Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

maddi

Mitglieder
  • Content Count

    726
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

40 Excellent

About maddi

  • Rank
    Mitglied +500
  • Birthday 11/26/1983

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0
  1. das musst du mir bitte mal erklären! Der Onkel hat übrigens keinen Nachwuchs. Mir ist schon bewusst, dass nicht jeder Spezialfall, vor allem in Sachen WaffG bis ins Detail geregelt ist und eine definitive Antwort nicht immer möglich, aber vielleicht sind ähnliche Fälle bereits durch und können berichtet werden. Wenn ihr euch "einig seid", dass zu Lebzeiten der Weg am eigenen Bedürfnis nicht vorbeiführt, dann soll es so sein. Die Frage, was mit der WBK meines Vaters passiert, sollte er sie abgeben wollen (was nicht ganz unwahrscheinlich ist, da er zur Gruppe "schon genug GK geschossen, jetzt lieber Lupi" gehört), ist für mich nur interessant, weil er eben er auf Seite 1 und ich "nur" auf Seite 6 stehe. @ 2nd_Amendment: Tausend Dank! Ich hoffe nur, dass der Vater noch ein Weile die Welt vollkackt und lediglich das Interesse am Waffenbesitz verliert
  2. "ja na klar trage ich Ihnen das 9mm WS zur 45er ein! Dafür brauchen Sie kein Bedürfnis, ist ja kleiner" "Ne Munition gibts dafür nicht, sie haben ja kein Bedürfnis!" "Ach in Ihrem Verband wird auch 9mm geschossen?! Das wusste ich nicht. Ich arbeite erst 20 Jahre hier!" "Na dann macht ja ein Mun Erwerb für das 9mm WS Sinn. Aber Sie kriegen ihn trotzdem nur mit Bedürfnis!" "Na klar weiss ich jetzt, dass Sie da bei sich da im Verein da, also im Verband auch 9mm schiessen, aber das brauche ich nochmal schwarz auf weiss zum abheften, vorher geht da nichts!" "Ja da werden Sie nochmal in den sauren Apfel beissen und die Gebühren für das Bedürfnis bezahlen müssen, damit ich sicher wissen kann, was ich schon weiss." "Gut danke, auf Wiedersehen!"
  3. Hallo Gemeinde, ich habe da glich mehrere Anliegen. Folgendes: Ich hatte seinerzeit zwei KK Pistolen in der WBK stehen, weshalb mir der HSV kein Bedürfnis für einen KK Revolver mehr ausstellen wollte. Damals habe ich das so gelöst, dass eben mein Onkel per Jagdschein den Revolver gekauft hat und ich ihn mir immer ausgeliehen habe und das immernoch tue. Mittlerweile habe ich zwar nur noch eine Spopi und deshalb wohl größere Aussichten auf Gnade beim HSV, aber ich würde den Revolver wenns denn geht, gerne ohne den HSV überhaupt zu bemühen, in meine WBK übernehmen. Gibt es eine Möglichkeit, dass mir mein Onkel den Revolver zu Lebzeiten vererbt oder sonstwie das Ding in meine Kartei wandert? Ich sehe da bei meiner Behörde allgemein keine Schwierigkeiten, mit denen kann man reden. Aber irgendeine Basis für mein Anliegen wäre mir lieb. So das wäre das eine, aber noch was anderes: Ich meine mich zu erinnern, dass in der AWaffV irgendwo steht, dass man für jede Waffe das Recht auf eine neue WBK (also das Papier) hat. Ich kenne viele Schützen, die für jede Waffe eine eigene Karte haben. Das beisst sich allerdings mit der Tatsache, dass manche Behörden zum Beispiel ein neues Bedürfnis verlangen, wenn eine gelbe Karte "voll" ist. Ich habe selbst keine passende Textstelle mehr gefunden, meine aber, da was gelesen zu haben. Ich danke für eure Auskünfte! Und zum Schluss: Ich stehe in der WBK meines Vaters auf Seite 6 als Mitinhaber. Was passiert, sollte mein Vater das Interesse am Waffenbesitz verlieren? Ich würde dann gern alleiniger Besitzer der Waffe werden (ist nur ein 357er drauf). Bekomme ich dann einfach eine neue Karte mit der Waffe, bei der ich auf Seite 1 stehe? Oder weiss da jemand, wie das abläuft? Wenn ich Seite 6 richtig verstehe, gehört mir das Ding ja genauso wie ihm (Diese Erlaubnis gilt auch für...)
  4. Das stimmt, das muss man dem Raab lassen. Er analysiert schnell ihm unbekannte Spiele und versucht wenigstens, mit Sinn und Verstand an die Sachen ranzugehen. Bei so manchen Kampftaucher/Jetpiloten/Superbrains bin ich dahingehend schon verzweifelt vorm Fernseher.
  5. Und klickt man auf den Link zu den neuen Dienstwaffen, erfährt man, dass nach Meinung der Grünen auch nicht jeder Beamte eine eigene Dienstpistole braucht. Ein Pool tut es auch! Ich stelle mir da gerade das morgentliche Streitgespräch auf der Dienststelle vor, wer heute sein Holster füllen darf
  6. Na hier der...na...kennsten doch...sag schnell!
  7. Ich glaube ich habe noch so 30-40 Stück 1911er Magazine aus Zeiten des Ami-Schießstands hier in der Nähe. Wenn die bei Schnee geschossen haben, hat sich keiner nach runtergefallenen Kleinteilen gebückt und mein Vater ist anschliessend immer einsammeln gegangen.
  8. Das wusste ich nicht! Wie krass, manche haben echt Nerven! Aber "dreist muss man sein" bewahrheitet sich immerwieder!
  9. Dann kannst du dich ja danach gleich selbst verhaften! Eben genau um die Liebsten geht es! Wenn man nur sicher sein könnte, dass nach dem Tragenhelfen alle heil davonkommen! Heutzutage wird mit mit bisschen Pech in seinen eigenen vier Wänden gefoltert, bis man hergibt, was man vielleicht gar nicht hat.
  10. Der Man hatte definitiv Glück im Unglück. Heute muss man mit allem rechnen. Seine Frau hätte ihn auch tot oder schwerstverletzt im Keller finden können, obwohl der Abschaum schon hatte, was er wollte. Ich weiß nur, dass ich persönlich in so einer Situation vom schlimmsten ausgehe und wenn ich da eine Chance habe, rappelts im Karton.
  11. Abschrauben, Käufer nach korrekter Nummer gucken lassen, wieder dranschrauben!
  12. Einzelfall bist du mit Sicherheit keiner. Ich habe auch schon wie oft meine Muni beim Nachbarn geholt... Auch halte ich trotz Spezialversand jedesmal die Luft an, wenn ich eine Waffe versende, bis der Käufer sich meldet und sagt: ist angekommen.
  13. Oh man, da fragt einer nach, ob es Fallstricke bei den Tresorfotos gibt und schon werden Machtverhältnisse diskutiert. Wenn durch ein paar Fotos wahrscheinlich ein Hausbesuch verhindert werden kann, ist doch prima. Also einfach ein Foto vom Typenschild, eins vom offenen Tresor mit Waffen drin, sonst heisst es noch, die sind ja gar nicht im Tresor verwahrt (Krügerrand, Diamanten und Special-Edition-Sperrelemente raustun, geht keinen was an) und von mir aus eins vom Tresor samt Wand (Tittenkalender notfalls vorher abhängen). Alles nix Problem oder?
  14. Dahin geht leider die Tendenz, wenn sie nicht schon angekommen ist! Wir haben kürzlich für den Verein einen TV angeschafft und vorher beim örtlichen Händler des Vertrauens angefragt. Den gibt es schon ewig und 3 Tage und preislich geht immer etwas. Wir sind nach viel Beratung und blabla im Geschäft dann bei einem 50" Grundig für 800€ gelandet, den es bei Amazon für 560€ gab...
  15. Ich nehme an, "früher" hat wenigstens ab und zu bei dem einen oder anderen Sachbearbeiter noch der gesunde Menschenverstand die Oberhand gehabt und erfolgreiche Jungschützen wurden soweit möglich nicht unnötig gebremst. Heute dürfte auch der letzte sich hüten, irgendwelche schwammigen Ausnahmegenehmigungen zu erteilen. Ich habe 1993 mit 10 Jahren noch erlaubt bekommen, unter Aufsicht KK zu trainieren. Das wäre wohl heute auch nicht mehr drin, wenn ich überlege, was unser Amt manchem für einen Shice erzählt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.