Jump to content
IGNORED

Vorsatz & Verhältnismäßigkeit


christo

Recommended Posts

Schon im frühen Mittelalter gab es Urteile zum Waffengebrauch die auch heute noch zum schmunzeln anregen, leset selbst

von

Ernst Wolgemuth

Eine Hellebarde ist allezeit gutBarthel Held ging mit seiner Hellebarde in das nächste Dorf, da hätte ihn ein Hund schier übel gebissen, wenn er denselben nicht hätte vom Leib gehalten, aber so gefährlich, daß der Hund drüber vom kalten Eisen verwundet ward und tot blieb.

Des Hunds Herr wollte ihn bezahlt haben und schlug ihn in hohem Preis, wegen der bekannten Treu und Wachsamkeit.

Barthel antwortete, es wäre ohne Vorsatz geschehen und nur, seinen Leib zu schützen.

Darüber kamen sie vor den Richter, der sagte zum Vorurteil; »Du hättest die Hellebarde sollen umwenden und nicht die Spitz vorhalten!«

»Ja«, sprach Barthel, »wenn mir der Hund auch den Schwanz gekehrt hätte.«

Der Richter lachte und zählte ihn ledig ohne Entgelt.

Gruß Christo

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.