Jump to content
IGNORED

Waffen zur Crowd Control: Neue Konzepte, neue Waffen


Schwarzwälder

Recommended Posts

Die USA, EU und Deutschland sehen zunehmend den Feind nicht mehr in anderen Staaten, sondern in verarmten Bürgern der Industrieländer und entsprechend werden neue Konzepte, Ausbildungen und eben auch Waffen entwickelt:

Die Bundesakademie für Sicherheitspolitik führt diesen Gedanken zu Ende: „Krasse Armutsunterschiede oder rasche Veränderungen in der Armutsstruktur, wie beispielsweise die Verarmung der Mittelschichten oder auch nur deren Angst davor, können unter bestimmten Umständen in Radikalisierung, Militanz und Bereitschaft zur Anwendung terroristischer Mittel umschlagen.“

1. Überwachung und Aufklärung mittels Mikrodrohnen:

Die Bundeswehr schafft 2008 allein 66 MIKADOs an:

Sie kann von einem einzelnen Soldaten transportiert, gestartet und gesteuert werden. Die Bilder, welche die am Fluggerät befestigten Kameras

übermitteln, können auf einem Bildschirm oder einer Sichtbrille angesehen werden. Die Drohne soll auch in

Gebäude einfliegen können, ... handelt es sich um einen Drehflügler, da diese auch im Raum schweben und zwischenlanden können und sehr wendig sind, also auch in Straßenzüge und Hinterhöfe eindringen können, was bei Starrflüglern nicht der Fall ist.

Aber auch schwere Drohnen, die bombardieren können, will die Bundeswehr für 450 Mio anschaffen: HALE EuroHawk

2. Computersimulation "Urban Resolve 2015" für Soldaten:

Hierfür wurde eine Stadt mit über 1.8 Mio. Gebäuden, davon 65.000 begehbar, und 124.000 Menschen virtuell simuliert. Von den simulierten Menschen wiederum waren 35.000 animiert und verhielten sich in einer „kulturell angepassten Weise“, d.h. sie gingen zur Arbeit, aßen und beteten.46 Unter ihnen versuchten sich etwa 1.100 feindliche Kräftezu verstecken. Aufgabe der teilnehmenden Soldaten aus 14 Staaten war es, überall in der Stadt Sensoren anzubringen (die es bereits gibt oder die über Eigenschaften verfügen, von denen angenommen wird, dass sie im Jahr 2015 verfügbar sein werden) und sie so miteinander zu verknüpfen, dass die feindlichen Kräfte identifiziert werden können. Dies beinhaltete auch die Markierung von Menschen und Fahrzeugen mit Sendern, die über Drohnen überwacht wurden und so ein Bewegungsprofil der Personen ermöglichen.

3. Non-lethal weapons:

a) Wasserwerwerfer, die gleichzeitig Strom leiten und so die Bevölkerung schocken

b ) schnell härtender Schaum mit Reizstoffen, sodass die Menschenmenge "fixiert" werden kann

c) ADS: Active Denial System: Mikrowellen verursachen in der Menge Verbrennungen überall da, wo auf/an der Haut Metallkontakt besteht: die Menschenmenge soll so ihre Waffen fallen lassen

d) Taser Remote Area Denial entwickelt: "Auf einem Dreifuß sind Sensoren angebracht sowie Abschussvorrichtungen für Pfeile, die ebenfalls Stromschläge übertragen - und zwar so regelmäßig, dass das Opfer liegen bleibt, bis es von Sicherheitspersonal befreit und festgenommen werden kann."

e) Technologien der Abschottung: schnelle Barrieren...

Wer den Report nachlesen will:

Kurzfassung

Langversion

Arbeitspapier des Europaparlaments zur Crowd Control

Grüße,

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.