Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Jim Osterberg

Mitglieder
  • Content Count

    116
  • Joined

  • Last visited

About Jim Osterberg

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Tja, wenn man jetzt Amerikaner und im "Schnaps- und Zigarettenforum" unterwegs wäre, könnte man das dann da zu Recht posten. Aber ich bin ja Deutscher und bei Waffen Online unterwegs.
  2. Aber wird die PPQ dort hergestellt? Ich hab bei den Amis bisher nur PPQs gesehen, die aus Deutschland kamen inkl. Beschusszeichen aus Ulm.
  3. Ja das ist ein Märchen, dass die Hersteller gern in Umlauf bringen um Leute davon abzuhalten sich Reimporte zu holen. Zumindest beim T6 ist das Gegenteil der Fall, die sind oft deutlich besser ausgestattet als die deutschen Varianten. Aber wie du schon sagst, jeder ist seines eigenen Glückes Schmidt, egal ob er jetzt Müller, Meier oder Dimpflmoser heißt;-)
  4. Hast du das weiter oben gelesen, was ich zur betriebswirtschaftlichen Logik geschrieben habe? Besser: ich boykottiere es, deutsche Autos in Deutschland zu kaufen. Wer es als seine Lebensaufgabe empfindet, Niederländern, Luxemburgern und Liechtensteinern einen günstigen VW zu ermöglichen, der kann das ja tun, ich gebe mein Geld lieber anders aus. Zum Beispiel für überteuerte deutsche Waffen. Denn die kann ich ja leider im Ausland nicht so ohne weiteres kaufen.
  5. Die US Army kauft aber auch mehr als 1 Stück. Nehme ich an. Daher ein gelinde gesagt etwas hinkender Vergleich.
  6. Das stimmt. HK ist in der Hinsicht einfach fairer und nimmt von ALLEN Mondpreise;-)
  7. Ja und es kotzt mich an. Deswegen würde ich zB nie einen VW Bus beim deutschen Händler kaufen. Da ist es mit der Quersubvention nämlich Realität. Allerdings sind die Unterschiede meilenweit von dem entfernt was Walther da macht.
  8. Das Delta zu den deutschen Preisen ist zumindest deutlich kleiner
  9. Interessant. Man darf hier "verarschen" schreiben, aber nicht "Depp";-)
  10. Ich denke, die Logik bei Walther ist so, dass sie den deutschen Privatkäufermarkt gar nicht als solchen betrachten neben USA und Behördenmärkten, da viel zu klein. Die sagen sich halt "wenn einer von den 12 D****n in Deutschland unsere Waffe haben will, dann soll er halt richtig dafür löhnen und wenn er das nicht will ist es uns auch egal" - betriebswirtschaftlich sicher richtig, aber eben verachtungswürdig.
  11. Ich versuchs. Aber es wird schwerfallen, weil mir die Plempe so gut gefällt;-) Aber Glocks sind auch schön...
  12. Spiele gerade mit dem Gedanken, mir eine PPQ zuzulegen. Beim recherchieren bin ich dann auch in einigen amerikanischen Foren gelandet. Dort liest man dann über die Preise, für die einige Amis sich die PPQ holen können. Meistens so 450 - 500 Dollar, aber das beste was ich gelesen hatte waren 399! Dreihundertneunundneunzig!!!! Das sind etwas mehr als 350 Euro! Dass die meisten Dinge, die mit Waffen zu tun haben, in Amiland deutlich billiger sind als hier, ist ja nichts neues und normal. Aber dass eine in Deutschland von deutschen Facharbeitern hergestellte Knarre, die erst über den Atlantik geschippert und verzollt werden muss, dort weniger als die Hälfte kostet, ist schon eine Frechheit. Ich finde das unglaublich. Die paar deutschen Waffenkäufer werden gemolken und subventionieren Walther die Marktpräsenz in den USA. Eigentlich müsste man als deutscher Schütze Walther boykottieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.