Jump to content

Greenhorny

Mitglieder
  • Posts

    27
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Greenhorny's Achievements

Mitglied +25

Mitglied +25 (2/12)

3

Reputation

  1. Hallo miteinander Lang ist's her (fast genau zwei Jahre!) und ich habe ein wenig ein schlechtes Gewissen, dass ich mich solange nicht gemeldet habe. Aber erst noch einmal; herzlichen Dank für Eure Beratung und Eure Geduld. Erst mal aber eine kleine Bilanz zum - zum Teil recht "emotionalen" - Verlauf des Themas: Hat mich zuerst auch ein wenig irritiert bzw. fand ich erst auch mal ein wenig schroff (vielleicht übertriebene Empfindlichkeit): 7.65 ist doch ein 210 Kaliber, hab ich gedacht und mich dann wieder ein wenig schlau(er) gemacht und fand mich erst mal bestätigt. Danke für die "Schützen"- bzw. "Greenhorn"-Hilfe. Ebenfalls danke für die einsichtige Antwort bzw. Entschuldigung: Missverständnisse sind möglich, wenn nicht sogar die Regel und; nur der Täter kann das Opfer erlösen (-; Sorry, aber bei allem Respekt auf Kredit: denk Du doch mal bitte über Deine Antwort nach! Wie gesagt, mach Dir bitte keinen Kopf deswegen, ist für mich gegessen. Und: ich werde das Appendix "Para" oder von mir aus "Luger" fortan vollständigkeitshalber und aus Gründen der "kulturellen" Varietät (aber auch in Schweizer Foren) berücksichtigen. Stell Dir an dieser Stelle einfach wieder ein weiteres Smiley vor. Oder weisst Du was? Hier ist es (-; Eigentlich habe mit meiner ersten Reaktion auf Deine erste Reaktion schon alles zum Ausdruck gebracht. Da Du aber in Deiner entsprechenden Art und Weise noch einen oben drauf setzt, obwohl doch eigentlich die Antwort von "Pi9mm" eine ausreichend genug tuende Antwort war: Denk mal - nicht nur in der bestehenden Zeit und unter den gegebenen Umständen - (eben noch einmal) darüber nach, was "ihresgleichen" und "Zusammenhalt" an dieser Stelle zum Ausdruck bringt Ging mir erst ganz genau so, während ich die "originale" 210 eher hässlich fand (dir mir mittlerweile sehr gut gefällt). Die "äusseren" Qualitäten der Legend finde ich jedoch nach wie vor toll. Habe nun schon so oft so viel Schlechtes darüber gehört, dass ich nur sagen kann: "Wo soviel Rauch ist, muss auch ein Feuerchen brennen" Nun aber zu dem, was ich eigentlich zurück melden wollte: Mitte letzten Jahres habe ich mir schliesslich und endlich eine P210-6 mit verstellbarem, originalen Sig-Visier mit 7.65 Para-Wechsellauf in einem sehr neuwertigen Zustand zugelegt. Fast die ganze letzte Saison, habe ich mich allerdings nicht im beabsichtigten Mass auf sie konzentrieren können, da ich mir seither auch noch anderes besorgt habe. Während ich über 37 bzw. 27 Jahre "nur" eine bzw. drei Eisen besass, habe ich mir nach der 210 noch vier! weitere an- und zugetan: - eine Hämmerli 208 S - einen Ruger New Model Blackhawk, 45 Colt mit Wechseltrommel 45 Auto, 4,6" blued - einen Manurhin MR38 Match und - einen S&W Mod.67, stainless (und jetzt ist aber auch mal auf Weiteres genug) Gegen Ende letzter Saison habe ich mich dann aber wieder vermehrt auf die 210, aber auch die Hämmerli konzentriert, ebenfalls ein Highlight bzw. - Achtung Kalauer folgt - "die Hämmerli ist der Hammer" (Tatäää). Was ich bis zum Ende letzter Saison feststellen konnte und sagen kann; auch die P210 ist, in mindestens demselben Mass, der Hammer und wird - nur soweit ich das bis jetzt beurteilen kann - ihrem Ruf gerecht. Sie und die Hämmerli sind meine Favoriten, gefolgt vom Manurhin. Übrigens habe ich Mitte gegen Ende letzter Saison von 9mm auf 7.65 umgestellt und habe mir trotz der höheren Kosten - schon fast definitiv - vorgenommen, (mindestens überwiegend) dabei zu bleiben. Wenn wir dann alle wieder schiessen können / dürfen, werde ich mich nach ein paar Wochen wieder melden und unter anderem auch mit konkreten Resultaten Bericht erstatten. P.S.: Es wurde mir schon angekreidet, dass ich dieselbe Frage in verschiedenen Foren stelle. Dasselbe habe ich im Zuge meiner Suche nach diversen Revolvern (siehe oben) auch in anderen Foren getan. Bitte nehmt mir das nicht übel und es soll auch nicht beliebig oder respektlos erscheinen und ist auch nicht so gemeint. Betreffend der Foren, in welchen ich Fragen zu den Revolvern gestellt habe, hat sich auf Grund der Rückmeldungen die Auswahl schon auf zwei Foren eingeschränkt. Das wird auch betreffend Pistole (210 und Hämmerli) auf Grund der Rückmeldungen so sein, sobald ich im selben Mass, wie bei den Revolvern in den betreffenden dazu Fragen gestellt habe. Also wirklich nichts für ungut und mit besten Grüssen UWe
  2. Herzlichen Dank für eure Antworten und sorry für die lange Zeit bis zu meiner Antwort. Nachdem ich – unter anderem auf Grund eurer Beiträge -mich definitiv für eine SIGP210 mit 7.65 Wechsellauf, am liebsten in der Serie -6 entschieden hatte, begann ich vor ca. 9 Monaten mit der Suche und habe mich unter anderem bei verschiedenen Händlern auf die Warteliste setzen lassen. Im April fand ich nun eine -6 in sehr gutem, sprich; neuwertigen Zustand (sieht wirklich aus wie neu) und konnte im selben Laden einen ungebrauchten 7.65-Lauf dazu kaufen. Ich habe bisher nur 9mm geschossen und bin bisher sehr zufrieden mit der Pistole. Ich habe auch mein erstes Felschiessen absolviert, das Resultat lässt jedoch (noch) zu wünschen übrig. Noch einmal merci bien und Grüsse, Gh
  3. Herzlichen Dank für eure prompten und auch differenzierten Antworten Was natürlich bleibt, ist der hohe Anspruch an den Zustand der Waffe. Das Spektrum ist allerdings breiter geworden. Wenn die anderen Serien, wie Ihr sagst, genauso präzise sind kann es nun auch eine 210 - 1bis5 werden. Auch weil, wie ich inzwischen abgeklärt habe, die Pistole mit ausgetauschten Visieren immer noch zu den erwähnten Anlässen zugelassen wären. Nachrüsten: Beavertail, Nill-Griffschalen (hatte ich heute in den Händen und fühlen sich toll an) und Mikrovisier. Die einzige offene Frage, ist die nach dem Kaliber: Eher öfter wird 9mm empfohlen, weil dieses Kaliber nicht weniger präzise sei und günstiger ist. Für 7.65 spricht, dass dieses Kaliber eine Waffe weniger stark oder schnell abnutzten würde und der Rückstoss geringer ist. Und nicht zu guter Letzt habe ich bisher eher Angebote für 9mm- als für 7.65-Wechselläufe gesehen. Das würde für eine Pistole in 7.65 sprechen, zu welcher ich später ein 9-mm-Lauf suchen könnte. Ein Set-Angebot mit einem 9mm- und 7.65-Lauf wäre natürlich sehr verlockend. Sobald ich entsprechende Angebote finde oder sogar eine Pistole gekauft haben werde, melde ich mich wieder bzw. werde ich „Bericht erstatten“ Merci noch einmal und Grüsse
  4. Guten Tag Ich suche eine Pistole. Nun sagt mein Benutzername ja schon, dass ich von der Sache (noch) nicht all zu viel Ahnung habe und auf guten Rat angewiesen bin. Die Pistole ist ausschliesslich für das Sportschiessengedacht und sollte auchder 50m-Distanz genügen bzw. all die entsprechenden Bedingungen für die Zulassung zum Feldschiessenund somit natürlich so präzis, wie möglich sein erfüllen. Ausserdem ist es mir wichtig, dass sie sich ineinem sehr gutenoder sogar Top-Zustandbefindet. Auf Grund meiner Internet-Recherchen in Tests und Foren, bin ich auf die (alte/klassische) SIG P210gekommen. Sie wird als äusserst präzise Pistole bezeichnet und würde die erwähnten Zulassungs-Bedingungen erfüllen. Bis vor kurzem war ich mir dann auch sicher zu wissen, welches Modell es genau werden soll; die P210-6 im Kaliber 7.65. Unter Anderem, weil diese standartmässig ein verstellbares Visier hat und sie von den verschiedenen P210-Varianten auch schon als die präziseste bezeichnet wurde. Allerdings habe ich dann auch erfahren, dass es äusserst selten bis fast nie vorkommt, dass diese Variante zum Verkauf angeboten wird. Dasselbe trifft angeblich auch auf Wechselläufe in 7.65 zu. Darum würde ich Euch gerne um Eure Meinung bitten, damit ich meine Suche eingrenzen kann. Stimmt es denn wirklich, dass die - 6 die präziseste unter den 210er Varianten ist, oder handelt es sich dabei um einen Mythos? und Trifft es zu, dass eine P210-6 in sehr gutem Zustand, vor allem in 7.65, so schwer zu finden ist (genau so, wie die Wechselläufe)? Dass ich schon Angebote für 210-6er in 7.65 gesehen habe, zum Teil sogar mit 9mm-Wechsellauf, würde dem widersprechen. Ausser man geht davon aus, dass sich darunter eher wenige Pistolen in einem sehr guten Zustand befinden bzw. es sich grösstenteils nicht um sehr seriöse Angebote handeln könnte. Serien Strich 1-5 Je nach Beantwortung der obigen Fragen, könnte es natürlich oder müsste es sogar vielleicht auch ein Modell der Strich 1-5 Serien sein. Welche der vier Versionen Strich 1-5 könntet ihr objektiv besonders empfehlen? und: Hab ich das richtig verstanden. Die Generationen Strich 1 bis 4 haben keine verstellbaren Visiere (ein Grund, warum ich die Strich 6 wollte). Es wäre aber möglich, das bestehende Visier zu entfernen und ein verstellbares Kontrast- oder Mikro-Visier (Dobler) zu montieren. Stimmt das und wäre die entspreche Pistole dann mit dieser Modifikation immer noch zum Feldschiessen zugelassen? Die Klärung dieser Fragen wäre wirklich sehr hilfreich bei der Eingrenzung meiner Suche
  5. Merci Ist das echt so? Ist ja echt peinlich, wenn eine so teure Neuauflage (von einer so renommierten Markt, ob in der Schweiz oder in Deutschland produziert) ein Flop wäre. Das mit der 210-6 habe ich gehört und ist somit neu auch auf meiner Liste. Nicht, dass ich Dir nicht glaube, aber was gibt es an den Legends denn auszusetzen? Reine Neugierde bzw. reines Interesse.
  6. Ooops, merci Homer. Aber das war ja nicht der Kern der Frage. Im Fall der P226 bin ich mir eigentlich sicher, dass die LDC Version nicht zugelassen ist, wie das aus den bisherigen Threads hervorgeht. Aber wie ist es mit den Modell-Variationen der P210 Legend und der x-five?
  7. Hallo zusammen Ich beabsichtige im Sommer in einen Schützenverein einzutreten und bin somit - wie mein Benutzername schon sagt - ein Anfänger. Ich möchte Pistolen schiessen in den Distanzen bis und mit 25m aber irgendwann wohl auch 50m. Ich habe mir natürlich auch über die entsprechende Waffe Gedanken gemacht, im Internet recherchiert und folgende Auswahl getroffen: - P226, am liebsten in der LCD Version - P210 Legend 5": entweder die klassische, Target oder Supertarget - P226 x-five, eventuell die Super Match Die P226 hab ich schon mal in der Hand gehabt und fühlte sich dabei sehr gut an. Natürlich müsste ich sie mal richtig testen. Sie ist sicher gut, ich finde auch sie sieht gut aus und ist darüber hinaus nicht so teuer wie die anderen beiden Die P210 finde ich noch schöner und die x-five gefällt mir äusserlich am wenigsten, ist die schwerste der drei und auch die teuerste. Meine Fragen beziehen sich weniger auf die persönlich beste Wahl der Waffe (wie gesagt ist das Beste immer noch, die verschiedenen Pistolen wirklich zu testen) sondern auf die Zulassung für die Benutzung auf dem Schiessstand. Anscheinend kann man nicht nur die Grundmodelle zum Schiessen/Üben verwenden, sondern wird auch bei den oben erwähnten Varianten (LCD, Target, Super Target und Super Match) wohl in den meisten Fällen "ein Auge zugedrückt" (ich kann ja dann wenn es soweit ist eh mal fragen, wie das in meinem zukünftigen Schützenverein gehandhabt wird). Das Problem liegt also im Bereich Sportschiessen/Wettkampf. Habe ich das nun richtig verstanden, zugelassen beim Sportschiessen/Wettkampf nur die folgenden der erwähnten Modelle: - Die P226 in der Grundversion, leider aber nicht in der LCD Version? - Die P210 Legend 5" (klassische Variante), leider aber nicht die 5" Target oder Supertarget - Die x-five, leider aber nicht die x-five Super Match Ist das richtig so? Grüsse Greenhorny
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.