Jump to content
IGNORED

Mail kurz


braver_Bürger
 Share

Recommended Posts

Hallo,

hier kommt mein Text, den ich versuche über "Abgeordnetenwatch.de" an deutsche Europaabgeordnete zu verteilen.

Leider ist die Textlänge bei Abgeordnetenwatch sehr begrenzt. Deshalb gibt es den ungekürzten Text noch unter "Mail lang".

Wem mein Text gefällt, der kann ihn in eigener Verantwortung nehmen und weiterverteilen. Es ist sicher auch sinnvoll, den Text in verschiedene Landessprachen unserer Europäischen Freunde zu übersetzen und dort an Europaabgeordnete weiterzugeben.

_____________________________

Sehr geehrte Abgeordnete, sehr geehrter Abgeordneter,

Aus meiner Sicht verletzt die geplante EU Richtlinie Waffen in vielen Bereichen die Grundsätze der Rechtsstaatlichkeit und ist damit unzulässig.

Bitte prüfen Sie meine Sichtweise und stimmen Sie ihr entweder zu oder erläutern Sie mir, wo meine Betrachtungsweise sachlich falsch ist.

Prinzip der Verhältnismäßigkeit:

1. Das Ziel muss legitim sein. Die Verringerung von Terrorismus und Gewalt ist legitim.

2. Die Maßnahme muss geeignet sein.

...

In England wurden 1997 den gesetzestreuen Bürgern sämtliche Faustfeuerwaffen abgenommen. In den folgeden 5 Jahren stieg die Mordrate um bis zu 40%. Sie konnte nur mit großem zusätzlichem Aufwand in der Verbrechensbekämpfung innerhalb von 12 Jahren wieder zurückgedrängt werden. Hochgerechnet hat das Waffenverbot in England bis heute mehr als 3000 zusätzliche Mordopfer gefordert und kostet fast täglich Menschenleben.

Daraus folgt, dass Waffenverbote für gesetzestreue Bürger die Sicherheit verschlechtern und nicht verbessern.



Wer heute ein Gewaltverbrechen verüben will, kann sich eine legale oder eine illegale Waffe beschaffen.

In Deutschland werden bei Gewaltverbrechen ca. 95 % illegale Waffen eingesetzt. Für Verbrecher sind illegale Waffen offensichtlich wesentlich leichter zu beschaffen als Legale.

Selbst wenn bei wenigen Verbrechen legale Waffen eingesetzt worden sind, hätten die Verbrecher jeweils mit Leichtigkeit auf illegale Waffen ausweichen können.

Es sind in Deutschland weit mehr als doppelt so viele illegale Waffen im Umlauf, als Legale. Solange die illegalen Waffen nicht praktisch vollständig verschwunden sind, verbessert ein Waffenverbot für gesetzestreue Bürger die Sicherheit nicht.



Die Verbote und Enteignung bestimmter halbautomatischer Waffen und Dekowaffen für gesetzestreue Bürger ist also nicht geeignet um das legitime Ziel zu erreichen und damit rechtswidrig.

Link to comment
Share on other sites

Würde ich ändern, und zwar insofern: "Wer heute ein Gewaltverbrechen verüben will, kann sich eine legale oder eine illegale Waffe beschaffen"

Streich da BITTE das LEGALE raus. Ein Krimineller wird kaum 3000 Euro in den Jagdschein investieren, nur um eine Waffe zu besitzen. Genauso bei Sportschützen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.