Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

schleifer2000

Mitglieder
  • Content Count

    91
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 Neutral

About schleifer2000

  • Rank
    Mitglied +50

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn man das "ein Bekannter von mir" oder das "kenne da jemanden der" ersetzen würde durch: ich habe, ich bin, ich will, ich ..... Läge die Trefferquote bestimmt über 70%. Und dann diese Wunderheilungen und schnellen Aufklärungen der Eingangsfragen nach gesetztlicher Aufklärung durch das Forum. Das vorher nicht gefundene Zeichen taucht dann auf einmal unter dem Spannhebel auf!? Wenn dann die Behörde trotzdem vor der Tür steht und ein illegal erworbenes Flohmarkt HW 35 sucht und findet. Ganz wichtig: Die Waffen immer schön genau beschreiben, die man dort auf dem Flohmarkt illegal erworben hat. Spart viel Zeit bei der Zuordnung ! Gruß Hans
  2. Genau diesen Gedanke hatte ich auch: Ein Bekannter hat auf einem Flohmarkt....... gekauft. Flohmarkt und Schusswaffe im Sinne des Gesetzes. §35 Abs. 3 Waffengesetz lesen wo man was (ver)kaufen darf oder nicht!!!! Könnte für den Händler und den legalen Waffenbesitzer ein teurer Spass werden. Gruß Hans
  3. Die Kontrollen waren schon am Freitag auch für mich, mit Waffe und Munition, nicht zu beanstanden. Ein freundlicher Herr mit kurzen Haaren fragte nur nach der WBK/ Jagdschein und beantwortete sehr nett jede Frage in einem kurzen und freundlichen Gespräch. Das Futteral mit der Büchse und der Rucksack mit 30 Kg Munition wurden nicht angetastet. Hier Bewahrheitet sich die alte Regel: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus". Entscheidend ist doch die Fragestellung, wie gehe ich so eine Messe an und was will ich dort? Ich habe mir Monate vorher die Ausstellerliste angesehen und war auf der Suche nach einem guten, ausgesuchten Ordonnanzgewehr. 2 Wochen vorher Sportarms angeschrieben und ein freundliches Gespräch mit Frau Reichert am Telefon geführt. Am Freitag waren dann die 2 vorbestellten K31 und die ebenfalls vorbestellte Munition zur Ansicht und Abholung bereitgestellt. Ein längeres Gespräch mit Herr und Frau Reichert überzeugten mich von einer absolut freundlichen und ehrlichen Händlerfamilie, die Ihre Firma noch in einer klassischen und voll auf den Kunden ausgerichteten Unternehmenskultur führen. Man muss schon über Jahrzehnte beste Referenzen aufbauen um bis in die obere Etage der RUAG vorzudringen und dann als Handelspartner akzeptiert zu werden. Ich für meinen Teil kann die Fa. Sportarms, wie viele andere in diesem Forum, nur wärmstens weiterempfehlen und freue mich jetzt über einen traumhaften Nußbaum K31 und sehr viele Schuss GP11. Wenn man sich vor so einer Messe einen klaren "roten Faden" aufbaut und vorab informiert sind die alten "Schrottstände" schnell übergangen und vergessen. Meistens findet man bei dem einen oder anderen Händler noch einen lang gesuchten Gegenstand oder ein Ersatzteil für seine Waffen. Der Vorteil einer Messe liegt doch im begutachten, anfassen und befummeln, ist der Preis für mich zu hoch oder überteuert bleibt der Gegenstand einfach liegen. Und dieses war, jedenfalls am Freitag, bei vielen "Altmetallhändlern" und "Apothekern" der Fall. Gruß Hans
  4. @stihl Immer noch zufrieden mit dem Wechselsystem? Gibt es bereits sichtbare Abnutzungen/ Verschleiß? War der Schlitten einfach zu montieren, großes Spiel vorhanden? Überlege mir ebenfalls die Anschaffung für meine Les Baer Premier II als reinen Spassfaktor, sehe jedoch evt. Probleme mit den fast spielfreien Passungen der LB. Gruß Hans
  5. Und immer dran denken, der Gegner liest mit! Komme gerade von einem Deelenfest, anwesend war auch ein bekannter Lokalpolitiker und ausgewiesener Waffengegner. Die Gesichter sind bekannt, die Standpunkte und Mitgliedschaften ebenfalls, das Gespräch konnte beginnen: Zitat: >Ihr Waffenheini's macht euch doch langsam selber fertig, ist nur noch eine Frage der Zeit und öffentlicher Druck.< Anschließend ging er inhaltlich sehr genau auf diesen Thread ein. Es gelang mir in der anschließenden Diskussion relativ schwer eine gerade Linie der LWB darzustellen. Die einzelnen wirklich negativen Inhalte aus verschiedenen Postings wurden von ihm geradezu heruntergeleiert. Das interessierte Publikum mischte kräftig mit, zum Schluss der Runde über 30 Gäste. Auf jeden Fall wurde durch den User Asgard ein immenser Schaden und negatives Bild einer wirklichen Gemeinschaft der LWB verursacht, welches von den Waffengegnern hier genau beobachtet wird. Gerade wenn sich Vorstände und namentlich bekannte Einflussgrößen in einem Thread verewigen. Wirklichen Respekt und Ängste bereiten den Gegnern nur engagierte Personen wie Frau Triebel durch gezielten Einsatz der Medien und überregionale Netzwerke. Dieses war in der Diskussion klar erkennbar. Also Herr XXXXXX, dieses Forum reagiert auch sofort auf Diskussionen nach Deelenfesten und mein klarer Standpunkt hat letztendlich mehr Gäste überzeugt als Ihre ideenlose Lokalpolitik! In dem Sinne eine gute Nacht Hans
  6. Aufgrund welcher Rechsgrundlage wird es den zu einem >Problem<? Würde hierauf gerne eine Antwort bekommen. Gruß Hans
  7. Genau diese Frage stelle ich mir auch. Welche Rechtsgrundlage nach einer evt. Verweigerung eines Neuantrages durch den SB bei einer Sachkunde vor 2002? Beispiel: Abgelegte Sachkunde 1993 Erstantrag einer WBk 2009 Mit welcher Begründung sollte nun diese Sachkunde nach damaligem §31 "verfallen" sein? Eine Führerscheinprüfung bleibt auch gültig, obwohl sich die einschlägigen Gesetze und Fahrprüfungen mehrfach geändert haben. Vergleich hinkt hier etwas, zeigt aber die ungefähre Tiefe und Richtung der Fragestellung auf. Gruß Hans
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.