Jump to content
IGNORED

Pardini Mod. SP Edition, .22LR - Rapid Fire


LONDO

Recommended Posts

Hallo und guten Tag liebe Sportschützen

Darf ich um Eure Erfahrung bitten.

Eine Pardini Sportpistole mit mechanischem Abzug soll es werden. Im Kaliber .22LR soll sie schiessen.

Aber wo genau liegt der Unterschied zwichen den Modellen SP Edition und SP Edition Rapid Fire.

In der Schweiz kommt eine Rapid Fire Schiessübung, meiner Meinung nach, im Vereinswettkampf gar nicht zum tragen. Was meint Ihr?

Danke für Eure Empfehlungen.

Freundliche Grüsse

LONDO

Pardini Deutschland

post-16602-1156335340_thumb.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo und guten Tag liebe Sportschützen

Darf ich um Eure Erfahrung bitten.

Freundliche Grüsse

LONDO

Es ist vielleicht etwas sinnvoller, diese Anfrage in das Kleinkaliber-Forum einzustellen, dort kann sicher schnell und fachkundig Auskunft erteilt und Erfahrung mitgeteilt werden.

CM :)

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

die pardini rapid fire hat einen steileren Griffwinkel, die kammer ist aufgebort und der verschluss leichter...sie hat vorne glaub ich 20 g mehr gewicht...Sie ist eben für schnellfeuerbewerbe konzipiert, du kannst weichere Munition schießen, und sie springt auch nicht so, wie die normale SP...dH wenn du keine Schnellfeuerbewerbe schießen wollen würdest, rentiert es sich kaum...

wenn es in frage kommen würde, dass du mal OSP schießt, dann würd ich dir dazu raten...und wenn du es ganz professionell betreiben willst, zum elektronischen Abzug...du kannst damit trocken trainieren, ohne jeweils neu zu spannen...

falls dich die Elektronik bzw. in der vgh aufgetretenen probleme abschrecken, isses bei der pardini so, dass du nen elektronikblock drin hast...hat die waffe, bzw. die elektronik ein problem, alter block raus, neuer block rein, und geht wieder...abzug muss auch nicht neu eingestellt werden...batterien sind 2 AA dH tust dir immer 2 ersatz in koffer, und hast nie probleme...ich schieß mit meiner electronic schon fast ein jahr (1x-2x die woche)...ohne batteriewechsel

Link to comment
Share on other sites

  • 6 years later...

die pardini rapid fire hat einen steileren Griffwinkel, die kammer ist aufgebort und der verschluss leichter...sie hat vorne glaub ich 20 g mehr gewicht...Sie ist eben für schnellfeuerbewerbe konzipiert, du kannst weichere Munition schießen, und sie springt auch nicht so, wie die normale SP...dH wenn du keine Schnellfeuerbewerbe schießen wollen würdest, rentiert es sich kaum...

Die Rapid Version ist also etwas besser für schnelles Schießen, birgt sie dann auch Nachteile für die langsameren Disziplinen?

Oder bekommt man für 400€ mehr eine leicht getunte Version, die Ihre Vorteile nur in schnellen Disziplinen ausspielen kann?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.