Jump to content
IGNORED

Versand von Waffenteil nach Spanien


BabyHerman

Recommended Posts

Wenn es hier in D erlaubnisfrei ist, ist es höchstwahrscheinlich in allen anderen Ländern der EU ebenfalls erlaubnisfrei.

Bei Erlaubnispflichtigen Gegenständen wird oft ein Endverwender-Nachweis gefordert. (Was passiert mit dem Teil ?)

Für das eigenhändige Verbringen gibt es den Europäischen Feuerwaffenpass, für den Versand musst Du einen geeigneten Spediteur haben. Der hat auch die meiste Ahnung was an Zoll/Steuer passieren muss, und was eventuell von Transportgesetzen zuschlägt.

Dies als "Schnellschuss-Antwort"

Ohne Gebühr, ohne Gewähr ;)

Link to comment
Share on other sites

in dem Thread geht es um den Versand einer kompl. Waffe, in meinem Fall handelt es sich nur um ein leeres Gehäuse, sonst nichts, keine weiteren Teile, wie gesagt das Teil ist in D frei erwerbbar, es handelt sich um einen Upper Receiver eines AR15, den ich bei egun versteigert habe, der Gewinner der Auktion wohnt in Spanien und möchte nun das ich ihm das Teil auf ganz herkömmliche Weise auf dem Postweg schicke. Seiner Meinung nach wäre das ganz legal, ich möchte mich natürlich vorher absichern, nicht das dann auf einmal das BKA bei mir klingelt und mir Waffenschmuggel vorwirft ..... :mad:

Link to comment
Share on other sites

Frag doch DHL mal an, ob da Probleme sind. Spanisches Recht ist leider nicht mein Forte ebensowenig wie französisches Transportrecht. Wegen der Rechts-Fragen notfalls das Außenministerium ? oder Wirtschaft ? Da kannst Du dann noch eine Antwort für 'lau' kriegen. Internationale Rechtsanwälte nehmen viel Geld für ihre Arbeitszeit

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.