Jump to content
IGNORED

Waffenerwerb aus USA


funkykupplung

Recommended Posts

So.

Jetzt habe ich mal eine Frage:

Wenn ich eine alte Waffe (Bj. 1920) kaufen möchte, die es nur in den USA günstig gibt und auf die Grüne soll...was muss ich beachten ?

Eintrag ist klar, dem Kreisamt Bescheid sagen auch. Aber muss ich dem Zoll etwas mitteilen oder brauche ich gar keine Genehmigung...

Link to comment
Share on other sites

Es wäre leichter wenn du schreibst was du kaufen willst!

Ich brauchte eine Import - und Exporterlaubniss!

Import bei deinem SB ... Export beim Statedep. in den Staaten!

DSP 83 o. 85 ... Endnutzerzertifikat für die Amis.

Alles in den Staaten machte eine Firma dort für mich.

Versand per Express und dann halt 2,7% Zoll + 19% Märchensteuer!

Beschuss und dann die Eintragung in die WBK.

Ich vermute mit 500$ dürften die Kosten in den Staaten und Versand

möglich sein.

Link to comment
Share on other sites

Ja, habe ich mir schon gedacht. Ich bestelle auch viel aus den USA. Aber bisher nur VL-Waffen. Aber selbst 500Dollar wären nicht so schlimm. Ist trotzdem preiswertwer als hier.

Kaufobjekt wäre eine Winchester 1897von 1905.

Beschuss ist bei so einem guten Stück immer doof...aber geht nicht anders !

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.