Jump to content
IGNORED

Tagesjagdschein und Langwaffen erwerb


willireuter
 Share

Recommended Posts

Ja, gemäß § 13 WaffG geht das auch mit einem Tagesjagdschein.

Aber in 13.1 WaffVwV findet sich dann folgender Passus

Inhaber von Tagesjagdscheinen müssen vor dem auf Dauer angelegten Erwerb und Besitz einer Waffe ein Bedürfnis hierfür in jedem Einzelfall glaubhaft machen. Für den Erwerb und Besitz von Lang- und Kurzwaffen bedürfen sie der vorherigen behördlichen Erlaubnis (Voreintrag).

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Kann mit einem gültigen Tagesjagdschein eine Langwaffe erworben werden oder geht das nur mit einem Jahresjagdschein?

Mit einem Tagesjagdschein kannst du eine Waffe nur vorübergehend nach § 12 WaffG erwerben und besitzen (Leihe).

Der auf Dauer gerichtete Erwerb einer Langwaffe ohne weitere Erlaubnis setzt einen Jahresjagdschein voraus. Die Besitzerlaubnis wird dann durch die WBK erteilt.

(3) Inhaber eines gültigen Jahresjagdscheines im Sinne des § 15 Abs. 2 in Verbindung

mit Abs. 1 Satz 1 des Bundesjagdgesetzes bedürfen zum Erwerb von Langwaffen nach Absatz

1 Nr. 2 keiner Erlaubnis. Die Ausstellung der Waffenbesitzkarte oder die Eintragung in

eine bereits erteilte Waffenbesitzkarte ist binnen zwei Wochen durch den Erwerber zu

beantragen.

(4) Für den Erwerb und vorübergehenden Besitz gemäß § 12 Abs. 1 Nr. 1 von Langwaffen

nach Absatz 1 Nr. 2 steht ein Jagdschein im Sinne von § 15 Abs. 1 Satz 1 des

Bundesjagdgesetzes einer Waffenbesitzkarte gleich.

(5) Jäger bedürfen für den Erwerb und Besitz von Munition für Langwaffen nach Absatz 1

Nr. 2 keiner Erlaubnis, sofern sie nicht nach dem Bundesjagdgesetz in der jeweiligen

Fassung verboten ist.

Das was landläufig als auf Jagdschein kaufen bezeichnet wird, geht also nur mit einem Jahresjagdschein; es geht nicht mit einem Tagesjagdschein oder einem Jugendjagdschein.

Edited by Godix
Link to comment
Share on other sites

Nur mal so gefragt: Wieso bitteschön bentragt jemand einen Tagesjagdschein? Hat doch nur Nachteile: man muss jedes Mal extra zum Amt laufen (ich glaube, das Ding hält 14 Tage), kann nicht so ohne Weiteres Waffen erwerben und zahlt, wenn man das ein paar Mal macht, wahrscheinlich genauso viel wie für einen Jahresjagdschein.

Link to comment
Share on other sites

Nur mal so gefragt: Wieso bitteschön bentragt jemand einen Tagesjagdschein? Hat doch nur Nachteile: man muss jedes Mal extra zum Amt laufen (ich glaube, das Ding hält 14 Tage), kann nicht so ohne Weiteres Waffen erwerben und zahlt, wenn man das ein paar Mal macht, wahrscheinlich genauso viel wie für einen Jahresjagdschein.

Warum soll man Versicherung, Gebühr und Jagdabgabe für zwölf Monate bezahlen, wenn man nur ein paar Tage z.B. zur Hirschbrunft jagen will?

Der Tagesjagdschein ist zudem der typische Jagdschein für den ausländischen Gast.

Munition kann man damit erwerben und Waffenerwerb ist nun wirklich kein Thema für Jäger.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.