Jump to content
IGNORED

SLB für Jäger


dinkel67

Recommended Posts

Hallo,

der § 14 II (2/6) gilt ja nur für Sportschützen. Nach § 13 II erfolgt keine Prüfung, dass die Waffen zum jagdlichen Training notwendig sind.

Wie werden wir Jäger in der Praxis von den Sachbearbeitern behandelt?

Beispiel: Ich - bereits im fortgeschrittenen Alter - habe meine liebe zur Jagd entdeckt und meinen Jagsschein gemacht. Jetzt habe ich entdeckt, dass es viele Selbstlader als "Design-Klassiker" gibt, die mich an meine Bundeswehrzeit erinnern.

Hatte jemand in der Praxis schon mal Schwierigkeiten weil er 4-6 kurzläufige (Lauflänge mit V. i. g. Z. zwischen 30 und 42 cm) "Design-Klassiker" auf einmal eintragen lassen wollte?

Link to comment
Share on other sites

Hatte jemand in der Praxis schon mal Schwierigkeiten weil er 4-6 kurzläufige (Lauflänge mit V. i. g. Z. zwischen 30 und 42 cm) "Design-Klassiker" auf einmal eintragen lassen wollte?

als jäger? wieso sollte es da probleme geben?

Link to comment
Share on other sites

Hatte jemand in der Praxis schon mal Schwierigkeiten weil er 4-6 kurzläufige (Lauflänge mit V. i. g. Z. zwischen 30 und 42 cm) "Design-Klassiker" auf einmal eintragen lassen wollte?

Nein das gibt es keine Probleme.

Wen interessiert die Lauflänge, solange es sich insgesamt um eine Langwaffe handelt?

Es kann allerdings sein, dass Du von einigen "traditionsgesteuerten" Mitjägern :hi: schräg angeschaut wirst, wenn Du mit so einem Ding auf einer Gesellschaftsjagd erscheinst. :nea:

Ging mir am Anfang auch so, als ich mit meiner VR Flinte oder meinem UHR zur Drückjagd gekommen bin. :shok:

Mittlerweile habe sie sich aber daran gewöhnt. :chrisgrinst:

---

Tom

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja noch das eine aber so ein AR-15 kommt zumindest bei den ein oder anderen Jägern, die mir auf dem Schießstand über den Weg laufen, gar nicht gut an.

Die werden schon ganz meschugge, wenn sie einen mit nem SL8 (im Originalzustand, nicht auf G36 Optik gepimpt) sehen.

Link to comment
Share on other sites

ordentlichen Gewehr. ;)

Ordentliche Gewehre, pah! - Gibts überhaupt "unordentliche Gewehre" und wer will festlegen, was ordentlich und was "nicht ordentlich" ist.

Ich borge mir mal ein paar Worte zu "ordentlichen/nicht ordentlichen" Waffen von jemand anders hier aus - weil sie so treffend sind:

Die Diskussion hier hatte mein Großvater auch, als er seinen nagelneuen 6,5x57 Repeteirer mit einem 6-fach Glas seinen Jagdkameraden zeigte. Wär er nicht selber Revierinhaber gewesen, die hätten ihn alle nicht mehr rausgehen lassen. So eine Mörderkanone, auch noch ein Militärsystem (98er) das zum Menschtotschiessen auf den Schalchtfeldern bestimmt ist, mit dem modernen Teufleszeug von Optik. Bei Tag brennen dir die Linsen die Augen aus, und jetzt wird jedes Tier erschossen, das Wild hat keine Chance mehr, bei Tag und Nacht wird gejagt werden, und auch noch auf die umöglichsten Entfernungen ...

So fühl ich mich, wenn ich mit Benelli M3 auf der Treibjagd bin oder mit BAR II auf Drückjagd oder halt mit dem AUG Z und Eotech auf der Jagd.

Wie mein Großvater.

Link to comment
Share on other sites

Ordentliche Gewehre, pah! - Gibts überhaupt "unordentliche Gewehre" und wer will festlegen, was ordentlich und was "nicht ordentlich" ist.

Ich borge mir mal ein paar Worte zu "ordentlichen/nicht ordentlichen" Waffen von jemand anders hier aus - weil sie so treffend sind:

Ja das kenne ich. Da wird jemand schräg angeschaut, nur weil er ein Gewehr führt, das nicht der "Polical Correctness" entspricht.

Ich kann mir Political Incorrectness erlauben, (und tue das auch) weil ich mittlerweile selbst Revierinhaber bin. Die Kritiker sind wahrscheinlich deshalb verstummt, weil sie bisher immer gerne meinen Einladungen zur Jagd gefolgt sind und auch in Zukunft noch eingeladen werden wollen.

Ich selbst bin der Meinung und vertrete diese auch vehement, dass mir jeder der mit seiner "unordentlichen" Waffe sicher umgehen kann, 10x lieber ist, als derjenige der jedes Jahr mit einer neuen "ordentlichen" Waffe zur Jagd erscheint, die für €2000.- Technik und für € 20.000.-Gravuren aufweist, mit der aber, außer dem Büchsenmacher bei Einschiessen des Zielfernrohrs, noch nie jemand sonst geschossen hat.

Diese Kameraden sind meine ganz besonderen "Freunde", weil sie unseren Hundeführern stets unnötige Nachsuchen bescheren, so sie denn überhaupt etwas treffen.

Falls nicht, liegt es sowieso an der Waffe, und im nächsten Jahr werden sie deshalb wieder eine Neue mit sich führen.

---

Tom

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.