Jump to content
IGNORED

Mehrfache hilfe gesucht!


raging.bull

Recommended Posts

Auf einem Westerntreffen konnte ich mal wieder seit etlichen Jahren mit einem Bogen schießen :s73: .

Und nun habe ich mal gesucht und folgende Bögen gefunden.

Mit den zwei Kleinen Kinderbögen Bear ( Panda Bear/ Compound ) und dem Rojal ( Junior T/D ) hatte ich damals geschossen, lang ist´s her.

Und nun möchte ich es einmal mit den Bögen meines Vater ausprobieren habe aber absolut keine Ahnung vom richtigen schießen. Eine Strohscheibe haben wir ebenfalls. Wir hatten auch mal ein selbstgebauter ich nenne es mal „Sehnenabzug“ Konnte man in die Sehne einclippen und dann im richtigen Moment durch betätigen des Abzuges den Schuss auslösen. Das Teil ist aber verschutt gegangen genauso wie die Sehne des Balzer 5-0155.14 (Länge 139cm).

Der Compoundbogen (Länge 107cm) (ich schätze einmal Gründerzeit in Deutschland) ist von meinem Vater auf zerlegbar umgebaut worden sowie mit Band umwickelt. Hersteller und sonstige Angaben deshalb unbekannt.

Der schätze ich einmal gebräuchlichste Bogen ist ein Bearcat Take-Down (Länge 160cm) auf ihm steht:

BH-08486

30# - 60´´

28# - 66´´

Ich hatte ihn zusammengebaut und an die Wand gestellt aber nicht mit unseren Katern gerechnet :aggressive: , die haben den schönster weise umgeworfen :shok: . Nun ist die Halterung (Spritzguss) des Diopters abgebrochen :s84: .

Gibts da günstiger Ersatz oder muss ich einen Halter aus Stahl nachbauen?

Nun meine Fragen:

-Wer weiss etwas über die Bögen?

-Wie stelle ich das theoretisch Diopter ein (in welches Bohrloch) und was haben die Zahlen 160 bis 350 auf den Diopter zu bedeuten?

-Die Auflage für den Pfeil war hin deshalb habe ich sie entfernt, welche nehme ich da am besten.

-Welche Pfeile sind ratsam für einen Einsteiger (Haltbarkeit in Relation zum Anschaffungspreis) Für der Bear und welche für den alten Compound. Welche Länge müsste ich wählen (von Bogenende bis zum Mund hätte ich 70cm)

-Wie stelle ich die Sehne richtig ein?

-Was brauche ich noch alles (rein Hobby momentan besteht kein Interesse an Rundenkämpfen oder dergleichen).

-Wo kauft ihr Experten denn ein?

-Ich kann auch noch Bögen von Freunden bekommen worauf muss geachtet werden?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo raging.bull,

also der Bear-Bogen hat mindestens 2 Jahre auf dem Buckel. Das war mal ein tolles Stück. Die Zahlen auf dem Bogen besagen, dass das Zuggewicht

30 lbs = 13,62 kg sein müsste, wenn der Bogen 60 Zoll = 1,52m lang ist

28 lbs = 12,71 kg sein müsste, wenn der Bogen 66 Zoll = 1,67m lang ist

Die Zuggewichte sind weiterhin bezogen auf eine Pfeillänge von 28 Zoll = 71cm. Ziehst Du längere Pfeile, erhöht sich das Zuggewicht, ziehst Du kürzere Pfeile reduziert es sich.

Deine Aussage, "vom Bogenende bis zum Mund 70 cm" deutet darauf hin, das Du etwas weniger als 28 Zoll lange Pfeile brauchst.

Hinsichtlich der weiteren Fragen, mein Vorschlag

geh in den nächstgelegenen Verein und besprich das mit denen. Ich für meinen Teil würde raten, diese alten Bögen nicht mehr einzusetzen. Heute hat sich das Material doch deutlich verbessert. Außerdem sollte man einen Kurs machen und mit einem Mietbogen langsam das Zuggewicht steigern, bis man sein benötigtes Zuggewicht erreicht hat und erst dann einen eigenen Bogen kaufen. Alles andere ist Unfug. Man macht sich selbst das Leben schwer.

Gruß und "Alle ins Gold"

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Nun meine Fragen:

-Wer weiss etwas über die Bögen?

Der Bear hat ca. 25 Jahre

-Wie stelle ich das theoretisch Diopter ein (in welches Bohrloch) und was haben die Zahlen 160 bis 350 auf den Diopter zu bedeuten?

Die Skala ist für jeden Sportler individuell zu nutzen. Testen und die Visiereinstellungen in ein Heftchen schreiben.

-Die Auflage für den Pfeil war hin deshalb habe ich sie entfernt, welche nehme ich da am besten.

HOYT SUPER REST oder HOYT HUNTER REST

-Welche Pfeile sind ratsam für einen Einsteiger (Haltbarkeit in Relation zum Anschaffungspreis) Für der Bear und welche für den alten Compound. Welche Länge müsste ich wählen (von Bogenende bis zum Mund hätte ich 70cm)

Easton Jazz grübel, 1616 für 5,50 Euro das STück

-Wie stelle ich die Sehne richtig ein?

-Was brauche ich noch alles (rein Hobby momentan besteht kein Interesse an Rundenkämpfen oder dergleichen).

-Wo kauft ihr Experten denn ein?

Bei mir im Lager :)

-Ich kann auch noch Bögen von Freunden bekommen worauf muss geachtet werden?

Vorher FOTOS hier posten.

P.S. Vergiss die Compounds

Link to comment
Share on other sites

Erstmal danke an alle die geantwortet haben.

:appl::s82::appl:

Ich habe auch noch eine hilfreiche Seite gefunden http://www.pfeilschuss.de/ .

-Wo kauft ihr Experten denn ein?

Bei mir im Lager :)

Hast du einen Onlineshop oder eine Homepage?

Also ich weiss nun einiges mehr aber über die Anbauteile die an einen Compoundbogen angebaut werde können wie z.b. Geräuschdämpfer, Stabi, Sehnendämpfer usw. konnte ich bis jetzt übers Internet nichts verwertbares finden von manchen Teilen wird erwähnt das es sie gibt aber keine Bilder oder Beschreibung der Funktion, wie es eingesetzt wird, worauf zu achten ist usw.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.