Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Afri

WO Gold
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About Afri

  • Rank
    Mitglied +50
  1. Das sehe ich etwas differenzierter. Es macht schon einen Unterschied, was KONKRET in einem Koalitionsvertrag steht. Und wenn sich an dieser Stelle die Grünen in NDS durchsetzen sollten, steht dort etwas fundamental anderes, als es derzeit der Fall ist. Das sollte auch der Letzte erkannt haben - daher mein Beitrag und meine abwartende Haltung zu dem Thema. Die SPD hat sich hier nämlich nicht ganz so weit aus dem Fenster gelehnt wie die Grünen.
  2. Nach der gestrigen Wahl in NDS stellt sich jetzt die Frage, wie die Koalitionsverhandlungen zwischen Rot und Grün verlaufen werden. Der dann zu verabschiedende Koalitionsvertrag wird zeigen, was zunächst den Nordmännern und dann der gesamten Republik droht ...
  3. Moin, ich habe mir für eigene Trainingszwecke auch diverse "Plates" von baumann-tremml gekauft und bin damit sehr zufrieden. Ich nutze die ausschließlich mit .223 und die fallen um, wenn man sie trifft. Natürlich fehlt, wie @wolle schon schreibt, das typische PLING, aber damit kann ich leben, denn das Ergebnis zählt ;o) Habe auch schon einiges an Treffern auf den Plates, aber die Dinger halten und halten. Klare Kaufempfehlung. Gruß Afri
  4. Wenn eine Waffensteuer eingeführt werden soll, dann bitte auch eine Steuer für Pferdebesitzer! In meiner Nachbarschaft gibt es mehr Reiterhöfe als Einwohner und Großteile der Wald- und Wiesenwege sind als Fußgänger nicht mehr nutzbar, da sie von den Reitern entsprechend "hergerichtet" werden. Wenn ich auf jede meiner Waffen EUR 300,-/Jahr Steuer zahlen soll, dann sollen bitte alle Pferdebesitzer pro Jahr mindestens das Doppelte an Steuer für die Nutzung und Zerstörung öffentlicher und privater Wege zahlen. Bin mal gespannt, was das für eine Diskussion gäbe ...
  5. Ging mir ähnlich. @Zaphod: Danke für den Link - ein Unterstützer mehr
  6. Moin, habe selbiges im pbhub Forum verbreitet. Dort war / ist das Thema bereits bekannt und wird ebenfalls diskutiert. "Aus alten Zeiten" kann ich sagen, dass wir dort ebenfalls auf postives Feedback und Unterstützung hoffen dürfen. Gruß Afri
  7. Respekt. Beeindruckend. Vielen Dank für die Fotos und die Erfahrungswerte.
  8. Uuups, hatte meinen Hallo-Wach-Kaffee noch nicht getrunken
  9. ... das könnte gut die Antwort vom grünen Jürgen selber sein
  10. Kann auch nur Gutes berichten. Bestellte Artikel waren lieferbar (ansonsten wird entsprechende, voraussichtliche Lieferdauer angezeigt) - Lieferung erfolgte sofort nach Zahlung.
  11. Schreib doch Jürgen Tegge mal ne kurze Mail und Dir wird ratz-fatz geholfen ;o)
  12. Afri

    Relaunch www.ipsc.de

    Sehr schön & professionell geworden
  13. Gibt es eigentlich irgendwo den berüchtigten "i like" - Button ? Diesen würde ich gern für obigen Beitrag von @BFPierce klicken
  14. Zunächst mal: UN-fass-bar. Nachdem ich den Startthread gelesen hatte, war mein Puls auf 180. Das ging sicherlich vielen so. Um so bewunderswerter finde ich die Lösung, die @Sindbad nun gefunden hat. Hier im Forum hat es einige Vorschläge gegeben, wie man auf den Brief des Schulleiters antworten könnte. Viele davon sind auf den ersten Blick lustig und spiegeln die ersten inneren Reaktionen wider, die sich sicherlich bei vielen Lesern sofort einstellten (auch bei mir). Allerdings hat sich Sindbad nicht beirren lassen und ist aus meiner Sicht den richtigen Weg gegangen. Jeder Familienvater / Jede Familienmutter wird sich in so einer Situation eben nicht ohne Rücksicht auf etwaige Folgen für den Nachwuchs in die Bresche werfen. Hier gilt es überlegt und klug abzuwägen, wie man gegen so eine Unverschämtheit vorgehen kann und will. Ob man sich zu einer Unterschrift unter die genannte Erklärung hinreissen lässt, bleibt jedem selbst überlassen und ist u.U. auch der Situation geschuldet - darüber sollte man jetzt nicht vorschnell urteilen. Beängstigend finde ich allerdings die Vorstellung, dass solche Vorgehensweise Nachahmer finden könnten. Weiterhin wird man sicherlich nachdenklich, wie in Zukunft mit dem Nachwuchs in Bezug auf die eigenen Waffen / den Sport / die Jagd umgeht und dies kommuniziert. Bislang bin ich immer sehr offensiv mit dem Thema umgegangen und freute mich auch auf kontroverse Diskussionen. Wenn ich zukünftig allerdings davon ausgehen muss, dass dieser offene Umgang u.U. zu oben genannten Briefen und Vorwürfen führen könnte, macht mich das wirklich nachdenklich. Insofern stimme ich Artsystems voll zu
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.