Jump to content
IGNORED

welche Nummer wird in der WBK eingetragen?


Japanarisaka

Recommended Posts

Mahlzeit zusammen!

Zum ersten Mal in meinem Jägerleben habe ich eine nicht nummerngleiche Waffe gekauft (ein alter 98er, der ein wenig aufbereitet eine brauchbare, unempfindliche Nachsuchenwaffe abgeben wird).

In der Rechnung steht die Waffennummer, die auf dem Hülsenkopf eingeschlagen ist, diese werde ich auch zur Anmeldung bei der Behörde verwenden, Schloß, Lauf etc. haben natürlich ein buntes Sammelsurium von Nummern.

Kann/darf dies so gemacht werden? Da gab es doch was ab dem 01.04.2008, wonach die Seriennummer des Laufes relevant wäre. Oder fahre ich da im falschen Fahrwasser?

Vielen Dank!

japanari

Link to comment
Share on other sites

Für mich und auch viele Behörden ist nach wie vor die Nummer der Hülse / Gehäuse maßgebend denn viele Ordonanzwaffen anderer Länder haben nur auf dieser eine Nummer.

Hallo m1collector,

Danke für die schnelle Antwort. Ich bin ja auch der Meinung, daß es so i.O. ist (mit Nummer auf der Hülse), wollte aber nochmals nachfragen. In den vielen Jahren die ich die grüne Pappe habe, wurde nie ein nicht nummerngleiches Stück gekauft.

War nur leicht verunsichert.

LG

japanari

Link to comment
Share on other sites

Japanari,

was Du gelesen hast, ist wahrscheinlich der neu gefasste § 24.

Der betrifft aber nur die Kennzeichnungspflicht bei der Herstellung und dem gewerblichen Import.

Gruß

Rainer

Hallo Rainer,

stimmt! Das muß der § 24 WaffG gewesen sein, Kennzeichnungen auf Lauf und Griffstück (einer Kurzwaffe).

Na prima, dann ist ja alles im grünen Bereich.

Danke euch beiden!!

LG

japanari

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.