Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

felix9mm

Mitglieder
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About felix9mm

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

392 profile views
  1. Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Ratschläge. Also zu mir, ich wohne im ländlichen Raum und bin Mitglied in einem Schützenverein mit 100 Meter Schießbahn. Ich schieße seit ich 16 bin ab und an und seit zwei Jahren sehr regelmäßig. Wettkämpfe hab ich bisher immer im Bereich Ordonnanzgewehr geschossen, da dies bei uns weit verbreitet ist und das Angebot entsprechend vorhanden ist. IPSC gibt es bei mir leider nicht in näherer Umgebung..... Bisher habe ich nur eine Gelbe WBK mit nem KK Gewehr da ich 20 bin und somit erst in den nächsten Monaten Großkaliber kaufen darf. Den Jagdschein will ich machen um auch mal zu jagen, da ich bereits bei der ein oder anderen Jagd dabei war und Spaß hatte. Ich habe nun schon öfters von bekannten Jägern gehört, dass sie seit sie einen Halbautomaten besitzen eig. Nur noch mit diesem auf die Pirsch gehen. Dass beide Gewehrarten aus sportlicher Sicht interessant sind ist unbestreitbar und das macht es eben so schwierig?
  2. Da ich die Waffe später jagdlich nutzen will hatte ich immer bedenken bezüglich .223 da die .308 ja offenbar ca. das doppelte an Energie ins Ziel bringt. Zu dem wird die .308 überall als jagdlichtes Allroundtalent beschrieben. Geschossen habe ich leider bisher immer nur mit .223 HA's
  3. Auf lange Sicht schon, aber was ist das Beste für den Anfang
  4. Hallo zusammen, ich möchte mir in den nächsten Monaten ein Großkalibergewehr zulegen. Vorzugsweise im cal. 308 Win. Da ich momentan studiere und mir wahrscheinlich nach diesem Kauf eine Weile das Geld für ein neues Gewehr fehlen wird, bin ich hin- und hergerissen, ob ich einen Halbautomat kaufen soll oder einen Repetierer. In Zukunft möchte ich noch irgendwann den Jagdschein machen, daher sollte die Waffe auch jagdtauglich sein. Wichtig ist mir das die Waffe eine gute Präzision besitzt und ne Menge Spaß machen soll sie natürlich auch. Bei meinen bisherigen Überlegungen hatte ich Varmint Versionen der T3 oder der cz557 im Kopf, oder im Bereich der Halbautomaten die HK Mr 308 oder die OA-10 DMR-E. Natürlich weiß ich das die Preise der HA's weit über den der Repetierer liegen, jedoch will ich nach dem Motto "Lieber einmal richtig" kaufen. Sparen will ich anfangs noch beim ZF da ich diese Gewehre anfangs nur zum Scheiben schießen nutzen werde. Jetzt interessieren mich eure Erfahrungen, habt ihr nach dem Kauf eines Halbautomaten den Repetiererim Schrank verstauben lassen? Was würdet ihr mir empfehlen? Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit. Liebe Grüße Felix
  5. Hallo, nach § 12 Abs.1 Ziffer 3 Buchstabe b und Absatz 3 Nummer 2 Waffengesetz ist es einem Mitglied eines Schützenvereins, ohne waffenrechtliche Erlaubnis möglich, eine Schusswaffe zu einem Wettkampf zu transportieren. Muss in diesem Fall die Waffe zwingend auf der Vereinswbk eingetragen sein oder darf diese auf der eines anderen Mitglieds eingetragen sein und die Weisung zum Transport lediglich durch den Verein erfolgen? Mit freundlichen Grüßen Felix
  6. Nun dann lasst es mich anders formulieren, haltet ihr es als erfahren Sportschützen für ratsam einen Schrank als Sportschütze mit einer höhreren Waffeneinstellhöhe zu kaufen?
  7. Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mir einen passenden Waffeschrank Stufe 1 zu suchen. Ich habe ein günstziges Modell mit der Waffeneinstellhöhe von 1200mm gefunden, nun ist meine Frage insbesondere welche Waffen dioes Höhe überschreiten. MFG Felix
  8. VIelen Dank für eure Hilfe, nach langem Diskutieren hat mein Verein sich dazu bereiterklärt die Waffe in seine Obhut zu nehmen.
  9. Aber wenn man kein extra Bedürfnis für die Gelbe braucht ist es ja auch kein Problem es so zu machen. Meine Verein macht es leider nicht, geht anderen Jüngschützen wie mir auch so.. vielen Dank für die zahlreiche Hilfe
  10. Büchsenhändler gibt es bei mir leider keinen, lebe auf dem Land. Nein er hat wohl Probleme womit dem Amt keine Ahnung wieso... Es handelt sich Einzellader. Für den Preis der Gewehre lohnt es sich alle mal. Muss dann mein Bekannter einfach eine Disziplin angeben und dass er bereits ein KK Besitz spielt keine Rolle. Wie verhält es sich mit dem Kaufvertrag da ich ja das Gewehr kaufe.
  11. Hallo zusammen, ich bin neu und hoffe das mein Thread hier an der richtigen Stelle ist. Ich bin seit einiger Zeit in einem Schützenverein aktiv, da mir das Schießen eine Menge Spaß macht habe ich vor, dies auch weiterhin zu machen. Vor kurzem erhielt ich von einem Vereinsmitglied das Angebot zwei sehr hochwertige KK-Gewehre für einen günstigen Preis zu bekommen, da er selbst vor hat seine WBK abzugeben. Da ich aber noch nicht volle 12 Monate Mitglied im Verband bin, kann ich mir noch keine WBK ausstellen lassen. Daraufhin habe ich einen Bekannten(Sportschütze) gefragt, ob er die zwei Gewehre bis zu meinen vollen 12 Monaten bei sich einträgt und sie für mich verwahrt. Dieser war sich jedoch unsicher, wie es mit den Bedürfnissen läuft, da er selbst bereits ein KK-Gewehr besitzt und ob er dann ein Weiteres auch genehmigt bekommt wusste er nicht. Er schießt selbst Rundenwettkämpfe. Vielen Dank im voraus. Mit freundlichem Schützengruß Felix
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.