Jump to content
IGNORED

Antwort der SPD auf eine Anfrage zur geplanten "Verschärfung des WaffG"


BigBoszn.357

Recommended Posts

>Sehr geehrter Herr ******,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die mir vom Parteivorstand der SPD zur Beantwortung zugeleitet wurde. Seitens der SPD-Bundestagsfraktion gibt es jedoch keine aktuelle Gesetzesinitiative für eine erneute Verschärfung des Waffenrechts.

Die letzte größere Änderung des Waffenrechts erfolgte im Zuge der Änderung des Sprengstoffgesetzes - als notwendige Konsequenz aus dem Amoklauf eines Schülers in Winnenden im März 2009, vgl. auf

*Änderung Sprengstoffgesetz und Waffenrecht

*Anzahl legaler und illegaler Waffen soll reduziert werden

http://www.spdfraktion.de/cnt/rs/rs_dok/0,,47684,00.html

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Esch<

Der aller größte Witz dabei: "Die Koalitionsfraktionen haben auch die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass künftig Waffenschränke und Waffen durch biometrische Sicherungssysteme gesichert werden können." :confused:

Wir KÖNNEN also, wenn wir wollen, unsere Waffen auch Biometrisch sichern. Oder besser, wir dürfen.:ridiculous:

Von den GRÜNEN habe ich keine Antwort erhalten, waren wohl im Wahlkampfstress. :peinlich:

Hat jemand noch einen schönen "Vordruck", der uns (mir) aus der Seele spricht und den man getrost an die Parteien schicken kann. Insbesondere im Hinblick auf die (leider) von Rot/Grün gewonnene Wahl in BW und ihre geplanten Verbote von GK-Waffen?

Thanx, bin draussen wie´n DIXIE-Klo

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.