Jump to content
IGNORED

Mann wollte mit Trommelrevolver in den Urlaub


Flat-T
 Share

Recommended Posts

Auszug aus Berliner Morgenpost, 19.07.15 online.

"Unerwarteter Fund: Eingewickelt in ein Badetuch, haben Polizisten am Flughafen Schönefeld am 17. Juli einen Trommelrevolver im Gepäck eines Reisenden entdeckt. Der 59-Jährige konnte weder eine Waffenbesitzkarte vorweisen noch begründen, warum er die Waffe mit in den Urlaub nehmen wollte.

Er gab an, die Waffe der Marke Smith & Wesson im Sommer 2006 auf einem Rastplatz gefunden zu haben. Nach Einleitung eines Strafverfahrens durfte der Mann seine Urlaubsreise in die Türkei fortsetzen."

Ich gehe mal komplett voreingenommen und ohne jegliche Beweise davon aus, dass es sich um eine Urlaubsreise in die alte Heimat handelt. Natürlich hat der Mann keine WBK, sonst hätte ja alles Grüne auch schon wieder rumgeschrien, was die zuverlässige Verwahrung angeht und "härtere Gesetzte" und die Abschaffung der privaten Aufbewahrung gefordert.

Aber so?......vermutlich nur zur Verwendung als folkloristisches Element gedacht, um im bereichernden Kulturkreis auf einer Hochzeit in die Luft zu schiessen.

FT

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.