Jump to content
IGNORED

Wie funktioniert das mit der vorkomrimierten Luft?


Guest

Recommended Posts

Hallo

Ich habe mir die Daisy Mod.717 gekauft.Sie funktioniert mit vorkomprimierter Luft. Was man auf alle fälle sofort merkt ist, das sie absolut Rückstoß frei ist. Aber wie funktioniert das mit der vorkomprimierten Luft genau ?

Den Begriff komprimieren (verdichten oder zusammen pressen)ist mir bekannt, nicht das nur das erklärt wird. Mich Interessiert, wo der eigendliche Unterschied zum hekömlichen Sytemen ist.

tschüß

--

daddi

ehemals Luftipeng

Link to comment
Share on other sites

Luft komprimieren/vorkomprimieren kann jeder:

Man nehme eine Luftpumpe und halte die Öffnung zu, dann den Kolben vorschieben und schon hat man Luft komprimiert. Nimmt man nun den Finger weg, merkt man die Wirkung (halt mit dem Finger doch mal ne Erbse auf die Öffnung der Pumpe grin.gif ).

Gruß

WJN

Link to comment
Share on other sites

Hi daddi

Also der unterschied ist eigentlich ganz einfach. Bei Waffen mit Vorkomprimierter Luft (HW-40 z.b.) wir die Luft durch das aufklappen der waffe und das anschliesende zuklappen das etwas mehr kraft benötigt die luft in einem Zylinder komprimiert. Diese Vorkomprimierte luft wird duch den abzug über ein ventil in den Lauf entlassen wo diese dann auf den diabolo trifft und diesen Rausschleudert. Bei normalen Luftpistolen (Diana Mod. 3) Wird durch das Abkippen des Laufes eine Feder Gespannt an dessen ende sich ein Kolben befindet. Die Feder wird durch das Abdrücken des Abzuges "freigelassen" und schnellt vor. Durch den Kolben wird zu dem zeitpunkt die luft komprimiert und auf den Diabolo losgelassen. Den Prellschlag der durch den kolben verursacht wird merkt du. Dies ist eigentlich alles, sollte jemand dazu noch mehr wissen dann mal los

Gruß

Paramags

------------------

CO² ist einfach Spitze

RWS C225 und HW-40 Schütze

colt1911.gif

[Dieser Beitrag wurde von Paramags am 12. Mai 2001 editiert.]

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von Volker Gebert:

daddi,

bist Du mit der 717 zufrieden ?

Schreib doch mal einen Testbericht.

Danke

Volker

Hi

Daisy 717

Kunststoffgriffschale

Kaliber: 4,5 mm(.177) Diabolo

Seitenspanner-System mit vorkomprimierter Luft

Einzelschuß

Balkenkorn; höhen- und seitenverstellbare Kimme

manuelle Abzugsicherung

gezogener Lauf

Gewicht: 1030 g

Gesamtlänge: 345 mm

Ich habe leider noch nicht viele Erfahrungen mit Luftpistolen, daher fehlt mir ein bißchen der Vergleich.

Aber ich komme mit der Daisy 717 ganz gut zurecht. Meistens schieße ich auf 10m - 15m Distanz auf Scheiben, die auch ganz gut zu treffen sind. Größere Ziele (zb. Katzenfutterdosen)treffe ich spielend auf 25 Metern. Ich bin auf allen Fälle mit der Treffsicherheit und der Leistung zufrieden. Habe den Kauf nicht bereut.

Allerdings habe ich irgendwo mal gehört, das sie zu lang für den Stand ist. Was hat es denn damit auf sich?

--

daddi

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

Original erstellt von daddi:

Allerdings habe ich irgendwo mal gehört, das sie zu lang für den Stand ist. Was hat es denn damit auf sich?

--

daddi

Kann ich mir nicht vorstellen. Um nach DSB-Sportordnung zu schiessen, muss sie

in einen Kasten mit den Innenmassen:

420*200*50 passen. Und das tut sie.

Pellet

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.