Jump to content
IGNORED

Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen (Broschiert)


Jochen R.

Recommended Posts

post-27482-1265354473.jpg

Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen (Broschiert)

Dieses Buch wurde vom User "zielvier" empfohlen. Vielen Dank dafür!

Wieczorek analysiert in seinem Buch den Zustand der Bundesrepublik, in dem er Politik, neoliberale Marktwirtschaft und Medienverhalten analysiert und die gewonnenen Schlussfolgerungen auf köstlich flapsige Art auf den Punkt bringt. So werden mittagliche Talkshows unter dem Kapitel "Rückkehr der mittelalterlichen Behindertenschau" abgearbeitet oder schlussgefolgert, dass unpopuläre Gesetze häufig beschlossen werden, wenn "Ablenkungsereignisse" durch Medien hochgeputscht werden und die Bevölkerung so mit "Brot und Spielen" abgelenkt ist. Aber auch Themen wie Afghanistan oder DSDS, Heidi Klum etc. werden analysiert und in die systematische Volksverblödung einsortiert. In der gesamheitlichen Betrachtung der Ereignisse zieht Wieczorek Schlussfolgerungen die erschreckend sind, da seinen Thesen der systematischen und absichtlichen Volksverblödung durchaus Folge geleistet werden kann. Da in diesem Buch auch immer wieder der "Spiegel" und die "Bild" wegen nachhaltiger und zunehmender Schlechtleistung abgestraft werden, ist es geradezu aberwitzig, dass es dieses Buch aufgrund der Verkaufszahlen ausgerechnet auf den vordersten Rang der Spiegel-Bestsellerliste geschafft hat.

Auszüge aus dem Buch:

"Man stelle sich nun einmal vor, die Normalbürger wüssten Bescheid über die Fakten und Hintergründe von Armut und Reichtum, Weltwirtschaftsordnung, Konzernpolitik in der Dritten Welt, wirtschaftlichen Verflechtungen und Korruption - ganz zu schweigen von den ökonomischen, politischen und philosophischen Theorien und ihren Folgen. Wäre unter diesen Umständen eine mit beeinflussbaren Stümpern durchsetzte politische Klasse überhaupt vorstellbar? ...Können manche hanebüchenen Projekte überhaupt umgesetzt werden, wenn wirklich entscheidungsfähige Bürger darüber urteilten und -sei es auch nur per Wahlen- mitentscheiden?".

"Auch sonst übrigens urteilen die meisten Deutschen liebend gern über Dinge, von denen sie - selbst nach eigenem Bekunden - keinen Schimmer haben...Da benotet der Parkwächter aus Radevormwald die Wirtschaftskompetenz der CDU, eine Kartenlegerin aus Sömmerda das Energiekonzept der SPD...Die Demoskopen erfragen diese Nonsensurteile zu Recht - denn auf ebendieser abstrusen Grundlagen gehen jene mündigen Bürger wählen."

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.