Jump to content
IGNORED

Erste Erfahrungen mit dem Triarii-SP01 von HeraArms


subootnik

Recommended Posts

Ich habe mich in Vorbereitung auf die Bay. LM LW im KW-Kaliber mit meinem Triarii-SP01 ausgiebig beschäftigt.

Das heißt, ich habe meine Optik, Schubschaft und Vertikalgriff montiert und das ganze Teil mit ein paar Hundert Schuss eingeschossen.

Folgende Beurteilung kann ich dazu abgeben:

+ die Verarbeitungsqualität ist sehr gut

+ die Passungen der Waffenaufnahme sind ohne Spiel (Waffe sitzt fest; sollte sich daran zukünftig etwas ändern, kann man die Kunststoffadapter

bestimmt bei HeraArms nachbestellen und erneuern)

+ die Wiederholgenauigkeit ist gegeben (habe die Waffe bisher ca. 5mal aus- und eingebaut und konnte keinen nennenswerten Unterschied

der Trefferlage feststellen

+ das Schaftsystem ist schön führig und nicht zu schwer (es ist durch seine Gesamtlänge von 64cm dicht am Körper dran)

- nicht gut finde ich die nach hinten austretenden Pulvergase während des Schiessens (da die Waffe nur ca. 5cm im Vorderschaft steckt und bis zur

vorderen Schaftöffnung noch 15cm sind, drückt es an den Pulverdampf durch die seitlichen Spalten)

post-17265-1305474103_thumb.jpg

- desweiteren schleift ein Teil des Durchladehebelsystems an der linken Seite des SP01-Dust Cover die Brünierung ab (wenn es nicht "nur" meine

IPSC-Production-Waffe = Gebrauchsgegenstand wäre, würde es mich sehr stören)

Also, grundsätzlich bereue ich den Kauf nicht. Ich denke der Spassfaktor wird alles aufwiegen.

Vielleicht lässt sich durch einen längeren Lauf das Problem mit den Pulvergasen abstellen.

Weiss jemand wielang die max. Lauflänge für einen Brünnerlauf ist, damit man ihn noch in den Schlitten bekommt?

Gruss subootnik

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Leute,

bei der gestrigen LM Bayern LW im KW-Kaliber konnte ich weitere Erfahrungen sammeln:

- da 2 Mann mit meiner Waffe geschossen haben, wurden ca. 450 Schuss abgefeuert

- nach etwa 350 Schuss, war das Teil so verrußt, daß ich es zur Reinigung demontieren mußte (aus Angst vor Störungen)

- die Schraube, die für die Ladehebelrückführfeder zuständig ist hat sich gelockert und musste angezogen werden

- ansonsten war es schön führig

Für mich ist eines klar geworden!!!!

Um die Belästigung durch nach hinten austretende Pulverdämpfe und die massive Verschmutzung des Systems zu unterbinden,

werde ich mir einen 6 Zoll-Lauf mit Mündungsgewinde besorgen. Dazu werde ich mir eine passende Hülse drehen lassen,

die mindestens bis zur chaftöffnung reicht.

Damit müßte das Problem gelöst sein.

Trotzdem gefällt mir das Teil, ich bereue den Kauf nicht und es macht echt Gaudi.

Subootnik

Link to comment
Share on other sites

Ja, wir wollten zu zweit starten. Leider ist der Broterwerb heut so, dass er uns keine Möglichkeit des Startes einräumte und wir stattdessen für schnöden Mammon unterwegs waren. Leider!

Mit der Hülse bin ich mir nicht sicher, ob die Funktion dann noch erhalten bleibt. IGB baut ja nicht umsonst ab einer gewissen Länge Impulsläufe. Nun ist die (leichte) Hülse damit nicht ganz vergleichbar, aber sie will ja auch mitbewegt werden.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

@ Schlittenfahrer

Schalldämpfer werden doch auch auf den Lauf geschraubt.

Nach meiner Idee handelt es sich um nichts anderes (nur das die Hülse vorn offen bleibt).

Das einzige Problem was ich eventuell sehe, ergibt sich im Zusammenhang mit dem

Abkippen des Laufes beim Repetiervorgang. Hier könnte die geplante Hülse vielleicht im Schaftinneren

irgendwo anecken.

Das gilt es herauszufinden.

Gruss subootnik

Link to comment
Share on other sites

@ Schlittenfahrer

Schalldämpfer werden doch auch auf den Lauf geschraubt.

Nach meiner Idee handelt es sich um nichts anderes (nur das die Hülse vorn offen bleibt).

Das einzige Problem was ich eventuell sehe, ergibt sich im Zusammenhang mit dem

Abkippen des Laufes beim Repetiervorgang. Hier könnte die geplante Hülse vielleicht im Schaftinneren

irgendwo anecken.

Das gilt es herauszufinden.

Gruss subootnik

Ab ca. 150 gramm Gewicht macht ein Schalldämpfer eine Pistole mit abkippendem Lauf zum Einzellader !

Um diesen Effekt auszugleichen gibt es Impulsverstärker für Schalldämpfer.

Es gibt zu dem Thema ein paar gute Bücher von "therealsilencer" näheres kann im Unterforum "Schalldämpfer" erfragt werden.

Gruß Ingo

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.