Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

hulk2k

Mitglieder
  • Content Count

    53
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

15 Good

About hulk2k

  • Rank
    Mitglied +50
  • Birthday 05/08/1986

Recent Profile Visitors

669 profile views
  1. Das ist auch vollkommen okay, ich bemängle keineswegs die Lieferzeit. Auf mein Auto musste ich auch fast ein Jahr warten das ist dann eben so. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber bei mir ist ein Wort noch etwas wert und wenn man zu mir ein Datum sagt und es dann nicht halten kann, aus nachvollziehbaren Gründen, ist das auch noch in Ordnung, aber nicht wenn man 3 Monate als Liefertermin angibt und dann, bei Verzug des Termins, nicht einmal einen realen neuen Termin mir mitteilen kann. aber vielleicht sehe ich das auch falsch....
  2. Da stimme ich dir natürlich voll und ganz zu nur sollte man doch dann realistische Liefertermine angeben bzw spätestens beim 2 oder 3 Termin auch die Zusage halten können. So kommt man sich schon recht veralbert und blöd vor....
  3. Im April habe ich mich entschlossen, aufgrund vieler positiven Berichte, eine Walküre zukaufen! Andreas Schuler kontaktiert und die Waffe bestellt und anschließend leichtsinnig gedacht „Jetzt noch 3 Monate warten und dann kann ich endlich so eine hochgelobte Walküre mein nennen….“Falsch gedacht, es sollte anders kommen als erwartet. Anruf im Juli / Liefertermin 1 Im Juli war die zugesagte Waffe leider noch nicht mal beim Beschuss und sollte, so laut Herrn Schuler, in der folgenden Woche zum Beschuss gehen und 6 Wochen später dann fertig sein. Anruf im Oktober / Liefertermin 2 Wieder vergingen Wochen bis zum Oktober, wo ich erneut anrief und nach der überfälligen Walküre fragte und Sie gerne abholen möchte. Dies sei leider noch nicht möglich da es Probleme mit dem Patronenlagern geben würde und die Läufe erst diese Woche zum Beschuss abgegeben werden können. „In dem Zeitraum des zweiten Liefertermines konnte jedoch scheinbar eine andere Waffe problemlos fertiggestellt werden.“ (Quelle: Besserschießen.) da ich noch keine eigene Waffe für den Kahles Long Range Competition Day 2018 hatte, hat sich Andreas unser neuer Partner sofort bereit erklärt mir eine .338 Walküre unter Zeitdruck zu bauen. 6. AUGUST 2018 Jedenfalls habe ich dann erneut die Wartezeit gern in Kauf genommen da eine Walküre ja momentan so mit unter das beste ist was man sich als Sportschütze unter 6,5KG anschaffen kann und wartet wieder erneut auf den 3ten Liefertermin. Der Anruf im November / Liefertermin 3 Die Waffe sei noch nicht fertig und gehrt nächste Woche zum Beschuss…. Nächste Woche…die Aussage hatte ich jetzt schon einmal zu oft gehört um sie ernst nehmen zu können. Wie kann ein Lauf 7 Monate benötigen, um endlich zum Beschuss gebracht zu werden? Laut Herrn Schuler ist ein Mitarbeiter seit 6 Wochen krank und es gibt diverse Reklamationen (was kann meine Bestellung dafür und warum gibt es diese Reklamationen überhaupt?) und die Anlage hatte auch Probleme bereitet. Die Aussage „Eine Fertigstellung vor Weihnachten sei aber sicher“ war dann leider zu viel des Guten und die Bestellung wurde storniert. Hätte ich vorab gesagt bekommen das aus den 3 Monaten Lieferzeit 9 Werden sollten, ich hätte die Bestellung vermutlich erst gar nicht in Auftrag gegeben. So endet mein Kapitel mit AS.H und der Walküre fürs Erste. Jeder muss für sich selber entscheiden ob er sich hier eine Waffe bestellen möchte, ich würde dieses unter verbesserten Umständen vermutlich wieder tun. Gruße aus dem Süden
  4. Ich hätte noch einen Platz für Samstag 8:30 anzubieten, Mir ist die Arbeit dazwischen gekommen :( Bei Interesse bitte per PM melden. Gruß Nic
  5. *UPDATE* habe die Waffe storniert und tendiere eher zu einer DPMS 3G1 in RIchtung IPSC / 3-Gun.
  6. @MP% , ich empfinde den Satz "aber hör auf hier rumzuheulen" nicht wirklich konstruktiv, jedoch sind Foren genau für solche Diskussionen da und eventuell solltest du einfach Abstand von diesem Thema nehmen! Mein SB hat heute die Sache geschildert bekommen und meinte das ein erneuter Eintrag auf kurzem Weg kein Problem ist. Nach langer Abwesenheit hat sich heute zudem die Leiterin der Filiale gemeldet und mir angeboten die Waffe neu bei Sig Sauer zu bestellen, sofern Lieferzeit i.O., und würde diese gerne tauschen. .....
  7. @Kingshot, die Waffe wird in den US beschossen auch wenn "Made in Germany" draufsteht ? Meine SIG ist Made in Germany. kannst du mir dazu paar Infos geben ? Ich habe mitbekommen das die Produktion in die US verlagert wird aber dann müsste doch "Made in USA" auf der Waffe stehen oder nicht ? Also meine CZ und meine Winchester waren beide fast vor Öl triefend und sauber als ich diese abgeholt habe. @ MichaSailor, du hast recht und da bin ich vollkommen bei dir, jedoch kommt man sich halt irgendwie so vor, als wenn man ein Auto gekauft hat wo die Kilometer gedreht waren oder Ähnliches! Ich hätte dann gleich auf egun eine gebrauchte Waffe kaufen können oder nicht ?
  8. @ Wuni, naja ganz so sehe ich das dann leider nicht, bei 10 Schuss entstehen nicht solche Abnutzungen am Gasventil in meinen Augen und 5 Schuss für den Funktionstest werden ja vom Werk aus gemacht und anschließend wieder gereinigt, mein Lauf war jedoch stark verschmutzt. @Andreas, zu mir meinte man das der Lauf sich am Anfang beim Schießen noch weiten kann, dort in den Ausdehnungsräumen setzten sich dann Ablagerungen ab die beim Abkühlen den Lauf schwächen, daher sollte man den Lauf erst einschießen hatte man zu mir gesagt...aber ich bin um Himmelswillen kein Experte! Es klang jedoch logisch.
  9. Super, du machst mir echt Mut! DANKE dafür. ich werde gleich morgen mit meinem SB reden und melde mich sobald ich neue Infos liefern kann bzw. hier eine Antwort von mir benötigt wird.
  10. Der Händler hat Filialen in ganz Deutschland!!! Mehr möchte ich dazu vorsichtshalber nicht sagen. Die Situation ist schon recht angespannt zwischen dem Händler und mir, daher vermute ich das Preislich kein Nachlass mehr zu erwarten ist. Eventuell per Online-Shop oder eine andere Filiale aber dazu muss erst einmal die Angelegenheit mit dem Amt geklärt werden. Die Waffe ist von mir noch kein einziges Mal geschossen worden.
  11. Die Waffe wurde Vorort in der Filiale gekauft ... Ich kann leider nicht einschätzen wie oft und unter welchen Kriterien die Waffe geschossen wurde, jedoch wurde sie meines Erachtens, da die Verschmutzung stark unüblich gewesen ist für einen Werksbeschuss, nach Auslieferung durch Sig Sauer von XXX geschossen. Direkte leichte Gebrauchsspuren hat man an dem Bauteil wo man die Gasregulierung (Gasventil) vornimmt, an dem Ladegriff und an dem Auszieher + Gegenstück. Es kann gut sein, das die Waffe in dem hauseigenen Schießstand benutzt wurde oder auch komplett anders wo. Leider wird die Waffe auch nicht mehr in Deutschland hergestellt und kann somit von mir als "Made in Germany" nicht über den Waffenhändle ums Eck bezogen werden, lediglich vorhandene Bestände des einen Waffenhändlers sind meines Wissens nach noch zu beziehen. Ob die Produktion des Sig 516 aus den USA besser/schlechter/gleichwertig ist kann ich leider nicht beurteilen. In meinem Verein wurde mir nahegelegt die Waffe mit den Ersten 100 Schuss einzuschießen wie folgt "2 -5 Schuss und dann den Lauf reinigen und wiederholen bis 100 Schuss durch sind" was ja jetzt von mir nicht mehr beeinflusst werden kann. Somit habe ich zum Neupreis eine Waffe mit nach hause genommen, wo ich sehr schwierig bis gar nicht einschätzen kann ob diese wenigstens als "NEUWERTIG" einzustufen ist.
  12. Hallo zusammen, ich habe bei einem recht großen Waffengeschäft in Deutschland eine Waffe erworben wo ich gerne einen Rat bzw. wenn möglich eine Hilfestellung benötige. Ich habe wie gesagt eine Waffe (Sig Sauer 516) gekauft, die mir als "NEU-WAFFE" verkauft wurde, sich nach dem Kauf jedoch leider als benutzt herausstellte und die Visierung unvollständig war. Aussage von dem Unternehmen ist zu diesem Punkt wie folgt "Ich hatte die Möglichkeit mir die Waffe vor dem Kauf anzuschauen, es kann sich durchaus um ein Ausstellungsstück anschauen, dies ist dann aber vor dem Kauf zu beanstanden" auf gut Deutsch, es ist nicht Ihr Problem. Zu der Visierung bot man mir an dies beim Hersteller zu reklamieren oder den Kaufvertrag zu revidieren und die Waffe wieder zurückzunehmen, jedoch möchte das Unternehmen mir in diesem Fall dann nicht eine "NEUE" Sig 516 verkaufen. Die Frage ist nun, wenn ich die Waffe zurückgebe, ob ich meinen Eintrag komplett erneut beantragen muss oder wie verfährt man in so einem Fall?? Was würdet Ihr an meiner Stelle machen ? Grüße aus BW
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.