitete "Pferd" in meinem Stall.

Mein Problem bei der Sache ist, dass mich Bajonette nicht wirklich tangieren. Das wird auch so bleiben, soll heissen: Ich werd mich da nirgends einlesen. Ich hätt nur gern eins fürs IG11. Der Epoche entsprechend.

Welches Modell kommt da in Betracht? Wenns mehrere Modelle gibt, worauf muss ich achten? Anhand des berühmten Zettelchens kann ich ja Rückschlüsse auf die Einheit bzw Truppengattung ziehen. Wo sind die Dinger preislich anzusiedeln?

bayo, du bist am Zug. Danke

Gott zum Gruss david

Link to comment
Share on other sites

Nach Reinhart/Sallaz/am Rhyn wurde nur das Dolchbajonett Modell 1899 verwendet.

Guckst Du hier ;): http://sportarms.com/pdf/sportarms_ordonnanzwaffen.pdf

Du findest es in dieser Preisliste mit der falschen Bezeichnung M11 für 59€ ohne Koppelschuh. Ich habe mein M1899 auch von Sportarms. Willi Reichert ist der günstigste Anbieter von schweizer Bajonetten in ganz Deutschland. Seine Bajonette befanden sich bisher auch alle in unüberarbeitetem Originalzustand. Ansonsten kannst Du dein Glück mal bei e-Gun versuchen. Leider sind die dort angebotenen Bajonette meist überarbeitet.

Gruß

Jens

Link to comment
Share on other sites

Stimmt nicht so ganz,

für das G11 wurden die Dochbajonette M89 ausgegeben. Dieses Modell gibts in 3 Varianten.

1) Hohlkehle im originalem Zustand

2) Hohlkehle mit Niete (Arretierknopf)

3) Hohlkehle mit Arretiergrad

Diese 3 Stücke wurden für die Gewehre 89 und dessen Modifikationen verwenden. Die Seitengewehre gleichen sich ja auch bis auf ganz wenige Unterschiede in der Gestaltung des Gefäßes und eben der Gegebenheit mit oder ohne Grad.

Das Spielt aber für die Verwendung keine Rolle.

Heute bekommt man meistens das umgangsprachlich M89/99 bezeichnete Bajonett 3ten Typs mit Arretiergrad. Es würden aber auch wie gesagt die beiden anderen Varianten gehen.

Preislich sollte man für ein GUTES Stück nicht mehr als 60,- anlegen.

Link to comment
Share on other sites

Die anderen 1889er Versionen sind laut schweizer Literatur dem IG96/11 zugeschrieben. ;)

Nun ja und was ist das G96/11 bzw was wird über das G96/11 in der Literatur und in alten Dienstvorschriften geschrieben....

"Die Waffe ist dem Gewehr 11 absolut identisch und als gleichwertig zu erachten"....

Sicher ist, da wurde MIT 100% Sicherheit nicht hingeschaut ob nun ein Grad, eine Niete oder eben nix in der Hohlkehle vorhanden ist. Die Seitengewehre passen und wurden ausgegeben wie sie gerade da waren.

Bei den schweizer Dolchbajonetten ists leider heute so das viel irrtümlich bzw falsch beschrieben oder zugedichtet wird.

Schweizer Dienstvorschriften kennen z.b kein 89/18 oder 89/11 sondern eben das M1889 in den beschriebenen Varianten. Aber dadruch das eben alle 3 verwendung fanden (bis sie durch das M1918 ersetzt wurden) wird bewusst nur vom M1889 gesprochen, weil diese Modellbeschreibung auf alle drei Typen zutrifft.

Wie gesagt es geht um die Stimmigkeit und da passen alle drei....

Es passen aber neben den Dolchbajonetten auch das M1892/00 und das M1906 nur ist da die Anschaffung für einen "Nicht Bajonettsammler" u.U etwas zu teuer.

Link to comment
Share on other sites

Ist ja eigentlich auch egal. Die 1889er Varianten passen eh alle auf das IG11. Hast Du vielleicht noch alte schweizer Dienstvorschriften im Dateiformat?

Dateiformat nicht.... nur in "Papierform".... weiß schon heute fast schon nicht mehr Zeitgemäß :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.