Jump to content
IGNORED

Waffentragebereich, Safetyarea,Waffen ein/auspacken


Michael_He

Recommended Posts

Im Verein mit den bekannten Leuten ist ja alles klar.

Ich geh an meine Bahn / Tisch pack alles aus und fange an zu schiessen.

danach alles wieder eingepackt und fertig.

Wenn alle nach vorne wollen heißt es Sicherheit und keine packt mehr eine Waffe an.

Soweit alles klar und die Theorie.

Aber auf anderen Ständen und bei Meisterschaften ist das ggf. alles etwas anders.

Schon einige Male hat man mich gerügt weil ich genauso verfahren bin wie auf dem heimischen Schießstand und es im Sporthandbuch steht.

Tlw. kann ich Sachen nicht so handhaben wie auf dem Heimatstand.

Beispiel, wenn ich schiessen war und bin fertig, dann schliesse ich den Verschluß und schlage leer ab, wenn meine Nachbarn noch schiessen, damit ich alles leer und entspannt nach Hause transportieren kann.

Bei Meisterschaften kann oder möchte ich dies nicht nach dem schiessen machen.

Da rennen ja direkt die Offiziellen nach Vorne zur Trefferaufnahme.

Beim IPSC Test gab es einen Rüffel weil ich in der Safety Area den Verschluß öffnete um die Waffe zu überprüfen.

Dann erklärte man mir den Unterschied zwischen Primary und Secondary Safety Area. Steht aber so im Sporthandbuch nicht drin.

Letztens gab es einen Rüffel weil ich eine Waffe wegpackte, obwohl Sicherheit war und schon jemand den Stand kehrte. Allerdings konnte ich ihn nicht sehen da er hinter mir stand.

Ok bei Sicherheit keine Waffe anpacken klar. Aber 2 Min. vorher sagte ein Offizieller wir dürften das, und nachdem der erste dies tat und ich meine Waffe nahm und fühlte wie warm sie war und ob ich sie nun wirklich wegpacken sollte. Ich habe auch noch gesgt oh noch etwas warm aber ich packe sie nun trotzdem weg und die Leute schauten mich noch an. Warum sagt da keiner was und erst im Nachhinein ?

Dies mal nur ein paar kleine Beispiele wo es "Ärger" gab obwohl ich meine mich ans Sporthandbuch oder and die Weisungen der Schießleiter gehalten zu haben.

Kennt noch jemand andere Fallstricke oder eher Hinweise worauf man achten soll und was man Nie machen sollten ??

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mal sagen das hängt ganz vom Verband/Verein und deren SpO ab.

Bei IPSC und den dynamischen Disziplinen des BDMP (also immer wenn ein Holster vorgeschrieben ist) muss es eine Safety Area geben, in der Waffenhandhabung ausdrücklich genehmigt ist (und Munitionshandhabung verboten!).

Diese Area muss gekennzeichnet sein. Dort darf man dann mit seiner Waffe alles machen, ausser Munitionshandhabung.

Bei statischen Disziplinen kenne ich es nur so, das auf Ansage die Waffen ausgepackt und auch wieder eingepackt werden dürfen.

Link to comment
Share on other sites

Bei Meisterschaften gilt; Nur das machen was gesagt wird sonst Finger weg von Waffe und Muni!

Dann folgt aber direkt das nächste Problem.

Weil der Meinung bin ich im Prinzip auch.

Allerdings fangen alle munter an die Magazine zu laden sobald gesagt wird ihr dürft die Sachen auf eure Bahn packen und auspacken.

Ich will jetzt auch nicht auf einem bestimmten Fall rumreiten.

Wollte viel mehr hören welche Fallstricke es noch geben kann wobei man z.B. so garnicht denkt weil man meint es ist klar, doer man macht es im eigenen Verein immer anders.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.