Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

RNehring

WO Gold
  • Content Count

    1686
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by RNehring

  1. Hallo Dusty, Bundesland ist Brandenburg Gruß RNehring
  2. Nun habe ich auch meine erste Kontrolle hinter mir. Ein Pol.beamter hat am Do nachmittag geklingelt und um Einlass gebeten. Nachdem er sich entschuldigt hat, bat er um Sichtkontrolle meiner beiden Waffenschränke. Er fragte nach der Sicherheitsstufe ( B ) und ob Muni separat untergebracht ist. Die Waffennummern wurden nicht verglichen. Er lobte die korrekte Unterbringung, bedankte sich und verabschiedete sich freundlich. Dauerte nichtmal 3 Minuten. Gruß RNehring
  3. Hallo Martin, hieß Dein Spezialist zufällig Egon Olsen? Aber mal im Ernst, wenn das so einfach ginge, bekäme das Zahlenschloss sicher keine Zulassung. Gruß RNehring
  4. Theoretische Betrachtung, man möge mich korrigieren, falls wir einen Zahlenschlossfachmann unter uns haben. Das Zahlenschloss hat doch auf de Rückseite eine Öffnung, in die man das mitgelieferte Werkzeug einführen kann, um den Zahlencode zuverstellen. Daher müsste man doch mit einem Loch in der Rückwand des Schrankes auskommen, um das Werkzeug (ähnlich Inbusschlüssel) einzuführen. Das dauert zwar sicher etwas und zieht auch eine Reparatur nach sich, aber sicher viel preiswerter. Hm, abervielleicht geht das auch nur, wenn das Schloss entriegelt ist. Fragen über Fragen. Gruß RNehring
  5. Hallo Derbergjager, bei allen Schränken mit mech. Zahlenschloss, die ich bisher gesehen habe, war immer das gleiche Standardschloss drin (meiner eingeschlossen). Die erste Zahl 4x gegen den Uhrzeiger drehen, die zweite Zahl 3x mit dem Uhrzeiger. Dann die dritte 2x wieder gegen den Uhrzeiger drehen. Jetzt kannst Du den Knopf bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen, dann ist die Türverriegelung frei. Viel Glück mit der hoffentlich richtigen Kombination. Gruß RNehring
  6. @uwedd: na die Stelle im WaffG würde ich mal sehen wollen. Also so weit sind wir dann doch noch nicht. Gruß RNehring
  7. Genau mit diesem Argument hab ich unsere Behörde auch überzeugt. Nicht nur das Erwerben wäre für Sportschützen problematisch, sondern das überlassen des Verkäufers auch. Die Waffe plus 1 WS geht nicht, da er ja die restlichen WS dann garnicht mehr haben darf. Als ich die Behörde dann endlich überzeugt hatte, waren die 6 Monate aber auch schon rum. So wird "Recht" in diesem Land gelebt. Gruß RNehring
  8. Hallo Tauri, ich mache mir lediglich Sorgen darüber, ob (hier mal bewußt etwas übertrieben ausgedrückt) zukünftig auch bei jedem derben Spruch gleich das volle Programm abgeht, weil ich ja LWB bin. Machen wir uns doch mal nichts vor, wer hat Sich in seinem Leben noch nie verbal vergriffen, ohne es wirklich ernsthaft so zu meinen oder umzusetzen. Gruß RNehring
  9. Bei Bedrohung gibts natürlich kein Pardon. Jedoch stellt sich mir eine ganz andere Frage. Was wäre passiert, wenn er kein LWB gewesen wäre. Hätte man dann auch mit dem vollen Programm (Hausdurchsuchung, SEK, Haft) zugeschlagen? Oder wäre es dann einfach nur eine Anzeige mit üblichem (ewig langen) Verfahren und evtl. Einstellung gekommen? Bedeutet es mittlerweile, dass nur weil ich LWB bin, bei jeder noch so kleinen Sache das "volle" Programm anläuft? Fragen über Fragen? Gruß RNehring
  10. Hallo Thomas, einen M93 wirst Du nur sehr schwer finden. Alternativ gibt es jetzt aber den Falcon F93, der dem M93 ziemlich nahe kommt. Ich habe ihn mit meinem Magpul verglichen und fand ihn okay. Das einzige nicht so schöne Detail ist die Befestigung mit der Mutter am Lower. Das ist beim Original schöner gelöst. Dafür bekommst den Falcon für unter 200€. Gruß RNehring
  11. Auch meinen Dank an ProLegal, weiter so. Gruß RNehring
  12. Viel gefährlicher für uns wird es erst dann, wenn "man" einem bereits bekannten Terrorist / Extremist schnell in einen SV steckt und ihm eine WBK samt Waffe verpasst, um anschließend sagen zu können, daß die bösen LWB entwaffnet werden müssen. Sorry, aber langsam könnten die zeitlich passenden "Zufälle" etwas zu zufällig erscheinen. Gruß RNehring
  13. Nach WaffG muss aber jetzt eine Nummer drauf sein, damit es eingetragen werden kann. Ein Freund von mir hat seines nicht sofort eingetragen bekommen, sondern muss zuerst eine Nummer (hat die Waffenbehörde vergeben) anbringen lassen. das kostet wieder extra Geld. Das Thema sollte ein Mod evtl. nach Waffenrecht verschieben. Gruß RNehring
  14. Unser Verein zahlt allen Mitgliedern die Startgelder für die Meisterschaften. Die Fahrten zahlt jeder selbst, seine Waffen und die Muni übrigens auch. Gruß RNehring
  15. Hallo Tauri, warum zählst nur für den Bürger gute Sachen auf? Immerhin würden die Behörden dann mal feststellen, dass man mit den Bürgern eben nicht immer machen kann, was man will. Es müssen eben auch mal wieder ein paar Verbesserungen eintreten. Wenn immer nur alles schlechter wird, kocht die Suppe irgendwann mal richtig. Oder haben alle schon die Ereignisse von vor 23 Jahren vergesssen? Gruß RNehring
  16. Bei manchen Beiträgen suche ich verzweifelt den Button "gefällt mit SEHR gut" Ich finde nämlich auch, das eigentlich wir den Behörden noch mehr misstrauen müssten, als die uns. Gruß RNehring.
  17. An welche Stelle wende ich mich denn genau um Auskunft aus dem NWR über meine Daten zu erhalten? Sollten übrigens alle LWB machen, am besten gleichzeitig. Dann haben die wenigstens mal was nützliches zu tun. Gruß RNehring
  18. @Joe07, der Arbeitgeber hat Dir die vorgeschriebene Ruhezeit im Rahmen Deiner dortigen Beschäftigung zu ermöglichen, nicht diese durchzusetzen. Der Angestellte hat einen Vertrag, keine Sklavenanstellung. Ich bin auch Angestellter mit selbständiger Nebentätigkeit, und zwar mit Anzeige beim AG aber ohne Genehmigung. Gruß RNehring
  19. Hallo Gebuesch1, Gesetz = geltendes Recht. Es hat mit Gerechtigkeit nichts zu tun. Gruß RNehring
  20. Hallo Tyr13, das stimmt. Die SEK-Beamten werden das sicher bemerken .... nachdem Sie Deine Butze gestürmt haben und die WBK aus dem Tresor geschweisst haben. Tolle Sache. Gruß RNehring
  21. Hallo CZM52, da könnte natürlich sein. Passt auch zu unserem geliebten Land. Bevormundung des Angestellten / Beamten sogar in der Freizeit durch den Dienstherren. Wir sind halt keine Bürger, sondern Personal --> daher auch der Personalausweis. Noch ein paar Gesetze, dann sind wir komplett Sklaven. Pfui Teufel, hab ich das satt. Gruß RNehring
  22. Nebentätigkeit ist Anzeigepflichtig, nicht Genehmigungspflichtig. Ist zumindest bei mir so. Wenn es dem Dienstverhältnis keine Konkurrenz macht, gibts auch kein Problem. Gruss RNehring
  23. Hallo Friedrich, wo kann man die Angaben finden? Gibts da was online? Danke & Gruß RNehring
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.